Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/ausschreibungen/freiberufliche-leistungen.php 22.12.2016 11:51:05 Uhr 21.01.2017 20:46:33 Uhr

Architekten- und Ingenieurleistungen nach der VgV (Freiberufliche Leistungen)

Auschreibungen im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union

Bitte beachten Sie, dass die Bekanntmachung der folgenden Ausschreibungen zuvor im Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union erfolgt. Die vollständigen Informationen zu allen Ausschreibungen sowie eventuelle Aktualisierungen, wie zum Beispiel der Ausschreibungsfristen, finden Sie ebenfalls dort.

Es besteht kein Anspruch auf die Richtigkeit der unten angegeben Termine.

Das Download der Ausschreibungsunterlagen ist gebührenfrei.

Informationen zu den Teilnahmeanträgen

Kontakt Zentrales Vergabebüro

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 19.12.2016:

  • EU-Auftragsbekanntmachung, Gymnasium Dresden-Klotzsche, Ersatzneubau Schulgebäude und Herstellung von Sport- und Freianlagen - Objektplanung Ingenieurbauwerke - Technische Erschließung; Referenznummer der Bekanntmachung A23/16
    eistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-9 gemäß § 43 HOAI 2013 - Anlage 12; Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 10.310 m², Grundstücksfläche (nach Abzug BGF Schulgebäude) ca. 16.126 m², Bauwerkskosten über die KG 540 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 905.000 EUR brutto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 16.01.2017; Ortszeit: 10:00

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 25.11.2016:

  • Gymnasium Dresden-Klotzsche, Ersatzneubau Schulgebäude und Herstellung von Sport- und Freianlagen, Planung der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) Förderanlagen; Referenznummer der Bekanntmachung A22/16
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-9 gemäß § 55 HOAI 2013 <?> Anlage 15. Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 10.310 m², Grundstücksfläche (nach Abzug BGF Schulgebäude) ca. 16.126 m², Bauwerkskosten über die KG 400 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 4,3 Mio. EUR brutto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 06.01.2017; Ortszeit: 10:00

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 18.10.2016:

  • Gymnasium Dresden Klotzsche, Abbruch und Ersatzneubau Schulgebäude und Herstellung von Sport- und Freiflächen - Tragwerksplanung; Referenznummer der Bekanntmachung: A15/16
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-6 sowie die ingenieurtechnische Kontrolle für die Fachplanung Tragwerksplanung gemäß § 51 HOAI 2013 - Anlage 14; Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 10.310 m², Bauwerkskosten über die KG 300 und KG 400 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 16,05 Mio. EUR brutto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 14.11.2016; Ortszeit: 10:00

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 27.9.2016:

