Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/110/ereignisse/03/c_022.php 02.11.2015 09:08:04 Uhr 20.05.2019 17:46:25 Uhr

Weiße Rosen

Symbol für die Überwindung von Krieg, Rassismus und Gewalt

Am 13. Februar 2005, dem 60. Jahrestag der Luftangriffe auf Dresden, trugen tausende Menschen der Stadt eine weiße Rose.
Die weißen Rosen machten deutlich: Die Dresdnerinnen und Dresdner wehren sich dagegen, dass die Erinnerung an den 13. Februar 1945 benutzt wird, um für demokratiefeindliche und menschenverachtende Ideologien, Haltungen und Aktionen zu werben.
Die Initiative dazu war von einer Dresdner Überlebenden des 13. Februar 1945 ausgegangen, die ein Zeichen gegen die rechtsextreme Instrumentalisierung des Gedenkens setzen wollte. Sie wurde von vielen Organisationen, Institutionen und Bürgerinnen und Bürgern unterstützt, so auch von der "Aktion Toleranz" der Sächsischen Zeitung und Dresdner Morgenpost. Viele Tausend weiße Rosen sind verkauft worden.

Drucken

Partner