Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/dienstleistungen/c_155.php 11.12.2015 13:29:15 Uhr 24.10.2017 11:26:55 Uhr

Urkundenausstellung

In der Urkundenstelle werden anhand der Personenstandsregister der Stadt Dresden Geburts-, Heirats-, Lebenspartnerschafts- und Sterbeurkunden oder beglaubigte Abschriften der Personenstandsregister ausgestellt. Der Personenstandsfall muss in der Stadt Dresden oder in einem Vorort, der heute eingemeindet ist, eingetreten sein. Die Personenstandsregister werden nur befristet in der Urkundenstelle aufbewahrt.
Die Aufbewahrungsfristen sind für:

  • Geburtenregister: 110 Jahre
  • Heiratsregister: 80 Jahre
  • Lebenspartnerschaftsregister: 80 Jahre
  • Sterberegister: 30 Jahre
  • Nach Fristablauf werden diese Personenstandsregister an das Stadtarchiv Dresden abgegeben.

Personenstandsurkunden werden persönlich beantragt. Die Ausstellung erfolgt bei Vorsprache im Sachgebiet Urkundenwesen sofort. Eine persönliche Beantragung empfehlen wir, wenn es eilt! Antragsberechtigt ist auch, wer mit Vollmacht der Person vorspricht, auf welche sich der Registereintrag bezieht.

Die Urkunden können auch online mit dem xUrkundenportal, per Fax oder auf dem Postweg angefordert werden.

Für die Ausstellung der Personenstandsurkunden sind zur betreffenden Person folgende Angaben erforderlich:

  • Name
  • Vorname
  • Geburts-, Eheschließungs- bzw. Sterbedatum
  • Standesamtsbezeichnung (wenn vorhanden)
  • alte Urkunden (bei persönlicher Vorsprache)
  • zustellfähige Anschrift

Eine Eingangsbestätigung zur Anforderung einer Personenstandsurkunde erhalten Sie nicht. Die Bearbeitungszeit beträgt ungefähr 10 Arbeitstage. Sie bekommen die bestellten Urkunden mit Rechnung und vorbereitetem Überweisungsträger zugesandt. Wir bitten, von Nachfragen zum Bearbeitungsstand abzusehen.

Nach § 62 Absatz 1 Personenstandsgesetz werden Personenstandsurkunden auf Antrag den Personen erteilt, auf die sich der Registereintrag bezieht, sowie deren Ehegatten, Lebenspartnern, Vorfahren und Abkömmlingen. Andere Personen haben ein Recht auf Erteilung von Personenstandsurkunden, wenn sie ein rechtliches Interesse glaubhaft machen, zum Beispiel durch eine Vollmacht. Beim Geburten- oder Sterberegister reicht die Glaubhaftmachung eines berechtigten Interesses aus, wenn der Antrag von einem Geschwister des Kindes oder des Verstorbenen gestellt wird. Antragsbefugt sind über 16 Jahre alte Personen. Für die Ausstellung einer Urkunde im Format A4, Format A5 oder als mehrsprachiger Auszug aus einem Personenstandseintrag wird eine Gebühr von 10,00 Euro fällig. Jedes weitere Exemplar derselben Urkunde kostet 5,00 Euro. Beglaubigte Abschriften aus Personenstandsregistern kosten immer 10,00 Euro.

Antragsberechtigten Personen wird auf Antrag auch die Geburtsuhrzeit mitgeteilt. Diese Auskunft kostet 7,00 Euro.

Bei unvollständigen oder falschen Angaben zur gesuchten Person können Suchgebühren je nach Aufwand von 10,00 Euro je angefangene halbe Stunde entstehen, höchstens jedoch 100,00 Euro. Gebührenfrei sind Personenstandsurkunden, für die auf Grund von Bundes- oder Landesrecht Gebührenfreiheit vorgeschrieben ist, zum Beispiel zum Zwecke der gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Unfall- und Rentenversicherung, Sozialhilfe, der Gewährung von Kinder- und von Erziehungsgeld.

Kontakt

Urkundenstelle

Landeshauptstadt Dresden
Bürgeramt
Abteilung Standesamt
Sachgebiet Urkundenwesen


Besucheranschrift

Provianthofstraße 7 (Heeresbäckerei)
1. Etage, Zi 112
01099 Dresden


Themenstadtplan

Öffentlicher Personennahverkehr

Straßenbahn Linie 7 oder 8 Haltestelle Heeresbäckerei


Verkehrsverbund Oberelbe

VVO-Auskunft

Telefon 0351-4886790
Fax 0351-4886783
E-Mail standesamt-urkundenstelle@dresden.de


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden


Öffnungszeiten

Montag 9 bis 12 Uhr
Dienstag 9 bis 18 Uhr
Donnerstag 9 bis 18 Uhr

Zuständig:

Drucken