  • Tragwerksplanung für Ersatzneubau Schulgebäude und Neubau Zweifeld-Sporthalle für die 151. Oberschule in Dresden; Referenznummer der Bekanntmachung: A18/16
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-6 gemäß § 51 HOAI 2013 - Anlage 14. Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 7.927 m² und Zweifeldsporthalle ca. 1.928 m², Bauwerkskosten über die KG 300 und KG 400 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 11,6 Mio. EUR brutto und der Zweifeld-Sporthalle ca. 3,0 Mio. EUR brutto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 25.10.2016; Ortszeit: 10:00
  • Gymnasium Dresden Klotzsche, Abbruch und Ersatzneubau Schulgebäude und Herstellung von Sport- und Freiflächen - Freiflächenplanung; Referenznummer der Bekanntmachung: A16/16
    Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt den Abbruch des Bestandsgebäudes des Gymnasiums Klotzsche sowie den Neubau eines 5-zügigen Schulgebäudes. 
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-9 gemäß § 39 HOAI 2013 - Anlage 11. Bruttogrundfläche (BGF) beträgt für das Schulgebäude Ersatzneubau ca. 10.310 m², Grundstücksfläche (nach Abzug BGF Schulgebäude) ca. 16.126 m², Kosten für Außenanlagen über die KG 500 für die Freiflächen-Erneuerung ca. 3,0 Mio. EUR brutto.
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 24.10.2016; Ortszeit: 10:00.
  • EU-Auftragsbekanntmachung, Planungsleistungen der Leistungsphasen 2 bis 7 für das Gesamtprojekt "Stadtbahn 2020, Teilabschnitt 1.3, Nürnberger Straße - Zellescher Weg bis Wasaplatz"; Referenznummer der Bekanntmachung A07/16
    Die Auftraggebergemeinschaft (AGG) "Stadtbahn 2020, Teilabschnitt 1.3", bestehend aus der Landeshauptstadt Dresden, Straßen- und Tiefbauamt (STA) als Maßnahmenträger, den Dresdener Verkehrsbetrieben AG (DVB AG) und der DREWAG Netz GmbH, planen im Rahmen des Stadtbahnprogrammes 2020 der DVB AG für den Verkehrszug Nürnberger Straße - Zellescher Weg bis zum Wasaplatz den Neubau einer Straßenbahntrasse sowie den grundhaften Ausbau der Straßenverkehrsanlage. Für den Teilabschnitt 1.3, Nürnberger Straße - Zellescher Weg bis zum Wasaplatz betragen die geplanten Herstellungskosten ca. 48 Mio. EUR (brutto). Als Realisierungszeitraum der Maßnahme ist voraussichtlich 2019 bis 2021 geplant. Im Zeitraum 2017 bis voraussichtlich 2019 und baubegleitend bis 2021 sollen die ausgeschriebenen Planungsleistungen ausgeführt werden.
    Die AGG beabsichtigt folgende Planungsleistungen in Bezug auf die HOAI 2013 zu beauftragen: - Leistungsphasen (Lph) 2-7 gem. § 34 i. V. m. Anlage 10, Ziffer 10.1 HOAI Objektplanung Gebäude für Gleichrichterunterwerk (GUW); - Lph 2-7 gem. § 39 i. V. m. Anlage 11, Ziffer 11.1 HOAI Freianlagenplanung für GUW; - Lph 2-7 gem. § 43 i. v. m. Anlage 12, Ziffer 12.1 HOAI Objektplanung Ingenieurbauwerke für Leitungsgräben/Tiefbau Elt-Anlagen (MSK/NSK), für Leitungsgräben/Tiefbau FM-Anlagen (Kabelrohre/Kabelschächte), für Tiefbau/Rohrbau Fernwärmeleitungen, für Tiefbau/Rohrbau Gasleitungen, für Tiefbau/Rohrbau Trinkwasserleitungen, für Neubau Bauwerke für Versorgungsanlagen, für Umbau/Verstärkung Bauwerke für Versorgungsanlagen; - Lph 3-7 gem. § 47 i. V. m. Anlage 13, Ziffer 13.1 HOAI Objektplanung Verkehrsanlagen für Straße einschließlich Tiefbau für öffentliche Beleuchtung und Lichtsignalanlagen, für Schiene (Straßenbahn) einschließlich Erdbau Haltestellen und Haltestellenausstattung, für Tiefbau Bahnstromanlagen, Weichensteuerung u. -ausrüstung, Haltstellen Elt-Ausrüstung/-beleuchtung, für Fahrleitungsanlage Straßenbahn; - Lph 2-6 gem. § 51 i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1 HOAI Tragwerksplanung für Neubau Bauwerke für Versorgungsanlagen, für Umbau/Verstärkung Bauwerke für Versorgungsanlagen; - Lph 3-4 gem. § 51 i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1 HOAI Tragwerksplanung für Fahrleitungsanlage Straßenbahn; - Lph 2-4 gem. § 51 i. V. m. Anlage 14, Ziffer 14.1 HOAI Tragwerksplanung für Gebäude für GUW; - Lph 2-7 gem. § 55 i. V. m. Anlage 15, Ziffer 15.1 HOAI Technische Ausrüstung für die Haustechnik Fernwärmebauwerke (Beleuchtung, Lüftung, Erdung, Überwachungstechnik), für GUW (Sanitär, Lüftung), für die öffentliche Beleuchtung von Verkehrsanlagen; - Besonderen Leistungen (Verkehrstechnische Planung (Lichtsignalanlagen), Verkehrstechnische Untersuchung (Verkehrssimulationen), Vorwegweiser (Planung Tiefbau und Ausrüstung), SiGE-Planung, Leitungsbestandsplan und Trassenkoordinierung, Schalltechnische Berechnungen gem. 16. BImSchV und Erstellung schalltechnisches Gutachten nach RE 2012, Standortuntersuchung und Variantenwahl Standort GUW). Die Beauftragung erfolgt stufenweise unterteilt nach einzelnen Lph. Mit Abschluss des Verhandlungsverfahrens werden vertraglich die Lph bis einschließlich Lph 4 für das Gesamtprojekt beauftragt. Ein Rechtsanspruch auf die Übertragung aller Lph besteht nicht. Ebenso besteht kein Rechtsanspruch auf Weiterbeauftragung nach Erbringung der Lph 4. Bei Weiterbeauftragung nach Lph 4 wird von einer Vertragslaufzeit bis 31.12.2021 ausgegangen.
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 01.11.2016; Ortszeit: 10:00.

