Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/kunst-und-kultur/literatur/bibo/veranstaltungen/veranstaltungen-november-2020.php 22.10.2020 17:49:06 Uhr 25.10.2020 01:41:45 Uhr
Titelbild für das November-Programmheft
© Alexander Clauß

Veranstaltungen November 2020

Hinweise zum Veranstaltungsbesuch

Durch Auflagen zum Infektionsschutz ist die Platzanzahl reduziert. Bitte halten Sie unsere Hygieneregeln ein und tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung, bis Sie platziert werden.

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen unter Angabe von Name und Benutzernummer bzw. Wohnanschrift ist erforderlich, da die Möglichkeit der Kontaktnachverfolgung behördlich gefordert ist.

Märchen und Erzählstunde: Der Fliegende Teppich

Montag, 2. November 2020, 16 Uhr

Jeden ersten Montag im Monat breiten wir für kleine und große Zuhörer einen bunten Geschichtenteppich aus. Im ersten Teil der Veranstaltung entführen erfahrene Erzähler mit Märchen, Mythen und Legenden in magische Welten. Anschließend können die Zuhörer selbst auf dem Erzählstuhl Platz nehmen und eine mitgebrachte Geschichte oder selbst Erlebtes erzählen. Im Anschluss lädt die Bibliothek zu einem Streifzug durch die Welt der Geschichten in ihren Bücherregalen ein.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter strehlen-odc@bibo-dresden.de

Bibliothek Strehlen, Otto-Dix-Ring 61, Telefon 0351-2753665

Vernissage: Was bleibt. Eine Fotoausstellung zum Thema Mensch im Gefängnis

Montag, 2. November 2020, 18 Uhr

Wir laden herzlich ein zur Eröffnung der Fotoausstellung „Was bleibt“. Die Mehrheit der ausgestellten Fotos entstanden im Rahmen des Angebotes SOTRA, welches das Projekt "Musik und Farbe hinter Gittern" der Outlaw gGmbH in sächsischen Haftanstalten durchführt.
SOTRA ist ein niederschwelliges Training zur Deradikalisierung und zum Abbau von Demokratiedistanz. Im darin stattfindenden Fotoworkshop beschäftigen sich die Teilnehmer auch visuell vor allem mit sich selbst sowie den Facetten des menschlichen Zusammenlebens.
Was bleibt ist der Mensch. Eine Ausstellung des Kunst im Gefängnis e. V.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter neustadt@bibo-dresden.de

Bibliothek Neustadt, Königsbrücker Straße 26, Telefon 0351-8030841

Clemens Kahrs: Familienkurzweil mit Bus, Bahn & Narrow Boat in Britannien

Montag, 2. November 2020, 18 Uhr

Vortrag und Diskussion in der Reihe "Klimaverträglich Reisen – aber wie?"

Wie verreist man mit einer sechsköpfigen Familie heute? Wie bringt man die Interessen von Eltern, Jugendlichen und jüngeren Geschwistern unter einen Hut? Wie kann man unterwegs aktiv sein und gleichzeitig entspannen? Wie macht man den Weg zum Ziel? Clemens Kahrs berichtet von seinem Familienurlaub mit dem Zug, Bus und Boot auf den britischen Inseln. Die Reise führte die Familie an die schottische Küste, nach Mittelengland sowie nach Bristol und Umgebung mit Highlights, wie die Tour mit dem Narrow Boat auf dem weit verzweigten Kanalnetz Mittelenglands, und rasanten Fahrten mit Doppeldeckerbussen übers Land. Zur Nachahmung empfohlen!

In Kooperation mit dem Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD), Landesverband Elbe-Saale

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Foto von einem britischen Long Boat auf einem Kanal. Das Ufer ist dicht mit Bäumen bewachse..

Ursula Kurze: Tucholsky – Etwas bleibt immer zurück

Dienstag, 3. November 2020, 10.30 Uhr

Kurt Tucholsky sagte von sich selber, er habe Erfolg, aber keinerlei Wirkung. Und dennoch sind seine Texte immer noch begehrt und aktuell. Die Konzertgitarristin und Schauspielerin Ursula Kurze stellt sich seinen Texten, nimmt sie auf, untermalt sie, und überträgt die inhaltlichen Emotionen in ein musikalisches Gewand, welches sie selber komponiert. Mal leidenschaftlich, mal fröhlich, mal erfüllt von schwerer Melancholie begleitet sie den Lebensweg des Literaten.

