Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/abfall-stadtreinigung/stadtreinigung/papierkoerbe.php 15.02.2017 13:45:56 Uhr 12.12.2017 17:03:16 Uhr

Papierkörbe

Insgesamt stehen in der Landeshauptstadt Dresden mehr als 3 800 kommunale Papierkörbe. Besonders viele davon sind an den Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs, in Grünanlagen sowie an Straßen und Plätzen im Stadtzentrum und in den Ortsteilzentren zu finden. Das Fassungsvermögen der Behälter variiert von etwa 30 bis 1000 Litern.
Je nach Füllstand und Standort werden die Papierkörbe zwischen einmal wöchentlich und zweimal täglich geleert.

Die öffentlichen Papierkörbe sind nur für unterwegs anfallende Abfälle und auch Hundekot-Beutel vorgesehen. Sie dürfen nicht für die Entsorgung von Hausmüll genutzt werden.
Dieser Missbrauch stellt eine Ordnungswidrigkeit dar und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.    

Papierkorb (MGB)
© Papierkorb (Müllgroßbehälter) Foto: ASA
Abfallhai auf der Prager Straße
© Papierkorb "Abfallhai" - Foto: A. Marks

„Abfallhai“ auf der Prager Straße

Seit 25. April 2016 stehen entlang der Prager Straße neue Papierkörbe: Im Auftrag der Stadtverwaltung hat die Stadtreinigung Dresden GmbH in den vergangenen Tagen zwischen Hauptbahnhof und Dr.-Külz-Ring mehr als 100 alte Papierkörbe durch 105 größere und attraktivere vom Typ "Abfallhai" ersetzt.

Die neuen Edelstahlbehälter fallen mit ihrem modernen und hochwertigen Erscheinungsbild positiv ins Auge und bieten durch ihr höheres Fassungsvermögen und die bessere Entleerbarkeit mittelfristig eine Kostenersparnis. Zugleich leisten sie einen Beitrag für ein sauberes Dresden.

Mit dem 110 Liter fassenden Abfallhai trägt die Stadtverwaltung der seit Jahren wachsenden Müllmenge entlang der Einkaufs- und Flaniermeile Rechnung. Trotz überdurschnittlich häufiger Leerung waren die bisher vorhandenen Papierkörbe stets rasch gefüllt. Ihr Fassungsvermögen lag allerdings bei teilweise nur 45 Litern pro Behälter.

In den nächsten Jahren sollen in der Innenstadt weitere neue Papierkörbe aufgestellt werden: Etwa 100 Exemplare anderen Typs sind 2017 zwischen dem Dr.-Külz-Ring und der Wilsdruffer Straße vorgesehen, im Jahr 2018 dann im Abschnitt von der Wilsdruffer Straße bis zur Elbe.

Jeder kann (s)einen Beitrag zu Ordnung und Sauberkeit leisten

Wer in der Stadt unterwegs ist, findet überall Papierkörbe für Abfall, Zigarettenkippen oder die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners. 

Bitte verstopfen Sie bei Papierkörben, die als Unterfluranlagen eingerichtet worden sind, nicht die Einwurföffnungen durch sperrige Abfälle. 

Durch Vandalismus werden immer wieder Papierkörbe zerstört.

Bitte informieren Sie über beschädigte oder zerstörte Behälter die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Abfall-Info-Telefon.

Papierkörbe in der Schloßstraße
© Papierkörbe in der Schloßstraße Foto: ASA

Drucken