Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/umwelt/oberflaechenwasser/Baden-in-Fluessen.php 27.06.2015 21:14:08 Uhr 17.10.2017 15:09:25 Uhr

Baden in Flüssen, Seen und Bächen

Abkühlung bei sommerlichen Temperaturen

Nicht alle Flüsse, Seen und Bäche in Dresden sind zum Baden geeignet!

Wenn die Temperaturen wieder hochsommerliche Werte erreichen, suchen viele Dresdnerinnen und Dresdner Abkühlung am und im Wasser. Die Wasserqualität in Dresdens Flüssen, Bächen und Seen hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Dazu führten vor allem die großen Anstrengungen in der Aufbereitung von Abwasser. Trotzdem lässt sich nicht pauschal sagen, in welchen Gewässern das Baden unbedenklich ist.

Auch ein gesunder Fluss kann unerwünschte Reaktionen des menschlichen Organismus verursachen. So ist das auch in anderen Ökosystemen: Wer durch eine naturbelassene Wildwiese wandert, kann zum Beispiel Brennnesseln berühren, was schmerzhaft ist und unter Umständen Entzündungen auslöst.

Das Umweltamt und das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Dresden beantworten die wichtigsten Fragen zum Baden in Flüssen und Seen in Dresden:

Welche Flüsse und Seen in Dresden sind aus gesundheitlicher Sicht zum Baden geeignet?

Welche gesundheitlichen Risiken können beim Baden in Gewässern bestehen, die nicht als Badegewässer ausgewiesen sind?

Wie ist der Zustand der Gewässer in Dresden aus ökologischer Sicht?

Wie ist die rechtliche Lage? Ist das Baden in Flüssen und Seen in Dresden erlaubt? Wer trägt die Risiken bei Gesundheitsschäden?

Kontakt mit Umweltamt

Drucken

Partner