Eine Veranstaltung in der Reihe "Literatur am Vormittag". Veranstaltet durch die Mobile Bibliothek.

Eintritt: 4 Euro, Eintritt frei mit gültigem Benutzerausweis

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

#Digitaler Dienstag: VR-Brille

Dienstag, 3. November 2020, 16 bis 19 Uhr

Kein Bock auf Real Life? Rein in die virtuelle Realität! Im Gruppenarbeitsraum des Jugendbereichs könnt ihr mit der Playstation 4 VR-Brille spielen. Verschiedene Spiele stehen bereit zum Zocken – kommt einfach vorbei und meldet euch an der Infotheke. Ab 12 Jahren

Eintritt: frei mit gültigem Benutzerausweis

Keine Anmeldung erforderlich.

Zentralbibliothek, Gruppenarbeitsraum 2. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Lena Gorelik: Null bis unendlich

Dienstag, 3. November 2020, 19 Uhr

Lesung

Fünfzehn Jahre lang hat Nils nichts von Sanela gehört. Dem wilden Mädchen, das aus Jugoslawien kam und im Krieg die Eltern verloren hatte. Beim ersten Wiedersehen weiß er sofort, wie sehr sie ihm all die Jahre gefehlt hat. Zusammen mit Sanelas Sohn bilden sie bald eine Art Familie. Aber Sanela hat Nils nicht zufällig kontaktiert, denn sie ist sehr krank. Lena Gorelik, geboren 1981 in Sankt Petersburg, kam 1992 zusammen mit ihrer russisch-jüdischen Familie nach Deutschland. Für ihre Romane wird sie von der Presse als brillante Erzählerin, die Leichtigkeit und Tiefe besitzt, gefeiert. Sie lebt mit ihrer Familie in München.

In Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen. Gefördert durch das "Lokale Handlungsprogramm für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden"

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter laubegast@bibo-dresden.de

Bibliothek Laubegast, Österreicher Straße 61, Telefon 0351-2522273

Anna Sperk: Neben der Wirklichkeit

Dienstag, 3. November 2020, 19.30 Uhr

Lesung und Gespräch

Die Autorin erzählt die Geschichte einer schizophrenen jungen Frau, die zwischen die Fronten ihrer Krankheit und der allgemeinen gesellschaftlichen Akzeptanz gerät. Im Fokus steht der persönliche, behördliche und gesellschaftliche Umgang mit einer Krankheit, die in unserer Gesellschaft überproportional mit Vorurteilen belastet ist. Es diskutieren im Anschluss an die Lesung: Prof. Dr. med. Burkhard Jabs, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie & Psychotherapie Weißer Hirsch, Anna Sperk und Anna Kunze als Betroffene. Moderation: Dipl.-Psych. Sven Leinert, Psychologischer Psychotherapeut und Leitender Psychologe der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Städtisches Klinikum Dresden.

In Kooperation mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst des Gesundheitsamtes Dresden und Selbsthilfedrei e. V., Selbsthilfenetzwerk für seelische Gesundheit in Sachsen.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Foto der Autorin Anna Sperk

R2D2 oder Terminator? Wohin führt uns die Künstliche Intelligenz?

Mittwoch, 4. November 2020, 18.30 Uhr

Vortrag und Diskussion in der Reihe „Was bringt die Zukunft? Glokale Trends des 21. Jahrhunderts“

Hey Siri, was ist künstliche Intelligenz? Wann immer vom Thema Zukunftstechnologien die Rede ist, taucht dieser Begriff auf. Künstliche Intelligenz (KI) soll das Leben einfacher und bequemer machen und lästige Arbeiten abnehmen. Jenseits der glanzvollen Zukunftsvisionen gibt es aber auch Schattenseiten. Die Auftaktveranstaltung der Reihe ergründet, mit welcher Geschwindigkeit die Entwicklung von KI voranschreitet und welche Chancen und Risiken sich daraus ergeben. Welche Rolle kann außerdem Dresden als Standort einer starken Computerindustrie und Forschung bei der Entwicklung von KI spielen?

