Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/integrationskonzept/aufgaben/sport.php 09.08.2017 18:57:11 Uhr 21.11.2019 19:26:45 Uhr

Sport

Sport bietet eine gute Möglichkeit für das gegenseitige Kennenlernen. Aufgrund der niedrigen Sprachbarriere ist das Integrationspotential im Sport besonders hoch. Die gegenseitige Fairness fördert den gemeinsamen Respekt. Oftmals entstehen Kontakte und Netzwerke, die über den Sport hinweg reichen. So können auch Deutschkenntnisse vertieft werden.

Leider nutzen zugewanderte Mädchen und junge Frauen die sportlichen Angebote seltener. Dies betrifft vor allem muslimische Mädchen und Frauen. In Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion Dresden und dem Verein Verkehrswacht wird deshalb regelmäßig ein Fahrradkurs für zugewanderte Frauen angeboten. Der Kurs beinhaltet Theorie und Praxis und wird mit dem Fahrradpass beendet. Es gibt in Zusammenarbeit mit der Dresdner Bäder GmbH auch einen Schwimmkurs für muslimische Frauen.

Das Programm „Integration durch Sport“ des Deutschen Olympischen Sportbundes möchte Sportvereine für zugewanderte Menschen besser zugänglich machen. In Dresden beteiligen sich bislang fünf Sportvereine.

Verschiedene Vereine der zugewanderten Menschen bieten ebenfalls sportliche Aktivitäten an oder helfen auf der Suche nach einem Sportverein.

 

Bis 2020 soll die Stadtverwaltung Dresden zum Beispiel folgende Schritte umsetzen:

  • Integrationspotential des Sports durch noch bessere Rahmenbedingungen weiter ausbauen

  • noch bessere Bekanntmachung der vielfältigen sportlichen Angebote unter den zugewanderten Menschen

  • besondere Unterstützung der sportlichen Aktivitäten von zugewanderten Mädchen und Frauen

Drucken

Partner