Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/ortsaemter/altstadt/c_01.php 06.05.2015 11:38:32 Uhr 16.12.2017 23:38:51 Uhr

Geschichte des Ortsamtes Altstadt

Im Jahr 1206 wurde Dresden - die Innere Altstadt - erstmals urkundlich erwähnt. 1216 erhielt Dresden die erste urkundliche Bezeichnung als Stadt. Bei der Bombardierung Dresdens 1945 wurde die Innenstadt nahezu vollständig zerstört, und bis heute wird am Wiederaufbau gearbeitet.

Auf dem Gebiet der Pirnaischen Vorstadt wurden bereits im Mittelalter Vorstadtsiedlungen angelegt. Erst im Jahr 1835 entstand daraus die Pirnaische Vorstadt.

Die Seevorstadt ist die südliche der drei großen um die Mitte des 18. Jahrhunderts (amtlich 1835) aus der Zusammenfassung der alten Vorstadtgemeinden entstandenen Vorstädte der Altstadt.

Im Mittelalter gehörten die Gemeinden der Wilsdruffer Vorstadt zu den bevölkerungsreichsten und wirtschaftlich bedeutendsten Vorstädten Dresdens.
Wichtige kommunale Einrichtungen hatten hier seit dem 15. Jahrhundert ihren Platz.

Friedrichstadt wurde 1206 als Dorf mit dem Namen Ostra urkundlich erwähnt und 1730 nach dem Kurfürsten Friedrich August II. umbenannt in Friedrichstadt. 1993 wurde ein Denkmalpflegeplan zum Schutz der Friedrichstadt aufgestellt.

Bodenfunde in Johannstadt aus der Jungsteinzeit zeugen von einer frühen Besiedlung. Das Gebiet entspricht etwa dem 1310 erwähnten Dorf Ranvoltitz.
Während der Luftangriffe 1945 wurde die Johannstadt zu 90 Prozent zerstört und in den 50er und 60er Jahren wieder aufgebaut.

Drucken

Partner