Es diskutieren: Manuela Lenzen, Wissenschaftsjournalistin und Autorin | Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Frank H. P. Fitzek, Zentrum für Taktiles Internet mit Mensch-Maschine-Interaktion CeTI /TU Dresden

In Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung und der Professur für Völkerrecht, Europarecht und Öffentlichem Recht der Technischen Universität Dresden.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich über die Website der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Grafik von einer Roboterhand und einer menschlichen Hand, die sich berühren

Eva Helms: Es ist nicht alles Demenz. Das Mutmach-Buch nach der Diagnose

Mittwoch, 4. November 2020, 18.30 Uhr

Lesung und Gespräch

Für Menschen, die voll im Leben stehen, ist die Diagnose Demenz ein Schock. Doch niemand verliert von heute auf morgen alle Kompetenzen. Welche Chancen gibt es, Kurzzeitgedächtnis, Konzentration und Orientierung möglichst lange zu erhalten? Der Ratgeber nimmt sowohl die krankheitsbedingten Situationen wie Arztbesuche und Therapien in den Blick, als auch den Alltag mit Autofahren, Einkaufen, Haushalt oder Finanzen. Eva Helms, Dresdner Fachberaterin für Geriatrie und Gerontopsychiatrie, ist Gründerin des Beratungsunternehmens Convitas und entwickelt nachhaltige Projekte für selbstbestimmtes Leben im Alter – mit und ohne Demenz.

Eintritt: 4 Euro, Eintritt frei mit gültigem Benutzerausweis

Eine Anmeldung ist erforderlich unter buehlau@bibo-dresden.de

Bibliothek Bühlau, Bautzner Landstraße 130, Telefon 0351-2687671

Freitagskino: Der besondere Film

Freitag, 6. November 2020, 16.30 Uhr

Alle zwei Wochen wird die ehemalige Studiobühne des Kulturpalastes zum gemütlichen Kino. Es wird jeweils ein Spielfilm (FSK 0 / FSK 6) gezeigt.
Gegen Vorlage des Benutzerausweises können Kopfhörer ausgeliehen werden.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Bereich Schöne Literatur 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Kinderbuchbühne – der Familiensamstag in der Zentralbibliothek

Sonnabend, 7. November 2020, 10.30 Uhr

Puppenbühne Nicole Gospodarek: Gordon und Tapir

Gordon und Tapir freuen sich an ihrer gemeinsamen Wohnung. Tapir kommt aus dem Dschungel und liebt es wild und bunt. Gordon, der Pinguin, hat es gerne ruhig und aufgeräumt. Das passt nicht gut zusammen, und sehr bald gibt es Streit. Aber ihre Freundschaft ist ihnen wichtig!  Was sollen sie machen? Ein Stück über Ordnung und Unordnung, und die Möglichkeit, jeden so zu mögen, wie er ist. Ab 3 Jahren

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Bereich Schöne Literatur 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Ferry Quast: Wann fährt der nächste Zug nach Asien?

Montag, 9. November 2020, 18 Uhr

Vortrag und Diskussion in der Reihe "Klimaverträglich Reisen – aber wie?"

Bei Fernreisen ist heute fast immer das Flugzeug das Verkehrsmittel der Wahl. Warum eigentlich? Lernt ein Reisender die Welt nicht dann erst kennen, wenn er am Boden bleibt? „Der Weg ist das Ziel" dachte sich Ferry Quast und bestieg in Dresden den Zug in Richtung Osten. Ob Iran, Pakistan, Indien, Bangladesch, Myanmar, Südostasien, Vietnam, China oder Russland – die einheimischen Mitreisenden verrieten, wie Gesellschaft, Politik und Umwelt wirklich in ihren Ländern ticken.
Ferry Quast nimmt Sie mit auf eine eher ungewöhnliche Reise in ungewöhnliche Länder. Anschnallen ist nicht erforderlich.

