Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/11/pm_027.php 13.11.2017 09:31:02 Uhr 24.11.2017 19:22:09 Uhr
08.11.2017

Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Querschnittslähmung entsteht

In Dresden entsteht eine Selbsthilfegruppe für junge Menschen mit Querschnittslähmung. Angesprochen sind betroffene Frauen und Männer im Alter zwischen zwanzig und fünfzig Jahren. Die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) informiert Interessenten und unterstützt die Gruppengründung. Wer an Mitwirkung und Austausch interessiert ist, kann sich an KISS wenden – Kontakt per Telefon 0351-2061985, E-Mail kiss-dresden@t-online.de oder Post Ehrlichstraße 3, 01067 Dresden.

Eine Querschnittslähmung kann unterschiedliche Ursachen haben. Sie entsteht krankheitsbedingt oder als Folge von Unfällen. Beispiele sind schwere Stürze aus großer Höhe, Sprünge in unbekannte Gewässer, Unfälle mit Motorrad oder Auto, Stürze beim Skifahren oder anderen Sportarten. Insbesondere für junge Menschen ist dies ein besonders harter Einschnitt. Die plötzliche körperliche Beeinträchtigung durch Querschnittslähmung fordert ein hohes Maß an Kraft und Willensstärke, um den Alltag zu bewältigen, sei es in Partnerschaft und Familie, im Berufsleben oder in der Freizeit. Im gegenseitigen Kontakt und Austausch können die Gruppenmitglieder gemeinsam Wege zur Bewältigung der neuen Situation und Lebensmut finden.

Drucken