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 2.9.2016:

  • EU-Auftragsbekanntmachung, Objektplanung für Ersatzneubau Schulgebäude und Neubau Zweifeld-Sporthalle für die 151. Oberschule in Dresden; Referenznummer der Bekanntmachung: A17/16
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-9 gemäß § 34 HOAI 2013 - Anlage 10; Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 7.927 m² und Zweifeldsporthalle ca. 1.928 m², Bauwerkskosten über die KG 300 und KG 400 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 11,6 Mio EUR brutto und der Zweifeld-Sporthalle ca. 3,0 Mio EUR brutto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 29.09.2016; Ortszeit: 10:00 Uhr

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 16.8.2016:

  • Gymnasium Dresden-Klotzsche - Planung der technischen Gebäudeausrüstung Elektrotechnik (TGA ELT), Referenznummer der Bekanntmachung A13/16
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-9 gemäß § 55 HOAI 2013 - Anlage 15. Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 10.310 m², Bauwerkskosten über die KG 400 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 4,3 Mio. EUR brutto.
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 12.09.2016; Ortszeit: 11:00

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 4.8.2016:

  • EU-Auftragsbekanntmachung Gymnasium Dresden-Klotzsche - Planung der technischen Gebäudeausrüstung Heizung, Lüftung, Sanitär, Gebäudeautomation (TGA HLS); Referenznummer der Bekanntmachung A14/16
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-9 gemäß § 55 HOAI 2013 - Anlage 15. Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 10.310 m², Bauwerkskosten über die KG 400 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 4,3 Mio. EUR brutto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 31.08.2016; Ortszeit: 10:00

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 26.7.2016:

  • EU-Auftragsbekanntmachung, Gymnasium Dresden-Klotzsche, Abbruch und Ersatzneubau Schulgebäude und Herstellung von Sport- und Freiflächen - Objektplanung Gebäude; Referenznummer der Bekanntmachung A12/16
    Leistungen der Leistungsphasen (Lph) 2-9 gemäß § 34 HOAI 2013 - Anlage 10. Bruttogrundfläche (BGF) Schulgebäude Ersatzneubau ca. 10.310 m², Bauwerkskosten (BK) über die KG 300 und KG 400 für den Ersatzneubau des Schulgebäudes ca. 16,05 Mio. EUR brutto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 24.08.2016; Ortszeit: 10:00

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 24.6.2016:

  • EU-Auftragsbekanntmachung A11/16 Objektplanungsleistungen für Gebäude und Innenräume für die energetische Sanierung des Schulstandortes 117. Grundschule "Ludwig Reichenbach", Reichenbachstraße 12 in Dresden
    Am Schulstandort 117. Grundschule in Dresden soll das bestehende Schulgebäude energetisch saniert werden. Die kompakte, 3-geschossige, voll unterkellerte Mittelgangschule, deren Räume über 2 Treppenhäuser u. einen Mittelflur erschlossen werden, ist ein Typen-Plattenbau der Reihe R 81. Geplante Maßnahmen im Zuge der Schulbauförderung energetische Sanierung KPIII sind der Fensteraustausch, Wärmedämmmaßnahmen sowie die Errichtung eines außenliegenden Aufzugs (baugenehmigungspflichtig). Brandschutzmaßnahmen u. innere Sanierung des Gebäudes sind nicht Bestandteil der Ausschreibung. Der Maßstab für die Sanierung sind die EnEV 2016 und die Förderrichtlinien. Dabei sind alle Maßnahmen zu planen u. umzusetzen, die die bauordnungsrechtliche Genehmigung des Vorhabens erfordern u. die bauliche Fertigstellung bis Ende 2018 garantieren. Die Maßnahme ist unter laufendem Schulbetrieb vorgesehen. Gesamtmaßnahme: 4.500 m² BGF; Bauwerkskosten (KG300+400): 2.394.958 EUR netto.
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 22.07.2016; Ortszeit: 10:00