In Kooperation mit dem Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD), Landesverband Elbe-Saale

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Foto von einem überfüllten Zug in Indien

Klaus Gärtner: Von Mexiko-City nach Yucatan

Montag, 9. November 2020, 18.30 Uhr

Reisevortrag

Klaus Gärtner nimmt Sie mit auf eine Reise durch Mexiko. Sie beginnt in der 2300m hoch gelegenen Hauptstadt Mexiko City, in der zu Fuß die Sehenswürdigkeiten erkundet und erste Kontakte zu den Einwohnern geknüpft werden. Danach geht die Tour in den Süden zu beeindruckenden Bauten der mexikanischen Ureinwohner, insbesondere der Azteken und Zapoteken. Der Weg zur Halbinsel Yucatan führt an schönen, typisch mexikanischen Landschaften und Städten mit spanischer Kolonialarchitektur vorbei. Auf Yucatan werden schließlich die zum Teil über 1500 Jahre alten Bauwerke der legendären Maya-Kultur besucht, bevor die Reise im berühmten Seebad Cancun endet.

Eintritt: 4 Euro, Eintritt frei mit gültigem Benutzerausweis

Eine Anmeldung ist erforderlich

Bibliothek Strehlen, Otto-Dix-Ring 61, Telefon 0351-2753665, strehlen@bibo-dresden.de

#Digitaler Dienstag: Nintendo Switch

Dienstag, 10. November 2020, 15 bis 17 Uhr

Testet Spiele auf der Nintendo Switch! Ab 6 Jahren.

Eintritt: frei mit gültigem Benutzerausweis

Keine Anmeldung erforderlich.

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Herbstauslese

Dienstag, 10. November 2020, 18 Uhr

Vortrag

Jeden Herbst erscheint eine große Fülle neuer Romane im Umfeld der Frankfurter Buchmesse. Sich hier für die eigene Lektüre zu orientieren oder auch Weihnachtsgeschenke zu finden, ist dadurch recht aufwendig. Der Vortrag möchte Ihnen die Auswahl erleichtern, indem er Bücher vorstellt, die sich durch ihre literarische Qualität hervorheben und ein nachhaltiges Leseerlebnis versprechen.

Referentin: Sylvia Kindelberger, Lektorin für Literatur und Sprachen, Städtische Bibliotheken Dresden

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Desinformation, Fake News und Hassrede in "sozialen" Netzwerken – Wie schützen wir die Demokratie im digitalen Zeitalter?

Mittwoch, 11. November 2020, 18.30 Uhr

Vortrag in der Reihe "Was bringt die Zukunft? Glokale Trends des 21. Jahrhunderts"

Fake News und Hassreden haben den politischen Diskurs nicht nur in den sozialen Medien massiv verändert. Längst haben sie ihren Weg aus den virtuellen Foren in die analoge Welt gefunden. Sie beeinflussen Wahlergebnisse, verschärfen Diskussionen und werden teilweise sogar von staatlichen Akteuren zu Desinformationskampagnen verwendet. Versuche, die Verbreitung von Informationen im Internet zu regulieren, stoßen sehr schnell an technische und juristische Grenzen. Wo liegt die Grenze zwischen einer harmlosen Falschmeldung und einer bösartigen Lüge, die sich zu einer Verschwörungstheorie auswächst?

Es diskutieren: Patrick Gensing, Journalist, ARD Faktenfinder | Johannes Baldauf, Public Policy Manager, Facebook | Maximilian Kall, Pressesprecher im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Diese Veranstaltung findet digital statt. Den Link zu Veranstaltung und weitere Informationen gibt es auf der Website der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Franzobel: Weinlese

Mittwoch, 11. November 2020, 18.30 Uhr

Lesung

Ein literarischer Abend mit dem diesjährigen Dresdner Stadtschreiber: FRANZOBEL liest aus dem Roman „Das Floß der Medusa“, dazu Verstreutes und Unveröffentlichtes. Flüssiges, Gesetztes, Unausgegorenes und reife Tropfen. Eine wilde Mischung!
Der in Wien beheimatete Autor gehört zu den renommiertesten österreichischen Autoren. 1967 in Vöcklabrück geboren und zunächst als Bildender Künstler tätig, ist Franzobel seit 1991 Autor von Romanen, Dramen und Kinderbüchern. Sein Erfindungsreichtum und Sprachwitz verschafften ihm großen Erfolg bei der Literaturkritik wie beim Lesepublikum auch in Deutschland. Franzobel erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter 1995 den Ingeborg-Bachmann-Preis und 1998 den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor. Sein Roman „Das Floß der Medusa“ aus dem Jahr 2017 war für den Deutschen Buchpreis nominiert.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter laubegast@bibo-dresden.de

