Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2018/09/pm_034.php 17.09.2018 11:13:34 Uhr 19.11.2018 18:03:36 Uhr
06.09.2018

Bauarbeiten an der Augustusbrücke bis 15. September 2018

Die Arbeiten an den auszutauschenden Sandsteinen sowie an den Auflagerwänden für die Bordsteine sind noch immer im Gange. Die Schal- und Bewehrungsarbeiten für den Schutzbeton sind weitgehend abgeschlossen und der Schutzbeton komplett eingebaut. Parallel zur Brückenverfüllung bauen Fachleute derzeit die Leerrohre der Medientrassen im oberstromseitigen Gehweg ein.

Schloßplatz, Theaterplatz, Rampe Neustädter Markt
Die Leitungsbauarbeiten in der Neustädter Rampe werden fortgeführt. Die dabei gefundenen Reste der romanischen Brücke aus dem Mittelalter werden verfüllt. Auch auf dem Schloßplatz gehen die Arbeiten an den Entwässerungsleitungen weiter. Das Brückenwiderlager auf Altstadtseite hat mittlerweile eine Abdichtung erhalten und wird in den kommenden Wochen verfüllt.

Terrassenufer, Neubau Bogen I
Die Strukturmatritze und andere Schalungsreste wurden entfernt. Nun lässt sich die Kassettierung der Unterseite des Bogens I sehr gut erkennen. An der Oberseite des Bogens wird weiter betoniert. Die Straße unterhalb des Bogens ist ohne Einschränkungen befahrbar. Fachleute bauen in diesen Tagen das Stirnmauerwerk einschließlich der Gesimssteine auf.

Verkehrsführung
Fußgänger und Radfahrer können die Augustusbrücke auch während der Bauarbeiten überqueren. Beschildert ist der Weg über die Brücke mit dem Verkehrszeichen „Gemeinsamer Geh- und Radweg" (Zeichen 240 StVO). Das heißt, die gesamte Breite des Weges steht sowohl Fußgängern als auch Radfahrern zur Verfügung. Radfahrer müssen ihre Fahrweise so anpassen, dass Fußgänger nicht gefährdet werden. Der allgemein als „Radweg" interpretierte Asphaltstreifen ist angelegt worden, um den Gehweg neben der Baustelle auf die nötige Breite zu bringen. Er ist jedoch zu schmal, um den Radverkehr in beiden Richtungen gefahrlos abwickeln zu können. Deshalb wurde als Kompromiss die beschriebene Verkehrsregelung getroffen und kein gesonderter Radweg markiert. Eine Alternative wäre der Ausschluss des Radverkehrs während der Bauzeit. Dann könnten nur Fußgänger die Brücke nutzen. Die Stadtverwaltung bittet alle Radfahrer, mehr Zeit für die Querung der Augustusbrücke einzuplanen und rücksichtsvoll zu fahren.

Die nächsten Einschränkungen auf der Straße Terrassenufer gibt es erst wieder im Oktober. Baufahrzeuge können nur am Neustädter Markt auf die Brücke fahren.

Aktuelle Informationen zum Bauvorhaben sowie die Aufnahmen einer Webcam im Baubereich sind abrufbar unter www.dresden.de/de/stadtraum/brennpunkte/augustusbruecke.php

Drucken