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 23.6.2016

  • Berichtigung EU-Verfahren A09/16 Fachplanung Tragwerksplanung für die Sanierung des Schulstandortes Leutewitzer Ring 141 in Dresden
    In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text: Abschnitt Nummer: II.1.4, Los-Nr.: entfällt, Stelle des zu berichtigenden Textes: - Anstatt: Bauwerkskosten (KG 300 bis 400) = 291.914 EUR muss es heißen: Bauwerkskosten (KG 300 bis 400) = 9.417.033 EUR.

Sächsischer Ausschreibungsdienst, Ausgabe vom 21.6.2016

  • Berichtigung EU-Verfahren A08/16 Objektplanungsleistungen für die Sanierung des Schulstandortes Leutewitzer Ring 141 in Dresden
    In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text: Abschnitt Nummer: II.1.4, Los-Nr.: entfällt, Stelle des zu berichtigenden Textes: Bauwerkskosten (KG 300 + 400) - Anstatt: 1.037.523 EUR muss es heißen: 9.417.033 EUR. Abschnitt Nummer: II.1.4, Los-Nr.: entfällt, Stelle des zu berichtigenden Textes: Bauwerkskosten (KG 300 + 400) - Anstatt: 1.037.523 EUR muss es heißen: 9.417.033 EUR.
    Abschnitt Nummer: II.1.4, Los-Nr.: entfällt, Stelle des zu berichtigenden Textes: Bauwerkskosten (KG 300 + 400) - Anstatt: 1.037.523 EUR muss es heißen: 9.417.033 EUR. Abschnitt Nummer: II.1.4, Los-Nr.: entfällt, Stelle des zu berichtigenden Textes: Bauwerkskosten (KG 300 + 400) - Anstatt: 1.037.523 EUR muss es heißen: 9.417.033 EUR. Abschnitt Nummer: II.1.4, Los-Nr.: entfällt, Stelle des zu berichtigenden Textes: Bauwerkskosten (KG 300 + 400) - Anstatt: 1.037.523 EUR muss es heißen: 9.417.033 EUR. Abschnitt Nummer: II.1.4, Los-Nr.: entfällt, Stelle des zu berichtigenden Textes: Bauwerkskosten (KG 300 + 400) - Anstatt: 1.037.523 EUR muss es heißen: 9.417.033 EUR.

  • EU-Auftragsbekanntmachung A10/16 Objektplanungsleistungen für Gebäude und Innenräume für die energetische Sanierung des Schulstandortes 19. Grundschule, Am Jägerpark 5 in Dresden
    Am Schulstandort 19. Grundschule in Dresden soll das Bestandsgebäude energetisch saniert werden. Die vor ca. 30 Jahren errichtete Schule entspricht Typen-Plattenbau Reihe SR 80. Sie ist eine kompakte Mittelgangschule, voll unterkellert u. besteht aus einem 3-geschossigen Baukörper, dessen Räume durch 2 Treppenhäuser und Mittelflur erschlossen werden. Zunächst sollen im Zuge der Schulbauförderung energetische Sanierung KPIII entsprechende Maßnahmen vorgezogen realisiert werden. Maßnahme ist unter laufendem Schulbetrieb vorgesehen. Als Maßstab für energetische Sanierung sollen EnEV 2016 u. Förderrichtlinien angesetzt werden. Dabei sind alle Maßnahmen zu planen u. umzusetzen, die bauordnungsrechtliche Genehmigung des Vorhabens erfordern u. bauliche Fertigstellung bis Ende 2018 garantieren. Weiterhin soll außenseitig am Gebäude ein behindertengerechter Aufzug angebracht werden. Gesamtmaßnahme: 2.440 m² BGF; Gesamtkosten (KG300-500): 1.672.269 EUR netto
    Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge: Tag: 18.07.2016; Ortszeit: 10:00 Uhr

Drucken

Partner