Bibliothek Laubegast, Österreicher Straße 61, Telefon 0351-2522273

Herbstauslese

Mittwoch, 11. November 2020, 19 Uhr

Vortrag

Der Literaturkreis Blasewitz lädt ein zu einer Reise durch die Neuerscheinungen des Leseherbstes. Jeden Herbst erscheint eine große Fülle neuer Romane im Umfeld der Frankfurter Buchmesse. Sich hier für die eigene Lektüre zu orientieren oder auch Weihnachtsgeschenke zu finden, ist dadurch recht aufwendig. Der Vortrag möchte Ihnen die Auswahl erleichtern, indem er Bücher vorstellt, die sich durch ihre literarische Qualität hervorheben und ein nachhaltiges Leseerlebnis versprechen. Alle Literaturinteressierten sind herzlich eingeladen!

Referentin: Sylvia Kindelberger, Lektorin für Literatur und Sprachen, Städtische Bibliotheken Dresden

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Bibliothek Blasewitz, Tolkewitzer Straße 8, Telefon 0351-3400854, blasewitz@bibo-dresden.de

Fernsehen von nebenan – Bilder des Umbruchs im sächsischen Lokalfernsehen (1990-1995)

Donnerstag, 12. November 2020, 19.30 Uhr

Lokalfernsehen ist Heimatfernsehen im besten Sinne, es ist örtliches Gedächtnis und kultureller Speicher von Bildern, die in keinem öffentlich-rechtlichen Fernseharchiv zu finden sind.
In der Scharnierzeit von 1990 bis 1995 begleiteten die lokalen Fernsehprogramme in Sachsen den Vereinigungsprozess und zeigten Kontinuitäten und Brüche von Tradition und Sozialisation, Euphorie und (allzu schnell) enttäuschte Hoffnungen. 30 Jahre nach dem Mauerfall können mit Hilfe des Lokalfernsehens diese Prozesse heute wieder erlebt, noch einmal gesehen und für eine Neubewertung fruchtbar gemacht werden.
Die Leipziger Medienwissenschaftler*innen Judith Kretzschmar und Rüdiger Steinmetz haben einen Querschnitt aus lokalen sächsischen TV-Programmen zusammengestellt; sie ordnen ein und hören zu.

In Kooperation mit dem Leipziger Institut für Heimat- und Transformationsforschung (LIHT)

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Alessandro Tota und Pierre van Hove: Der Bücherdieb

*** Achtung! Diese Veranstaltung muss leider abgesagt werden. ***
Aufgrund der pandemiebedingten Einreisebeschränkungen können die Autoren nicht zur Lesung nach Dresden kommen.

Freitag, 13. November 2020, 19.30 Uhr

Comiclesung

Paris in den 1950er Jahren: In den Cafés tummeln sich Intellektuelle und Künstler. Auch der mittellose Student Daniel Brodin wäre gern Teil dieser Szenerie. So beginnt er ein Doppelleben zwischen Universität und Pariser Salons zu führen, Bücher zu stehlen und sich selbst als Dichter auszugeben. Das Ganze führt so weit, dass er eines Tages im Kreise Pariser Intellektueller ein italienisches Gedicht als das seinige ausgibt. Sein Plagiat und seine Hochstapelei bleiben jedoch nicht ohne Folgen… Der italienische Comicbuchautor Alessandro Tota, 1982 geboren, zählt zu den Mitbegründern der einflussreichen Zeitschrift "Canicola“. Mittlerweile lebt er in Paris, wo er Comics und Kinderbücher herausgibt. "Der Bücherdieb" ist ein Gemeinschaftsprojekt von Alessandro Tota und dem französischen Illustrator Pierre van Hove. Die deutsche Fassung erschien 2018 bei Reprodukt.

