Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/12/pm_031.php 20.12.2018 11:20:21 Uhr 22.03.2019 02:03:58 Uhr
12.12.2018

Friedenslicht am 19. Dezember in Dresden

Stadtfeuerwehrband lädt ein zur Aussendung des Friedenslichtes

Inzwischen ist es zur guten Tradition geworden, dass Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Dresden das Friedenslicht aus Österreich nach Dresden holen und zur feierlichen Aussendungsfeier einladen. Diese findet statt am Mittwoch, 19. Dezember, 17 Uhr in die Feuerwache Übigau, Scharfenberger Straße 47. Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, dabei zu sein.

Nach einigen Gedanken zur Friedenslichtaktion von Klaus-Karsten Kirchhöfer, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes wird es eine Predigt von Polizeipfarrer Christian Mendt geben. Die Jungen und Mädchen des Kinderchores der 26. Grundschule singen Weihnachtslieder und das Blasorchester BO112 der Feuerwehr wird musizieren. Die Kameraden der Stadtteilfeuerwehr Gorbitz sorgen für einen Imbiss, bevor die Aussendung des Friedenslichtes 2018 an die Anwesenden erfolgt. Deshalb die Bitte an alle Interessierten, Kerzen zur Veranstaltung mitzubringen.

Am Donnerstag, 20. Dezember, 11 Uhr wird das Friedenslicht auch ins Rathaus gebracht. Hier nimmt es der Erste Bürgermeister Detlef Sittel in Empfang. Das Friedenslicht wird im Foyer des Rathauses, Dr.-Külz-Ring 19 aufgestellt.

Hintergrund

Jedes Jahr vor Weihnachten entzündet ein Kind in der Geburtsgrotte von Bethlehem das Friedenslicht. Das Licht erinnert daran, dass sich die Menschen für den Frieden einsetzen müssen. Alle sind aufgefordert, in ihrem Bereich und in ihrem Leben Frieden zu schaffen. So wie die kleine Flamme millionenfach von Kerze zu Kerze, von Hand zu Hand weitergegeben wird, so muss auch der Friede von Mensch zu Mensch wachsen. Das seit 1986 jährlich auf Initiative des ORF-Landesstudios Oberösterreich aus Israel geholte Friedenslicht ist ein schönes Beispiel, wie auch in unserer Zeit neues Brauchtum entsteht.

Drucken