Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/kulturhauptstadt/veranstaltungen.php 13.12.2017 11:18:19 Uhr 14.12.2017 05:25:17 Uhr

Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Dezember

Aufgespürt: Vergessene jüdische Kultur am 16. Dezember

Mit einer Ausstellung und Lesung in der Galerie StarkeFOTOGRAFEN, Louisenstraße 6, startet am 16. Dezember, 18 Uhr, ein weiteres vom Kulturhauptstadtbüro gefördertes Projekt. „Die betrübliche Geschichte des Jeremias David Alexander Fiorino“ erzählt von einem zu seiner Zeit in ganz Europa berühmten Miniaturenmaler, der 1847 in Dresden starb und heute (fast) vergessen ist. Der HATiKVA e. V., die Bildungs- und Begegnungsstätte für Jüdische Geschichte und Kultur Sachsen, hat seinen Lebensweg wieder aufgespürt und lädt zu einer Entdeckungsreise in die Welt der Porträts ein. Gegenüber einem großen Spiegel können sich die Besucher selbst inszenieren und fotografieren. Über eine Leinwand werden die Bilder auch auf das Schaufenster übertragen und laufen in Schleife. Begegnen Sie sich selbst im Spiegel und auf der Straße! 

Das Projekt „Judaica in Dresdner Sammlungen“ spürt vergessene und verstreute jüdische Kultur in Dresden auf, will sie neu im Kulturbewusstsein der Stadt verankern und schrittweise bis 2025 einen „Jüdischen Kulturpfad“ entwickeln.

Verleihung des Kunst- und Wissenschaftspreis KUWI DRESDEN 2017 am 15. Dezember

Eine blinkende Großskulptur, selbstfahrende Autos, Sonne und Mond in neuer Umlaufbahn. Das und vieles mehr gibt es ab dem 15. Dezember in den Technischen Sammlungen, Junghansstraße 1-3, zu bestaunen. Das Dresdner Zentrum der Wissenschaft und Kunst präsentiert im Rahmen der Ausstellung „ECHTZEIT. Zwischen Millisekunde und Authentizität“ sieben Wettbewerbsbeiträge für den Kunst- und Wissenschaftspreis KUWI DRESDEN 2017. Die Vernissage lädt am 15.12. ab 18 Uhr zu spannenden Live Performances und der Preisverleihung ein. Bereits zum vierten Mal in Folge wird der Preis verliehen; dieses Jahr wird er vom Kulturhauptstadtbüro der Stadt Dresden im Rahmen der Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ gefördert und steht unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der Technischen Universität Dresden.

„Der fliegende Teppich" am 14. Dezember, 14.30 Uhr, im KIEZ

Prohliszentrum, Prohliser Allee 10, es liest Katrin Jung.

Drucken

Partner