Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/03/veranstaltungen/03544_Gestaltungsfibel_Briesnitz.php 21.09.2018 14:47:31 Uhr 26.05.2020 12:49:14 Uhr

Gestaltungsfibel Siedlung Briesnitz

Eigenheimsiedlung Dresden-Briesnitz
Gestaltungsfibel für das Denkmalschutzgebiet

Die Herausgabe einer Gestaltungsfibel als Handreichung für all diejenigen, die mit der Wahrung und Fortschreibung einer Siedlung befasst sind, ist generell eine Seltenheit und auch für Dresden in dieser Form eine Premiere.

Die Eigenheimsiedlung Briesnitz ist eines der bedeutendsten Zeugnisse der Siedlungsgeschichte und Stadterweiterung des 20. Jahrhunderts in Dresden sowie ein Beispiel genossenschaftlichen Bauens. Nach Hellerau gehört die Siedlung zu den frühesten Beispielen in Dresden, in denen die reformerischen Vorstellungen gesunden Wohnens in dörflich anmutenden, durchgrünten Siedlungsstrukturen mit niedriger aufgelockerter Bebauung umgesetzt wurden.

Verschiedene Haustypen von Doppel- und Reihenhäusern werden durch wiederkehrende Baudetails zu einer gestalterischen Einheit zusammengefasst, die heute noch klar erkennbar ist. Natürlich hat sich das Gesicht der Siedlung Briesnitz im Verlauf von 100 Jahren allmählich gewandelt. Einige recht frühe Veränderungen zählen heute selbst zu den prägenden Gestaltungselementen. Spätere Ergänzungen passten sich zwar oftmals dem Stil der Häuser an, stellen aber aus heutiger Sicht einen Verlust des ursprünglichen Planungsansatzes dar. Erst nach der Wiedervereinigung führten jedoch ein unübersichtliches Baumarkt-Angebot an Kunststofftüren, Fenstern unterschiedlicher Bauart, Rollläden, vielfarbigen Pflastern oder Carports und Garagen zu einer erheblichen Beeinträchtigung der gestalterischen Einheit.

Der Erhalt dieses einmaligen bedeutenden Siedlungskomplexes in seinem Erscheinungsbild ist das Anliegen der Landeshauptstadt Dresden, die im Jahr 2000 mit der Erarbeitung einer Satzung durch die untere Denkmalbehörde die Eigenheimsiedlung Briesnitz als Denkmalschutzgebiet rechtskräftig unter Schutz stellte. Im Jahr 2003 wurde die städtebauliche Bedeutung nochmals herausgehoben, indem eine Erhaltungssatzung nach § 172 Baugesetzbuch für das gleiche Gebiet einschließlich des Friedhofes beschlossen wurde.

Ziel dieser Gestaltungsfibel ist es, die städtebaulichen Besonderheiten der Siedlung Briesnitz anschaulich zu erläutern und den Wert, den das geschlossene Erscheinungsbild in seiner gestalterischen Ausformung hat, den Eigentümern und der interessierten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Mit der Beschreibung der für das Erscheinungsbild wichtigen Gestaltungselemente und der Darstellung von Vorschlägen für denkmalgerechte Lösungen soll den Bauherren und Architekten ein Leitfaden an die Hand gegeben werden, welcher die Planung der eigenen Baumaßnahmen erleichtert.

Die Gestaltungsfibel ist als ein Gemeinschaftsprojekt der unteren Denkmalschutzbehörde der Landeshauptstadt Dresden und dem Masterstudiengang „Denkmalpflege und Stadtentwicklung" der TU Dresden entstanden.

 

 

Kontakt

Denkmalschutz/Denkmalpflege

Landeshauptstadt Dresden
Geschäftsbereich Kultur
Amt für Kultur und Denkmalschutz
Abt. Denkmalschutz/ Denkmalpflege


Besucheranschrift

Königstraße 15
01097 Dresden

Zugang für Körperbehinderte


Themenstadtplan

Telefon Durchwahl zu den Ansprechpartnern


Fax 0351-4888953
E-Mail kultur-denkmalschutz@dresden.de


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Drucken

Partner