Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/kinder/tagesbetreuung/anmeldung/rechtsanspruch.php 23.03.2020 11:23:30 Uhr 27.05.2020 05:55:27 Uhr

Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz

Seit 1996 ist in § 24 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) festgeschrieben, dass jedes Kind, welches das dritte Lebensjahr vollendet hat, bis zur Einschulung einen Rechtsanspruch auf einen Kindertagesbetreuungsplatz hat.

Mit Wirkung ab 1. August 2013 wurde die gesetzliche Regelung durch das Kinderförderungsgesetz (KiföG) erweitert. Seitdem haben Kinder bereits ab Vollendung des ersten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf frühkindliche Förderung in einer Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle.

In Dresden wird durch eine bedarfsgerechte Jugendhilfeplanung der Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem vollendeten 1. Lebensjahr in einer Kindertageseinrichtung oder Kindertagespflegestelle gewährleistet. Das heißt, dass Eltern zum gewünschten Betreuungsbeginn ein Betreuungsplatz angeboten werden kann.

Sollte der Betreuungsplatz nicht in der von den Eltern gewünschten Einrichtung oder Tagespflegestelle zur Verfügung stehen, wird ein adäquater Betreuungsplatz entsprechend des von den Eltern gewünschten Betreuungsbeginns angeboten.

aufgeschlagenes mit Richterhammer

Kontakt

Landeshauptstadt Dresden

Amt für Kindertagesbetreuung
Zentrale Beratungs- und Vermittlungsstelle


Besucheranschrift

Breitscheidstraße 78
01237 Dresden


Telefon 0351-4885051
Fax 0351-4885013
E-Mail kindertagesbetreuung@dresden.de


Postanschrift

Postfach 120020
01001 Dresden


Öffnungszeiten

Mo und Fr 9 bis 12 Uhr
Di und Do 9 bis 18 Uhr

Termine außerhalb der Sprechzeiten

Termine außerhalb der Sprechzeiten können telefonisch unter 0351-4885051 vereinbart werden.

Drucken

Partner