Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/tourismus/erleben/shopping/shoppen-in-den-stadtteilen.php 16.05.2017 13:41:46 Uhr 17.10.2017 15:11:39 Uhr

Shoppen in den Stadtteilen

Ein Bummel durch Dresden

Dresden ist die flächenmäßig viertgrößte Stadt Deutschlands und verfügt beiderseits der Elbe über eine vielseitige städtebauliche Struktur: Alte Dorfkerne, gediegene Villenviertel und großstädtische Quartiere mit moderner Architektur wechseln sich ab.

Nahezu jeder Stadtteil verfügt über ein eigenes Geschäftszentrum; oftmals findet man gerade außerhalb der City ganz besondere Läden mit einem hochspezialisierten Warensortiment.
Ein Einkaufsbummel außerhalb der Innenstadt lohnt sich also.

Die Gegend rund um das Blaue Wunder
Der Schillerplatz am Blauen Wunder ist ein beliebtes Einkaufsquartier © Thomas Klewe

Unterwegs im Stadtgebiet

In Dresden-Striesen mischen sich Läden für den täglichen Bedarf mit verschiedenen Fachgeschäften. In diesem Stadtteil dominieren größtenteils die aus der Gründerzeit stammenden sogenannten "Kaffeemühlenhäuser". Ob Mobiliar, Kunst, Buchläden oder Hochzeitsausstatter – hier stößt man überall auf Spezialisten. Die geschäftlichen Zentren sind der Fetscherplatz und die Borsbergstraße.

Die Kesselsdorfer Straße ist die Hauptgeschäftsstraße für Löbtau und die angrenzenden Viertel. Typisch für die Gegend sind die so genannten Würfelhäuser aus der Gründerzeit.
Das Geschäftszentrum bietet eine ideale Mischung aus Handwerksbetrieben, inhabergeführten Geschäften, Bankfilialen, Reise­büros und Kanzleien, Arztpraxen und Apotheken, verschiedenen Dienstleistern und Lokalen.

Ähnliche Zentren mit außergewöhnlichen Geschäften oder Einkaufscentern finden sich auch in der Südvorstadt, in Plauen oder in Mickten

Einkaufen in Elbnähe

Rund um das Blaue Wunder: Der linkselbische Schillerplatz und der rechtselbische Körnerplatz liegen als wichtige Geschäftszentren am Blauen Wunder etwas außerhalb der Innenstadt. Ansässige Händler und Gewerbetreibende machen etwa aus dem Schillerplatz ein höchst attraktives und lebendiges Einkaufsquartier. Hier finden Anwohner und Besucher durch mehr als 180 Geschäfte und Dienstleister einen spannenden Branchenmix vor.

Am gegenüberliegenden Ufer empfängt die Gegend rund um den Körnerplatz die Gäste ebenfalls mit vielen Kleinoden. Handwerk, Kunst, Genuss und Lebensart haben hier Tradition, schließlich gilt der Loschwitzer Elbhang bis heute als das Viertel der Künstler. Entsprechend malerisch gestaltet sich die Gegend: Ein alter Dorfkern, viele Villen, natürliches Grün und das blaue Band der Elbe verwandeln die ausgedehnte Shopping-Tour in einen erholsamen Streifzug.

Die Gegend rund um das Blaue Wunder ist bei Dresdnern wie Touristen sehr beliebt. Da finden sich Geschäfte, für die allein der Weg sich schon lohnt: Nirgends in Dresden gibt es zum Beispiel so viele Spezialisten für alles, was mit Wohnen, Garten und Dekoration zu tun hat. Ganz groß kommen auch die kleinen Refugien des Geschmacks daher: Weinhandlungen, Käse- und Schokoladengeschäfte haben hier ihr Domizil. Fernab vom Trubel der Innenstadt sollte man sich diesen Ausflug öfter gönnen.

Elbe Park

Im Gewerbegebiet in Dresden-Kaditz hat vor einiger Zeit das Einkaufszentrum Elbe-Park in einer anderen Dimension neu eröffnet: Mehr als 170 Geschäfte erwarten die Kunden, dazu gehören ein Kinderland, eine Vielzahl an Imbissmöglichkeiten und Restaurants und ein großes Kino. Hier kann man gut und gern einen ganzen Tag verbringen.
Blick auf Ladenfronten im Elbe-Park
Der Elbe-Park ist bei Dresdnern und Besuchern beliebt. © Thomas Klewe

Kontakt & Service

Dresden Information GmbH

Service-Center


Telefon +49 351 501 501
Fax +49 351 501 509
E-Mail info@dresden.travel
Link Tourist-Informationen


Postanschrift

Prager Straße 2b, 01069 Dresden


Öffnungszeiten

Mo–Sa 9–18 Uhr

Drucken

Partner