In Kooperation mit dem Italienzentrum der TU Dresden

Biboga

Sonnabend, 14. November 2020, 9.30 bis 10.30 Uhr und 11 bis 12 Uhr

Yogakurs

Biboga heißt Yoga in der Bibliothek für Familien. Sie erleben 60 Minuten Sonnenyoga mit Doreen (SOYODO) für Kinder ab 4 Jahren, ihre Eltern, Großeltern und alle die dazu gehören. Im Vordergrund stehen Spaß, Tanz, Bewegung und Entspannung um dem Stress des Alltags zu entfliehen und die Beziehung zueinander zu stärken.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Bibliothek Weixdorf, Hohenbusch-Markt 1, Telefon 0351-8807818, weixdorf@bibo-dresden.de

Richard Emmermacher: Von Titos Gebirgsbahn bis zum Trekking auf dem Lykischen Weg

Montag, 16. November 2020, 19 Uhr

Vortrag und Diskussion in der Reihe "Klimaverträglich Reisen – aber wie?"

Eine Reise zum Balkan beginnt und endet mit dem Pallatschinken im Speisewagen des EC nach Budapest. Dazwischen liegen zwei Monate Reisen durch Montenegro, Kosovo, Albanien, Griechenland und der Türkei und einzigartige Wandererlebnisse auf den Weitwanderwegen Peaks of the Balkans und dem Lykischen Weg. Pralle Sonne an der türkischen Küste, herzliche Begegnungen mit lieben Menschen in Orangenhainen, einsame Nächte im Zelt und leckeres Essen waren die Zutaten für eine eindrucksvolle Reise mit Bus und Bahn durch Osteuropa.

In Kooperation mit dem Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD), Landesverband Elbe-Saale

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Foto von einer Frau mit Wanderrucksack, die auf eine Kirche in den Bergen schaut

#Digitaler Dienstag: Beat Saber

Dienstag, 17. November 2020, 16 bis 19 Uhr

Beat Saber ist ein einzigartiges VR-Rhythmusspiel, bei dem ihr die Beats in Form von kleinen Würfeln mit Lichtschwertern treffen müsst, während sie auf euch zukommen. Jeder Beat gibt an, welches Schwert ihr verwenden und in welche Richtung ihr schlagen müsst. Die Musik ist so komponiert, dass sie genau zu den Leveln passt. Ab 12 Jahren

Eintritt: frei mit gültigem Benutzerausweis

Keine Anmeldung erforderlich.

Zentralbibliothek, Gruppenarbeitsraum 2. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Katrin Böhnisch erOpert Mozarts „Die Zauberflöte“

Dienstag, 17. November 2020, 18 Uhr

Vortrag mit Musik

"Zur Liebe will ich dich nicht zwingen…"

In ihrer wohl bekanntesten Oper vereinten Wolfgang Amadeus Mozart und sein Librettist Emanuel Schikaneder märchenhaftes Volkstheater und aufklärerisches Ideendrama, deren Popularität bis heute ungebrochen ist und in der es gleichzeitig immer wieder Neues zu entdecken gibt. Auf einer spannenden Abenteuerreise helfen eine Zauberflöte und ein Glockenspiel, wilde Tiere zu zähmen, einen bunten „Vogel“ zu fangen und Feuer-und Wasserproben zu überstehen. Die Musikwissenschaftlerin Katrin Böhnisch schlägt dramaturgische Brücken zum Stoff, der Komposition, dem historischen und künstlerischen Umfeld des Werkes und zeigt so, dass Oper nicht verstaubt, sondern lebendig ist.

Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 6 Euro mit gültigem Benutzerausweis

Tickets online oder am Ticketschalter der Herkuleskeule im Erdgeschoss

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Bühnenbild mit dem Titel "Die Sternenhalle der Königin der Nacht", gemalt von Karl Friedrich Schinkel

Thilo Krause und Julia Schoch: Das Gewesene und die Gegenwart

Donnerstag, 19. November 2020, 19.30 Uhr

Lesung und Gespräch – Zwei Stimmen der aktuellen Literatur zum Systemwandel

Thilo Krause und Julia Schoch setzen sich mit der Frage der Identität im wiedervereinigten Deutschland und mit der Frage ihrer Herkunft durch Rückblick auf Sozialisationserfahrungen in der DDR auseinander. Beide sind in den 1970er Jahren im Osten geboren. Als junge Erwachsene haben sie die Wende erlebt und sich im neuen System eingerichtet.
Thilo Krause, geboren 1977 in Dresden, lebt und arbeitet in Zürich. In seinem neuen Roman "Elbwärts" (Hanser Verlag, 2020) kehrt ein junger Mann mit Frau und Kind nach Jahren zurück ins Felsland der Sächsischen Schweiz.
Julia Schoch, 1974 in Bad Saarow geboren, lebt als freie Schriftstellerin und Übersetzerin in Potsdam. In "Schöne Seelen und Komplizen" (Piper Verlag, 2018) schildert sie das Leben von vier Schüler*innen eines Elitegymnasiums in der DDR und dreißig Jahr nach der Wende.

