Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/partner/02-Dresdner-Heft.php 20.03.2020 11:14:44 Uhr 04.07.2020 01:13:03 Uhr

Dresden – Breslau/Wroclaw

Das Dresdner Heft 139: Dresden - Breslau/Wroclaw

Dresdner Heft Nr. 139 widmet sich "Facetten einer Städtefreundschaft"

Im 60. Jahr der Städtepartnerschaft zwischen einer sächsischen und einer schlesischen Metropole, die überdies beide in Mitteleuropa liegen, war es für die „Dresdner Hefte“ und den Geschichtsverein naheliegend, sich an die Nachbarschaft von Dresden und Wroclaw zu erinnern. Beide Städte waren ja nie weit voneinander entfernt, doch gehörten sie in den Jahrhunderten seit ihrer Gründung unterschiedlichen Herrschaftsbereichen und Staaten an. Wer zwischen ihnen reisen wollte, Handel trieb oder begehrlich die Hand nach ihren Schätzen ausstreckte, der hatte Grenzen und politische Widerstände zu überwinden; der musste zwischen verschiedenen Währungen ebenso unterscheiden wie zwischen je anderen Formen kulturellen Kapitals. Multikulturell und multiethnisch waren und sind die beiden Großstädte an Oder und Elbe ohnehin immer gewesen. Doch ob man dies als Bereicherung oder als Problem empfand, hatte mit den Zeitläuften zu tun, den politischen Konjunkturen und Zwängen – nicht zuletzt aber mit der individuellen Weltsicht derjenigen Bürger, Reisenden, Wissenschaftler oder Touristen, die den jeweiligen Nachbarn bereisten oder bewohnten. Das Dresdner Heft 139 möchte Interessierten jene „Facetten einer Städtepartnerschaft“ näherbringen, die oftmals nur Kennern und Spezialisten aus Wissenschaft, Politik oder Publizistik geläufig sind, die also nur in Fragmenten zum Alltagsbewusstsein und Allgemeinwissen der Bewohner beider Städte gehören. Die Lektüre soll bewusst machen, was Dresden und Wroclaw verbindet, was die die beiden Städte unterscheidet – und vor allem zeigen, dass es sich lohnt, einander kennen zu lernen.

Mehr zum Heft erfahren Sie auf der Website des Dresdner Geschichtsvereins.

Drucken

Partner