Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/verkehr/rad-fuss/Das-Radverkehrskonzept.php 10.08.2015 13:45:08 Uhr 14.12.2017 05:00:29 Uhr

Das Radverkehrskonzept

Blick auf einen Arbeitplatz am Schreibtisch
© Stadtplanungsamt

Das Fahrrad spielt als Alltagsverkehrsmittel eine immer bedeutendere Rolle in Dresden. Auch für die Planer rückt das Fahrrad deutlicher in den Mittelpunkt. Durch Bund und Länder wurden Regelwerke, Richtlinien und Empfehlungen herausgegeben bzw. aktualisiert. Im Rahmen der Planung von komplexen Baumaßnahmen wird der Radverkehr immer betrachtet und dessen Belange und Bedürfnisse geprüft.

Die Förderung des Radverkehrs erfolgt jedoch nicht nur durch den Bau von Radwegen oder die Markierung von Radfahrstreifen. Nachfolgend erhalten Sie einen aktuellen Überblick über die Möglichkeiten zur Stärkung des Fahrradverkehrs in Dresden.

Radverkehrskonzept der Landeshauptstadt Dresden

Ziel des Radverkehrskonzeptes ist es, einen Rahmen für die Förderung des Alltags- und des touristischen Radverkehrs zu geben. Dieser soll es ermöglichen, die begrenzten finanziellen Mittel möglichst effektiv einzusetzen und die Bedeutung des Radverkehrs weiter zu erhöhen. Das Radverkehrskonzept der Landeshauptstadt Dresden konkretisiert radverkehrsbezogene Festlegungen aus dem am 20.11.2014 beschlossenen Verkehrsentwicklungsplan 2025plus. Dies betrifft insbesondere die Radverkehrsnetzplanung, die Abstimmung der Verbindungen zu Nachbarkommunen, die Radabstellanlagen und Schnittstellen mit dem ÖPNV. Der Zielhorizont des Radverkehrskonzeptes orientiert sich an den Vorgaben des Verkehrsentwicklungsplans 2025plus.

Es leistet zugleich einen planerischen Beitrag zur Umsetzung der vom Stadtrat am 24.03.2011 beschlossenen 4 Leitzielen der Verkehrsentwicklungsplanung Dresden (Beschluss Nr. SR/025/2011), der Grundlage des Verkehrsentwicklungsplanes 2025plus.

Radfahrer in Dresdner Innenstadt
© Stadtplanungsamt Dresden

Drucken

Partner