Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/archiv/2005/01/c_046.php 29.05.2015 00:38:07 Uhr 23.10.2017 01:00:14 Uhr
24.01.2005

Erste Ampelfrauen in Dresden

Die Ampelfrauenmontage soll kein Einzelfall bleiben. Das Straßen- und Tiefbauamt plant die Ampelfrau auch bei zukünftigen neuen Lichtsignalanlagen in den Fußgängersignalen einzusetzen.

In der Landeshauptstadt Dresden haben seit heute die Ampelfrauen das Kommando übernommen. In kurzem Rock und mit wehendem Zopf gebieten sie den Fußgängern an der Ampelanlage Prager Straße/ Ecke Dr. Külz-Ring Gehen und Stehen. Nach Zwickau, wo die ersten Ampelfrauen Ende November 2004 installiert wurden, ist Dresden nun die zweite Stadt, welche sich der Ampelfrau annimmt. Als Ausdruck eines neuen Zeitgeistes begrüßt die Gleichstellungsbeauftragte die Einführung des weiblichen Pendants zum Ampelmännchen: „Die Ampelfrau in Dresden wird nicht allein die Gleichberechtigung von Frauen und Männern erreichen, aber sie kann uns als Symbol dienen und uns täglich daran erinnern, dass es für eine wirkliche Gleichberechtigung noch viel zu tun gibt.“ „Obwohl die Gleichberechtigung von Frauen und Männern zwar auf dem Papier existent ist, ist sie noch nicht für Jede und Jeden real vorhanden“, gibt sie zu bedenken.

Ende November 2004 wurden die ersten Ampelfrauen in Zwickau vorgestellt und erregten dabei Aufsehen. Der „Erfinder“ von der Zwickauer Verkehrstechnik GmbH hat nun der Landeshauptstadt kostenlos acht Schablonen für Ampelfrauen überlassen und so die Landeshauptstadt um einen Blickfang reicher gemacht. Mit seiner Erfindung verfolgte er aber weniger das Ziel der Gleichberechtigung, als vielmehr eine erhöhte Akzeptanz der Lichtsignale durch die Kinder und Jugendlichen. Dementsprechend wurden die ersten Ampelfrauen in Zwickau an Schulen und vor Kindergärten installiert. Das Design lehnt sich an die Ost-Ampelmännchen an. Die Kosten für die Herstellung der Ampelfrauen-Schablonen liegen dabei nicht höher als für das Ampelmännchen.

Landeshauptstadt Dresden

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Telefon +49(0351) 4882390
Fax +49(0351) 4882238
E-Mail E-Mail


Postanschrift

PF 12 00 20
01001 Dresden

Drucken