Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/03/veranstaltungen/denkmalfachtagung-2019.php 08.11.2019 10:55:36 Uhr 18.11.2019 06:51:33 Uhr

Denkmaltagung 2019

„Denkmal - Heimat - Identität. Denkmalpflege und Gesellschaft.“
27. – 29. November, Kulturrathaus Königstraße 15

Mit dieser Veranstaltung setzen wir die im Jahr 2011 begonnene Reihe von Tagungen fort, deren Absicht es ist, Fachleuten der Denkmalpflege und benachbarter Disziplinen und Berufszweige einen lebendigen und anregenden Erfahrungs- und Ideenaustausch zu einem jeweils vorgegebenen Thema zu ermöglichen und darüber hinaus eine Plattform für vielfältige Kontakte auch interdisziplinärer Art bereitzustellen. Nach den bisher durchgeführten Veranstaltungen zu „20 Jahre Denkmalschutz in den Neuen Bundesländern“, „Denkmalpflegepraxis im baukulturellen Kontext“ und "Die Rolle der Denkmalpflege in Stadtmarketing und Tourismus", widmen wir uns nun dem Themenkomplex "Denkmal – Heimat – Identität. Denkmalpflege und Gesellschaft".

Denkmal und Denkmaleigentümer
Denkmal und Denkmaleigentümer

Architektur spielt in jeder Stadt für das mentale Wohlbefinden der Menschen eine entscheidende Rolle. Das Erleben des Faktischen geht mit ästhetischen Bewertungen einher oder aber mit Bedeutungszuschreibungen, die einen Ort „aufladen“. Das Kulturdenkmal als Fixpunkt im Stadtgefüge wird dann eine Konstante im kulturellen Gedächtnis der Stadtgesellschaft. Bauwerke als „architektonisches Geschichtsbuch“ können sich zudem innerhalb einer regionalen Eigenart oder einer spezifischen Typologie bewegen und bieten hierdurch die Möglichkeit der Assoziierbarkeit mit Angestammtem, Vertrautem und Verlässlichem. Zugleich sind sie damit wiederum Teil einer überregionalen Vielfalt. Aufgabe der Denkmalpfleger - neben der praktischen, objektbezogenen Tätigkeit – ist es auch, völlig verschiedene Partner für die Werte überlieferter Zeugnisse zu interessieren und zu einer Teilhabe zu bewegen.

Von der Überzeugung des Eigentümers über den Wert und die spezifischen Charakteristika „seines“ Denkmals bis hin zur Vermittlung eher unzugänglicher Zeugnisse in die Gesellschaft hinein agiert die Denkmalpflege sehr vielfältig. In der Erforschung und gesellschaftlichen Abfrage erschließt sie die Bedeutung und die Tradierungswürdigkeit von Denkmalen. Darauf aufbauend vermittelt sie diese Erkenntnisse auf unterschiedliche Weise. Trägt sie dadurch auch zu „Identitätskonstruktionen“ bei? Wie agiert sie dabei: vorausschauend im Sinne einer Art „Avantgarde“? Oder eher reagierend auf bereits in Gang gekommene Prozesse, wie es bei der Diskussion um die Nachkriegsmoderne weitgehend zu beobachten war?

Denkmalpflege zukunftsweisend zu gestalten, heißt im Besonderen, neben dem fachgerechten Erhalt der erfassten Kulturdenkmale auch einen Umgang zu finden mit sich weiter entwickelnden gesellschaftlichen Prozessen, die man nicht aufhalten wollen, sondern vielmehr mitgestalten sollte. Fragestellungen etwa der klimaangepassten Stadtentwicklung können sich auch auf Kulturdenkmale auswirken. Sie bedürfen der differenzierten Betrachtung vor dem Hintergrund des Denkmalwertes, vertrauter (Stadt)Bilder wie auch der dem Altbestand inhärenten Nachhaltigkeit, die mit einem Einsatz kurzlebiger Materialien nicht harmoniert. Die Tagung lädt zu einem Austausch darüber ein, inwiefern Begriffe wie „Heimat“ oder „Identität“ in der denkmalpflegerischen Arbeit explizit oder implizit mitschwingen. Sie fragt danach, was diese Befunde für die Denkmale selbst wie auch für ihre Rezeption, schließlich auch für die Kommunikation zwischen den beteiligten Akteuren bedeuten können.

In diesem Sinne laden wir Sie herzlich zu unserem Diskurs ein! Für die Teilnahme an der Tagung ist eine verbindliche Anmeldung bis zum 19. November 2019 erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt für den gesamten Zeitraum 100,00 Euro, Studierende und Volontäre (mit Nachweis) zahlen 50,00 Euro.

Ihre Ansprechpartner sind:

Martina Ullrich, M.A.

Tel. 0351/ 488 89 90

E-Mail: denkmaltagung@dresden.de

 

Dr. Bernhard Sterra

Tel. (03 51) 4 88 89 50

E-Mail: bsterra@dresden.de

Kontakt

Denkmalschutz/ Denkmalpflege (Abt.)

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Kultur und Denkmalschutz

Besucheranschrift

Königstraße 15
01097 Dresden


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden


Öffnungszeiten
Montag 9 bis 12 Uhr
Dienstag 9 bis 18 Uhr
Donnerstag 9 bis 18 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr
Telefon 0351-4888964

Drucken

Partner