Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/iwgr/iwgr.php 20.02.2019 11:21:37 Uhr 22.02.2019 20:46:51 Uhr

Internationale Wochen gegen Rassismus

vom 11. März bis 6. März 2019

Die Landeshauptstadt Dresden beteiligt sich vom 11. März bis 6. April 2019 an den Internationalen Wochen gegen Rassismus. Das Logo der Veranstaltungsreihe „100 % Menschenwürde – Zusammen gegen Rassismus“ weist darauf hin, dass Rassismus immer noch ein Problem in unserer Gesellschaft darstellt und es wichtig ist, sich für ein demokratisches Miteinander und die Achtung von Menschenrechten und Menschenwürde einzusetzen.

Die bundesweiten Aktionswochen sind ein Zeichen der Solidarität mit den Opfern sowie den Gegnerinnen und Gegnern von Rassismus. Sie haben das Ziel, über rassistische Diskriminierung und Ausgrenzung in verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen zu informieren und zu sensibilisieren. Sie regen zu Selbstreflexion und eigenem Handeln an, um die Voraussetzungen für ein respektvolles, menschliches Mit- und Füreinander zu schaffen und Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung aus unserem Alltag zu verbannen. 

Die Veranstaltungswochen bringen alle Akteurinnen und Akteure zusammen, die sich auf vielfältige Art und Weise dafür engagieren, das diesjährige Motto der Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus „Europa wählt Menschenwürde“ mit Leben zu füllen. Dies erhält vor dem Hintergrund einer sich stetig wandelnden Gesellschaft und der in diesem Jahr anstehenden Europawahlen ein besonderes Gewicht. 

Über 60 zivilgesellschaftliche Vereine, Initiativen, demokratische Parteien sowie städtische Institutionen gestalten das vielfältige Programm mit rund 100 Veranstaltungen. Neben Vorträgen, Themen- und Diskussionsabenden, Lesungen, sportlichen Aktivitäten und kulturellen Formaten findet sich auch Raum für Begegnung und Austausch. 

Die Veranstaltungswochen werden am 11. März um 18 Uhr im Plenarsaal des Neuen Rathauses feierlich eröffnet. Am 6. April findet um 17 Uhr das Öffentliche Gedenken an Jorge Gomondai auf dem gleichnamigen Platz statt.

Wir laden Sie herzlich ein, die Veranstaltungen der Aktionswochen zu besuchen und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Logo: Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus
Logo: Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus

Weitere Informationen

Was sind die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“?

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ sind bundesweite Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnerinnen und Gegnern sowie Opfern von Rassismus. Sie finden jährlich rund um den 21. März, dem „Internationalen Tag gegen Rassismus“, statt.

In Deutschland plant und koordiniert die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Rat die jährlichen UN-Wochen gegen Rassismus in Deutschland. Sie gibt Anregungen für Veranstaltungen und Themen, vernetzt Aktive und Interessierte, dokumentiert die deutschlandweit stattfindenden Veranstaltungen und macht durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit das gesellschaftliche Engagement während der Aktionswochen sichtbar. Detaillierte Hintergründe zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ finden Sie unter:

Handelt es sich um eine neue Veranstaltungsreihe in Dresden?

Bereits in den vergangenen Jahren gab es in Dresden zahlreiche Vereine und Initiativen, die sich an den Aktionswochen beteiligten. Zur besseren Bekanntmachung der Aktionswochen bei den Dresdnerinnen und Dresdnern, ob hier geboren oder zugewandert, zur besseren zeitlichen Abstimmung der Veranstaltungen und zur Gewinnung eines größeren Veranstalterkreises wurden die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Dresden 2016 -2018 von dem Büro der Integrations- und Ausländerbeauftragten koordiniert und ein gemeinsames Programm erstellt. 2019 koordiniert das Bürgermeisteramt diese Veranstaltungsreihe

Warum finden die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in einem anderen Zeitraum in Dresden statt?

Die Aktionswochen finden in Dresden vom 11. März bis 6. April 2019 statt. Der Zeitraum weicht damit vom bundesweiten Aktionszeitraum ab. Am 6. April findet jährlich eine Gedenkveranstaltung anlässlich des Todestages von Jorge Gomondai statt, der am 6. April 1991 an den Folgen eines rassistischen Übergriffs in Dresden verstarb.

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Dresden werden somit von einem wichtigen Gedenken an die Opfer rassistischer Gewalt in Dresden eingerahmt. Einmal mehr werden wir damit erinnert, wie wichtig die Auseinandersetzung mit Rassismus und die gemeinsame Suche nach Wegen des partnerschaftlichen, respektvollen Miteinanders für eine friedliche und offene Stadtkultur sind.

Kontakt

Landeshauptstadt Dresden

Bürgermeisteramt

Referentin für Demokratie und Zivilgesellschaft
Frau Dr. Julia Günther


Drucken

Partner