Moderation: Jörg Schieke, Literaturkritiker, MDR Kultur

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden und der Volkshochschule Dresden e. V.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter fb1@vhs-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Portraitfoto des Autors Thilo Krause. Er trägt einen dunklen Mantel und steht vor einer Wand mit grünem Graffiti.
Protraitfoto der Autorin Julia Schoch. Sie trägt eine schwarze Lederjacke und eine bunte Halskette mit großen Perlen.

Freitagskino: Der besondere Film

Freitag, 20. November 2020, 16.30 Uhr

Alle zwei Wochen wird die ehemalige Studiobühne des Kulturpalastes zum gemütlichen Kino. Es wird jeweils ein Spielfilm (FSK 0 / FSK 6) gezeigt.
Gegen Vorlage des Benutzerausweises können Kopfhörer ausgeliehen werden.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Bereich Schöne Literatur 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

#Digitaler Dienstag: Gamedesign mit Bloxels

Dienstag, 24. November 2020, 15 bis 17 Uhr

In diesem Workshop wird mit Bloxels ein eigenes Videospiel erstellt – ganz ohne komplizierten Code: Gestaltet heldenhafte Charaktere und fantastische Welten. Lasst eure Figur glibberige Monster und abenteuerliche Hindernisse überwinden. Erzählt spielend eure Geschichte! Sebastian Knappe (Medienkulturzentrum Dresden e. V.) wird euch begleiten. Für 8- bis 12-Jährige.

Eintritt: frei mit gültigem Benutezrausweis

Eine Anmeldung ist erforderlich unter kulturelle.bildung@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Nadia Terranova: Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand

Dienstag, 24. November 2020, 19.30 Uhr

Lesung auf Deutsch und Italienisch

Originaltitel "Addio fantasmi" (Einaudi, 2018), übersetzt von Esther Hansen

Als Ida den Anruf erhält, sie soll nach Hause kommen, lebt sie schon seit zwanzig Jahren nicht mehr in ihrer Heimatstadt Messina. Sie muss ihrer Mutter helfen, die Wohnung ihrer Kindheit aufzulösen – der Ort, den ihr Vater eines Morgens verließ, um nie mehr wiederzukehren. Da war Ida dreizehn, der Vater depressiv, die Mutter hilflos. Nun kehrt sie zurück in die Stadt zwischen zwei Meeren und in eine Vergangenheit, die sie immer noch nicht loslässt…
Die Autorin, 1978 in Sizilien geboren, lebt in Rom. Ihr bereits mehrfach ausgezeichneter Romandebüt wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und ist für den Premio Strega, den wichtigsten italienischen Literaturpreis, nominiert.

Moderation: Dr. Maike Heber

In Kooperation mit dem Italienzentrum der TU Dresden

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter italien-zentrum@tu-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Portraitfoto der Autorin Nadia Terranove. Sie trägt eine helle Bluse und sitzt auf einem umgekehrten Stuhl vor einer roten Wand. Über ihr ist ein weißes Fenster.

Frank Goldammer: Zwei fremde Leben

Mittwoch, 25. November 2020, 19 Uhr

Lesung

Dresden, 1973. Ricarda und ihr Verlobter freuen sich auf ihr erstes Kind. Doch dann gibt es bei der Geburt Komplikationen, es heißt, ihr Kind sei tot geboren. Laut Vorschrift darf sie es nicht einmal mehr sehen. Ricarda aber glaubt nicht an den Tod ihrer kleinen Tochter, sondern vielmehr an eine staatlich angeordnete Kindesentführung. Erst 17 Jahre später – wir schreiben das Jahr 1989 – laufen die Fäden zusammen, als die junge Claudia jene Frau sucht, die sie nach ihrer Geburt wegegeben haben soll - ihre Mutter. Frank Goldammer, geboren 1975, ist Maler- und Lackierermeister und lebt in Dresden. Mit seiner Dresdner Krimiserie um Max Heller gelangte er sofort auf die Bestsellerlisten.

