Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/foerdermittel/ehrenamtliches-engagement-foerdern.php 30.11.2017 17:29:28 Uhr 13.12.2017 10:07:40 Uhr

Fördermittel nutzen

Die hier vorgestellten Einrichtungen und Institutionen fördern Projekte für die Integration von Flüchtlingen und Migranten. Bitte beachten Sie dazu die jeweiligen Richtlinien zur Antragstellung.

Freistaat Sachsen

Integrative Maßnahmen, Teil 1

Gefördert werden Maßnahmen in den Bereichen Integration, Partizipation und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Integrative Maßnahmen, Teil 2

Gefördert werden ehrenamtlich geführte Deutschkurse für Flüchtlinge bis zu 500 Euro pro Kurs sowie Mikroprojekte bis 3 500 Euro.

Achtung: Bitte beachten Sie, dass der Antrag am Computer ausgefüllt werden muss. Handschriftlich ausgefüllte Anträge können leider nicht bearbeitet werden. Vergessen Sie nicht, alle Seiten zu unterschreiben und den Antrag vorab an mikroprojekt@dresden.de zu senden.

Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz

Die Förderrichtlinie „Weltoffenes Sachsen“ (WOS) fördert u.a. Projekte zur Stärkung bürgerschaftlichen Engagements und zu Toleranz.
Antragsschluss für einen Projektstart ab 1. Januar ist jeweils der 31. August des Vorjahres. Informationen zur Förderrichtlinie sind unter www.weltoffenes.sachsen.de in der Rubrik „Über das WOS“ zu finden. Die Anträge selbst sind nicht auf der Website verfügbar, sondern auf der Homepage der SAB, Förderprogramm Weltoffenes Sachsen

Förderrichtlinie "Wir für Sachsen" - Aufwandsentschädigung für Ehrenamtliche

Ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe Tätige können in Sachsen eine pauschale Aufwandsentschädigung erhalten. Für monatlich mindestens 20 Stunden Einsatz von August bis Dezember zahlt der Freistaat bis zu 40 Euro pro Monat. Anträge können Vereine, Verbände, Stiftungen, Kirchen und Kommunen jeweils bis zum 31. Oktober für das Folgejahr bei der Bürgerstiftung Dresden einreichen.

Auskünfte zum Antrag erteilt die Bürgerstiftung Dresden.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

House of Resources

Gefördert werden Mikroprojekte bis 2000 Euro

Anfragen und Kontakt: zentrale@hor-dresden.de

Landeshauptstadt Dresden

Lokales Handlungsprogramm für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden (LHP)

Mit dem Förderprogramm des "Lokalen Handlungsprogramms für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden" (LHP) fördert die Landeshauptstadt Dresden engagierte Vereine und Organisationen, die sich in den Bereichen Demokratie, historische-politische Bildung, Abbau von Erscheinungsformen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit/Extremismus und für gesamtgesellschaftliche Integration/Inklusion engagieren.

Kommunale Kulturförderung

Im Rahmen der Kommunalen Kulturförderung werden Künstler, Vereine und freie Initiativen unterstützt. Dazu gehören auch interkulturelle Projekte.

Stiftungen und Vereine

Nord-Süd-Brücken

Förderung von Sach- und Reisekosten für Vereine und Initiativen der Flüchtlingshilfe

Stiftung Deutsches Hilfswerk

Mit den Erlösen aus ihrem Losverkauf fördert die Deutsche Fernsehlotterie soziale Projekte in ganz Deutschland. Die Förderungen erfolgen über die Stiftung Deutsches Hilfswerk.

Robert Bosch Stiftung

Gefördert werden Programme zu den Themenbereichen "Begegnungen mit Flüchtlingen gestalten" sowie "Qualifizierung und Vernetzung von ehrenamtlichem Engagement in der Flüchtlingsarbeit."

Stiftung Mercator

Die Stiftung Mercator möchte die Ungleichheit bei Bildungsabschlüssen zwischen Menschen mit und ohne Migrationshintergrund abbauen. Sie setzt ihr Augenmerk dabei auf folgende Schwerpunkte:

  • Unterstützung einer individuell fördernden Lehr- und Lernkultur
  • Sprachförderung
  • Vernetzung von Bildungsinstitutionen

Stiftungen deutschlandweit

Übersicht von Stiftungen, die Projekte im Bereich Asyl und Migration unterstützen.

Förderung für Kirchgemeinden

Projektfonds Flüchtlingshilfe der ev.-luth. Landeskirche Sachsen

Gefördert werden Projekte der Flüchtlingshilfe bei der Sächsischen Landeskirche: lokale Kleinprojekte bis 2 000 Euro, lokale Projekt bis 10 000 Euro.
Beratung zur Antragstellung: Michaela Schoffer, E-Mail: michaela.schoffer@evlks.de

Kulturbüro Dresden

Das Kulturbüro Dresden hat in einer Liste eine Vielzahl aktueller Fördermöglichkeiten für kulturelle Projekte mit Geflüchteten zusammen gestellt.

Drucken

Partner