Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2006/03/c_010.php 29.05.2015 00:55:12 Uhr 10.12.2018 02:14:04 Uhr
03.03.2006

Vortrag zu Olga Körner

Innerhalb der Vortragsreihe „Frauen(-)wirken in Dresden“ lädt das Frauenstadtarchiv am 8. März, 18 Uhr zu einem Vortrag über Olga Körner ein. Hannelore Muskulus spricht über die Protagonistin der deutschen Arbeiterbewegung im Haus „Olga Körner“ Zschernitzer Straße 25.
Im Anschluss an den Vortrag berichten Bewohner des Hauses „Olga Körner“ von ihren persönlichen Erinnerungen. Zur Veranstaltung, von Frauenstadtarchiv und Cultus gGmbH der Landeshauptstadt Dresden anlässlich des Internationalen Frauentages organisiert, sind alle Dresdnerinnen und Dresdner herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Der Internationale Frauentag wird in diesem Jahr zum 95. Mal begangen. Er geht auf den Kampf gegen die Ausbeutung und Unterdrückung, um das Wahlrecht und um das Recht auf ein selbst bestimmtes Leben von Frauen zurück. Olga Körner (1887-1969) gehörte zu den Mitbegründerinnen der proletarischen Frauenbewegung in Dresden. Sie war Mitglied der SPD, wechselte in die USPD und schloss sich später der KPD an. Sie arbeitete im Gemeinderat Leuben, in der Roten Hilfe sowie im Roten Frauen- und Mädchenbund. 1921 wurde sie in die Bezirksleitung der KPD Ostsachsens berufen, die sie als Stadt-, Landtags- und Reichstagsabgeordnete vertrat. Ende 1933 wurde Olga Körner wegen illegaler antifaschistischer Arbeit durch die Gestapo verhaftet, zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt und 1939 erneut verhaftet und nach Ravensbrück gebracht. Nach der Befreiung des KZ Ravensbrück nahm sie ihre politische Arbeit in Dresden wieder auf, wurde schließlich in den Parteivorstand der SED gewählt und Abgeordnete des Sächsischen Landtages.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken