Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Zoo Dresden

Eingang Zoo © DTG/Butter

Ein Besuchermagnet für Alt und Jung ist der viertälteste Zoo Deutschlands. Er erstreckt sich am Südrand des Großen Gartens und beherbergt mehr als 2.000 Tiere in rund 300 Arten. Zu den besonderen Attraktionen gehören das Afrikahaus mit Elefanten, Mandrills und Nacktmullen, die savannenartig gestaltete Löwen- und Karakalanlage und das Giraffenhaus, wo man über eine Art Galerie die Giraffen auch »Aug-in-Aug« betrachten kann.

Der Zoo bietet nicht nur Erholung, sondern ist gleichzeitig auch die größte naturwissenschaftliche Bildungsstätte der Stadt. Die seit 1969 bestehende Zooschule führt Schüler aller Altersstufen an die Tiere, Probleme des Umweltschutzes und Fragen der Ökologie und Ethologie heran.

Orang-Utan mit Baby © Zoo Dresden/Wolf

Katta © DTG/Butter


Dem legendären Zoodirektor Prof. Gustav Brandes, dessen Geschichte um die Aufzucht des Orang-Utan-Kindes Buschi in den 20er Jahren weltweit Bekanntheit erlangte, wurde 2010 ein besonderes Denkmal gesetzt. Ein neues Tierhaus mit 1.125 Quadratmetern Nutzfläche im Gebäude und 13.700 Quadratmetern Außenanlage wurde nach einjähriger Bauzeit eröffnet. Das »Prof. Brandes-Haus« bietet den Primaten und dem Leistenkrokodil Max eine größere und modernere Unterkunft. Im großen Schaugehege können nun auch neue Arten wie Tamandua, Kugelgürteltier und Weißkopfsaki gezeigt werden.

Zoo Dresden

Besucheranschrift 
Tiergartenstraße 1
01219 Dresden
Stadtplan 
Stadtplan
Öffnungszeiten 
Sommer
8.30-18.30 Uhr
Frühjahr und Herbst
8.30-17.30 Uhr
Winter
8.30-16.30 Uhr