Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/politik/oberbuergermeister/weihnachtsgruesse.php 16.12.2016 13:11:09 Uhr 21.10.2017 23:31:13 Uhr

Friedliche und erholsame Weihnachten sowie einen guten Start ins Jahr 2017

Oberbürgermeister Dirk Hilbert am Schreibtisch
© Michael Schmidt

Liebe Dresdnerinnen und Dresdner, liebe Gäste,

 

Weihnachten steht vor der Tür. Das ist die Zeit, wo Plätzchen backen, Geschichten lesen und Zeit mit der Familie auf dem Programm stehen. Die kleinen Dresdnerinnen und Dresdner schreiben eifrig ihre Wunschzettel. Häuser und Wohnungen in der ganzen Stadt erstrahlen wieder im Licht von Schwibbogen, Pyramide und Herrnhuter Stern. Auch die Dresdner Weihnachtsmärkte tun das ihrige, um uns die Vorfreude auf Heiligabend genüsslich zu machen. Die Weihnachtszeit ist eine schöne, familiäre, besinnliche und traditionelle Zeit. Sie ist aber auch eine Zeit des Innehaltens und des Resümierens.

2016 war sicher auch für Sie, liebe Dresdner, ein ereignisreiches Jahr. Für unsere Stadt war es das. Am 16. Dezember, also vor wenigen Tagen, öffnete das Kraftwerk Mitte als neues kulturelles Zentrum für große und kleine Dresdnerinnen und Dresdner seine Türen. Entstanden ist eine kulturelle Mitte, die das tjg.theater junge generation, die Staatsoperette Dresden sowie weitere Kunst- und Kulturschaffende unter einem Dach vereint. Dieses Haus verbindet alles, was Dresden ausmacht: Dresden als Kunst- und Kulturmetropole, die sich für 2025 als Kulturhauptstadt Europas bewirbt. Dresden als junge, wachsende Stadt, die in Bildung – und das heißt auch immer kulturelle Bildung – investiert. Dresden als Stadt, die aus Altem Neues schafft.

Aber auch sportlich gesehen, hat sich in Dresden 2016 einiges getan: Die Volleyball-Frauen des Dresdner Sportclubs schafften das Double mit Meisterschaft und Pokal, Dynamo Dresden schaffte es in die 2. Bundesliga und neben einigen Einweihungen von Schulen, Schulsporthallen und Kindertageseinrichtungen gehörten auch die Eröffnungen zweier Schwimmhallen zu meinen Aufgaben. Und ich denke noch mit Gänsehaut an die Entscheidungen bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro – vor allem wegen unserer hervorragenden Dresdner Sportlerinnen und Sportler!

Auch die „Jungs“ vom Dresdner Kreuzchor waren in diesem Jahr viel gebuchte Stars, denn immerhin blicken sie auf eine 800-jährige Geschichte zurück. Dieses Jubiläum begingen sie mit vielen Gästen und über 70 Konzerten. Schon eine kleine Tradition, obwohl erst zum zweiten Mal, ist das Konzert mit den Dresdner Kreuzchorknaben im Dresdner Dynamo Stadion.

Solche Momente und Veranstaltungen tragen wie das Engagement und die Gastfreundschaft vieler Dresdnerinnen und Dresdner zur Außenwirkung der Landeshauptstadt Dresden bei.

Für die Tatkraft bei der Unterbringung und Integration von asylsuchenden Menschen, mit der sich viele ehrenamtlich Tätige engagiert einsetzten, möchte ich Ihnen danken. Gerade das Weihnachtsfest erinnert uns daran, dass Nächstenliebe und der Einsatz für fliehende und notleidende Menschen Kernbestandteile unserer Kultur sind.

Egal, wie Sie, liebe Leserinnen und Leser, Ihre Advents- und Weihnachtszeit gestalten. Nutzen Sie die Zeit, um sich selbst eine kleine Auszeit vom Alltagsstress zu gönnen.

Genießen Sie die kommenden Feiertage und resümieren Sie Ihr persönliches Jahr 2016, das wie für die Stadt insgesamt, sicher genauso geprägt war von guten und weniger guten Tagen.

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Vorweihnachtszeit, ein besinnliches Fest im Kreise Ihrer Familien sowie einen guten Start ins Jahr 2017.

 

Dirk Hilbert

Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Drucken