Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/sport-und-freizeit/sport/Sportstaettenbau.php 21.11.2022 11:21:03 Uhr 10.12.2022 06:45:22 Uhr
Sportstätte Stuttgarter Straße 41
© EB Sportstätten

Sportstättenbau

Modernes Flutlicht für die Sportanlage "An der Schmiede"

Die neuen Flutlichtmasten stehen bereits
Die neuen Flutlichtmasten stehen bereits
Die neue LED-Flutlichtanlage ermöglicht das Fußballspielen der Vereinsmitglieder des SV Pillnitz auch im Dunkeln

Der Fußball-Rasenplatz auf der Sportstätte „An der Schmiede 10“ erhielt eine neue Flutlichtanlage, da die bisherige ausgedient hat. Die zehn alten kleineren Masten (8-10 Meter) mit den alten Strahlern wurden zurückgebaut, ebenso die dazu gehörigen Fundamente.

Das Großspielfeld bekam nun sechs neue, 16 Meter hohe Flutlichtmasten mit LED-Strahlern, inklusive neuer Verkabelung. Da die Masten nun (fast) doppelt so hoch sind, strahlen diese senkrecht nach unten und blenden damit weniger in die Umgebung. Die dafür notwendigen Fundamente mit Bewährungskörpern wurden in der 30. Kalenderwoche gegossen. 

Da der Platz jetzt vier Masten weniger hat, ist außerdem eine Energieeinsparung zu erwarten. Zudem benötigen LED-Leuchtmittel weniger Strom als herkömmliche Strahler. Damit werden Ressourcen geschont. Da LEDs nicht heiß werden und weniger UV-Licht besitzen, werden weniger Insekten angelockt, verletzt oder getötet.

Den Auftrag für die Baumaßnahme erhielt das Unternehmen mit der lokalen Niederlassung Saule Dresden Landschafts- und Sportplatzbau GmbH. Die Kosten belaufen sich auf etwa 180.000 Euro, die vom Eigenbetrieb Sportstätten finanziert werden.

Neuer Kunstrasenplatz für SG Dölzschen 1928 e. V.

Alter Tennenplatz auf der Sportstätte Am Dölzschgraben
Alter Tennenplatz auf der Sportstätte Am Dölzschgraben
Der neue Kunstrasen wird verlegt
Der neue Kunstrasen wird verlegt
Ehrenanstoß Bürgermeister Jan Donhauser mit Geschäftsführerin Andrea Naumann und Vereinsvorsitzender Detlef Naumann
Ehrenanstoß Bürgermeister Jan Donhauser mit Geschäftsführerin Andrea Naumann und Vereinsvorsitzender Detlef Naumann

4. November 2022

Einer der letzten verbliebenen Tennenplätze Dresdens ist in den vergangenen Wochen einem modernen Kunstrasenplatz gewichen.

Die 9 Mannschaften der SG Dölzschen 1928 e. V. freuen sich über den grünen Belag, den sie schon viele Jahre herbeigesehnt haben. Vereinsvorsitzender Detlef Naumann: „Wir freuen uns riesig, dass wir mit dem neuen Kunstrasenplatz wieder wettbewerbsfähig sind, Fußballerinnen und Fußballer sowie andere Vereine wieder gern zu uns trainieren und spielen kommen.“ 

Bürgermeister Jan Donhauser: „Nachdem ich in meiner Funktion als Schulbürgermeister in den letzten Jahren zahlreiche Sporthallen eröffnen durfte, ist es mir eine besondere Freude nun diesen Kunstrasenplatz einzuweihen. Es ist ein gutes Zeichen für den Sport, dass wir trotz aktueller Krisen die Verbesserung der Sportinfrastruktur weiter voranbringen und auf diesem Weg den Sportvereinen Rückenwind für ihre wertvolle Arbeit für die Gesellschaft geben können. Ich wünsche der SG Dölzschen weiterhin viel Erfolg.“

Ende Juli begannen die Bauarbeiten mit dem Abtragen des zwölf bis 15 Zentimeter dicken Tennenbelags und der darunterliegenden Schicht mit einem Bagger. Etwa 880 Tonnen Altmaterial wurden abtransportiert. Die vorhandene Tragschicht überarbeiteten die Fachleute. Anfang Oktober verlegten die Arbeiter 4.800 Quadratmeter modernen Kunstrasen, bestehend aus gerader und gekräuselter Faser. Es folgten die Linien, die es händisch einzuarbeiten galt: 615 Meter weiße Hauptfeldlinierung und 180 Meter blaue Jugendspielfeldlinierung. Ende Oktober schließlich wurde der Platz mit Sand verfüllt. Bereits 2019 hatte sich die Stadt Dresden entschlossen, nur noch granulatfreie Kunststoffrasenplätze zu errichten. Dadurch gelangt kein Mikroplastik in die Umwelt.

Die Baumaßnahme führte die Firma Strabag Sportstättenbau aus. Die Planung übernahm das Dresdner Landschaftsarchitektur-Büro Grohmann. Die Kosten belaufen sich auf etwa 330.000 Euro. Der Stadtbezirksbeirat Cotta beteiligte sich mit 20.000 Euro für die Planung. Die restliche Summe finanziert der Eigenbetrieb Sportstätten.

In der SG Dölzschen 1928 e. V. spielen die 1. Männer, Ü50-Männer und sieben Nachwuchsmannschaften von B- bis F-Jugend sowie die Bambinis. In den Nachwuchsteams kicken auch sechs Mädchen. Insgesamt hat der Verein 150 Mitglieder, darunter sind 100 Kinder und Jugendliche.

Drucken

Partner