Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/erhaltungssatzung.php 04.08.2017 12:11:23 Uhr 24.08.2017 06:55:51 Uhr

Erhaltungssatzung

Sollen in einem Gebiet, für das eine Erhaltungssatzung besteht, bauliche Anlagen errichtet, abgerissen, verändert oder anders genutzt werden, bedarf es einer Genehmigung nach § 173 BauGB. Dies betrifft solche Anlagen, die keine Genehmigung nach § 61 SächsBO (Baugenehmigung) benötigen. Bei baugenehmigungspflichtigen Vorhaben wird diese von der Baugenehmigung eingeschlossen. 

Auskünfte zur Antragstellung, insbesondere zu erforderlichen Bauvorlagen, zum Ablauf des Verfahrens, zur Verfahrensfreiheit nach § 61 SächsBO, zu Baurechtszuständen oder zu neben der Baugenehmigung erforderlichen Genehmigungen erhalten Sie im Bauaufsichtsamt, Sachgebiet Zentrale Antrags- und Vorprüfstelle (ZAVS).

Zudem steht Ihnen hierfür das Bauherren-Service-Telefon unter der Nr. 0351-4881802 zur Verfügung. 

Beachten Sie bitte, dass am Bauherren-Service-Telefon keine Auskünfte zu technischen Baubestimmungen oder spezifischen materiellen bauordnungsrechtlichen Anforderungen erteilt werden. Mit diesbezüglichen Fragen wenden Sie sich bitte an einen bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser oder Fachplaner. 

Auskünfte zur Erhaltungssatzung erteilen im Stadtplanungsamt die Abteilungen Stadtplanung Stadtgebiet und Stadtplanung Innenstadt für den Bereich Altstadt und Neustadt (siehe unten).

In unserem Themenstadtplan finden Sie eine Übersicht über alle Gebiete, für die Erhaltungssatzungen gelten:

Drucken