Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/c_208.php 06.05.2015 11:46:07 Uhr 15.12.2017 11:15:19 Uhr

Stadtkasse

Die Stadtkasse:

  • wickelt den baren Zahlungsverkehr zwischen Bürgern und Stadtverwaltung ab, d.h. sie nimmt Einzahlungen entgegen (z.B. Grundsteuer) und leistet Auszahlungen (z.B. Sozialhilfe), ist jedoch nicht zuständig für die Forderungs- oder Leistungshöhe (sondern das jeweilige Fachamt, das den Bescheid zugestellt hat)
  • bearbeitet Änderungen der Zahlungsweise (z.B. Einzugsermächtigungen) und Reklamationen bezüglich des bargeldlosen Zahlungsverkehrs, jedoch keine Reklamationen zur Höhe der Forderungen oder der Leistung (auch hier ist das Fachamt zuständig, das den Bescheid zugestellt hat)

Hinweis: Bei Auszahlungen von Bargeld bzw. Entgegennahme von Schecks muss der Personalausweis bzw. Reisepass vorgelegt werden.

  • führt Personenkonten für Steuerpflichtige (Grund-, Hunde-, Vergnügungs-, Gewerbesteuer) und aller sonstigen öffentlich-rechtlichen und privatrechtlichen städtischen Forderungen gegenüber Bürgern, Betrieben und Einrichtungen (z.B. Mieten, Pachten, Nutzungsgebühren, Elternbeiträge für Kindereinrichtungen, Hortgebühren, Eintrittsgelder für städtische Kultureinrichtungen, Standgebühren für Marktbeteiligung, Bußgelder)

Die eingezahlten Gelder werden festgestellt, zugeordnet und gebucht.

  • mahnt bei Zahlungsverzug und gibt Auskunft zum Stand des jeweiligen Personenkontos
  • bearbeitet Mahnungsreklamationen, also unberechtigt ausgesprochene Mahnungen, jedoch keine Widersprüche zu Bescheiden (sondern das jeweilige Fachamt, das den Bescheid zugesandt hat)
  • setzt Mahngebühren und Säumniszuschläge fest

Die Abteilung Beitreibung:

  • verantwortet als Vollstreckungsbehörde die Anordnung, Leitung und Ausführung des Vollstreckungsverfahrens bezüglich öffentlich-rechtlicher Forderungen (z.B. Steuern) und die Einziehung solcher privatrechtlichen Forderungen, für deren Beitreibung die Stadt zuständig ist
  • entscheidet dabei über die Einleitung verschiedener Vollstreckungsverfahren, beispielsweise
    • Lohn-, Konten- oder andere Forderungspfändungen
  • Eintragung von Sicherheitshypotheken
  • Insolvenz- und Zwangsversteigerungsverfahren
  • Pfändung und Versteigerung von beweglichen Gegenständen
  • Beantragung (beim Dresdner Amtsgericht) von Mahn- und Vollstreckungsbescheiden für privatrechtliche Forderungen
  • Beantragung (beim Dresdner Amtsgericht) von Erzwingungshaftverfahren und der Abnahme von eidesstattlichen Versicherungen
  • verantwortet die Festsetzung, Stundung (Verschiebung der Fälligkeit), Niederschlagung (befristete bzw. unbefristete Aussetzung der Vollziehung) und den Erlass (Aufhebung) von Mahngebühren, Säumniszuschlägen und Vollstreckungskosten

     

    Zuständig:

    Drucken