Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/11/pm_041.php 13.11.2017 08:21:24 Uhr 23.11.2017 17:58:46 Uhr
10.11.2017

Fachtag „Jetzt hab´ Dich nicht so!“ – Sexismus in der Kinder- und Jugendarbeit

Am Donnerstag, 30. November, 9.15 bis 16.30 Uhr, findet im Plenarsaal des Neuen Rathauses, Rathausplatz 1, Eingang über Goldene Pforte ein Fachtag zum Thema Sexismus in der Kinder- und Jugendarbeit statt. Herzlich eingeladen sind ehrenamtlich und hauptamtlich arbeitende Fachkräfte der sächsischen Kinder- und Jugendhilfe: Hilfen zur Erziehung, offene Arbeit, mobile Arbeit, Verwaltung usw.

Mit diesen Fragen beschäftigt sich der Fachtag:
- Welche Formen von Sexismus gibt es und an welchen Stellen unseres pädagogischen Alltags wirken sie?
- Wie können wir Kinder, Jugendliche und uns selbst sensibilisieren, um diesen Strukturen entgegenzuwirken?

Der Fachtag vermittelt über Impulsreferate und anschließende Workshops einen thematischen Überblick zu den genannten Fragen und Herausforderungen. Die Fachkräfte erhalten Anknüpfungspunkte für ihren Arbeitsalltag, Hilfestellungen bei Unsicherheiten und Vernetzungsmöglichkeiten.

„Jetzt hab’ dich nicht so!“ Diesen Satz bekommen Mädchen und Frauen häufig zu hören, wenn sie sexistischen Sprüchen Paroli bieten oder sich von verbalen Übergriffen abgrenzen wollen. Neben der Tatsache, dass dieser Satz immer auch eine Kränkung beinhaltet, relativiert, verdeckt und reproduziert er gleichzeitig eine vorhandene Machtkonzentration zugunsten von Jungen und Männern. Obwohl sich die öffentliche Zustimmung sexistischer Einstellungen scheinbar verringert hat, ist Sexismus immer noch stark gesellschaftlich verwurzelt und kommt auch in der Kinder- und Jugendhilfe facettenreich und subtil daher. Durch Musik, Werbung, Sprache, geschlechterstereotype Rollenanforderungen und letztlich auch persönliche Haltungen ist Sexismus in den Lebensrealitäten präsent.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von der Dresdner Fach- und Koordinierungsstelle für die Arbeit mit Mädchen und jungen Frauen, der Fachstelle für Jungen- und Männerarbeit, dem Gerede e. V., der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e. V. sowie der LAG Mädchen und junge Frauen in Sachsen e. V. und dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden.

Teilnahme

Wer am Fachtag teilnehmen möchte, wird gebeten, sich bis zum 17. November anzumelden bei Anne Liebeck, E-Mail respekt@gerede-dresden.de oder Telefon 0351-8022260. Die Kosten betragen 40 Euro, ermäßigt 20 Euro.

Drucken