Eintritt: 4 Euro, Eintritt frei mit gültigem Benutzerausweis

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Bibliothek Blasewitz, Tolkewitzer Straße 8, Telefon 0351-3400854, blasewitz@bibo-dresden.de

Adventskonzert: Es ist für uns eine Zeit angekommen

Donnerstag, 26. November 2020, 15 Uhr

Kulturzeit am Nachmittag

Bei diesem adventlichen Programm erklingen traditionelle, aber auch weihnachtliche Kunstlieder und Duette. Heitere und besinnliche Gedichte und Geschichten runden das Programm ab. 

Es musizieren: Anna Piontkowsky, Sopran | Vasilij Arkhipov, Tenor | Pi-Wei Chuang, Klavier

Eintritt: 4 Euro, Eintritt frei mit gültigem Benutzerausweis

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Bibliothek Leubnitz-Neuostra, Corinthstraße 8, Telefon 0351-4707711, leubnitz-neuostra@bibo-dresden.de

Vorlesestunde in der Zentralbibliothek

Freitag, 27. November 2020, 16 Uhr

Wir laden alle Kinder, Eltern, Omas, Opa, Tanten, Onkel ... zum Vorlesen in die Kinderbibliothek ein. Es werden Geschichten gelesen, wir zeigen euch ein Bilderbuchkino oder Kamishibai, spielen oder basteln mit Euch. Diese Veranstaltung findet an jedem letzten Freitag im Monat statt.

Eintritt: frei

Keine Anmeldung erforderlich.

Zentralbibliothek, Kinderlounge 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Kinderbuchbühne Extra

Sonnabend, 28. November 2020, 10.30 Uhr

Ralph Caspers und Ulf K.: Wenn Riesen reisen

Riesenspuren, Sommerschnee und Wolkenschaum – dahinter verbirgt sich Unglaubliches! Moderator Ralph Caspers ("Die Sendung mit der Maus") stellt sein zweites Kinderbuch "Wenn Riesen reisen" vor und zeigt, dass sein Geschichtenschatz nahezu unerschöpflich ist. Der Illustrator Ulf K. wird live dazu zeichnen. Ab 6 Jahren.

Eintritt: frei mit gültigem Benutzerausweis

Eine Anmeldung ist erforderlich unter zentralbibliothek@bibo-dresden.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Buchcover für den Titel "Wenn Riesen reisen"

AdventsVORLESEN in der Bibliothek Neustadt

30. November 2020, 17 Uhr

Ab dem 30. November begleiten wir unsere Besucher wieder literarisch durch die Adventszeit. Täglich um 17 Uhr werden Geschichten passend zur Vorweihnachtszeit gelesen.

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter neustadt@bibo-dresden.de

Bibliothek Neustadt, Königsbrücker Straße 26, Telefon 0351-8030841

Freie Medien und Zivilgesellschaft in Belarus und der Ukraine

Montag, 30. November 2020, 19.30 Uhr

Vortrag und Diskussion

Im Ranking der Pressefreiheit stand Belarus schon vor dem mutmaßlichen Wahlbetrug durch Präsident Lukaschenko auf Platz 153 von 180 Staaten. Nun ist die Arbeit für Journalist*innen noch schwieriger. Die Ukraine hat sich laut Reporter ohne Grenzen um 6 Plätze verbessert und landete dieses Jahr auf Platz 96. Dennoch gibt es immer noch viele Einschränkungen für Journalist*innen, vor allem bezüglich der Berichterstattung zur Covid-19-Pandemie. In einem Gespräch mit anschließender Publikumsdiskussion berichten Journalist*innen über die aktuellen Lebens- und Arbeitsbedingungen von Medienschaffenden in Belarus und der Ukraine und welche Bedeutung die Pressefreiheit für die Gesellschaft in ihrem Land hat.

In Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Eintritt: frei

Eine Anmeldung ist erforderlich unter sophie.quadt@slpb.smk.sachsen.de

Zentralbibliothek, Veranstaltungsraum 1. OG, Schloßstraße 2, Telefon 0351-8648233

Drucken

Partner