Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2017/06/pm_078.php 20.06.2017 12:04:46 Uhr 24.08.2017 06:42:43 Uhr
17.06.2017

Kleingartenanlage „am Geberbach“ e. V. ist die Schönste 2017

Wettbewerbsergebnisse im 13. Jahr stehen fest 

Die Kleingartenanlage „am Geberbach“ e. V. ist die schönste Kleingartenanlage 2017. Mit diesem Ergebnis endete der diesjährige Wettbewerb um die „Schönste Kleingartenanlage Dresdens“, den die Landeshauptstadt Dresden gemeinsam mit dem Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ e. V. bereits im 13. Jahr organisierte.  

Für den Siegerverein nahmen am Sonnabend, 17. Juni, zum Tag des Gartens Vertreter des Kleingartenvereines (KGV) den Wanderpokal „Flora“ entgegen. Er wurde vom Oberbürgermeister Dirk Hilbert überreicht. Herzliche Glückwünsche überbrachten auch Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, und weitere Jurymitglieder der Wettbewerbskommission. Mit der Auszeichnung 2017 ist ein Preisgeld in Höhe von 1 000 Euro verbunden, gestiftet vom Oberbürgermeister der Stadt.  

Über den zweiten Platz und das Preisgeld von 500 Euro konnte sich der KGV „Rudolphia" e. V. 1902 freuen. Die Hobbygärtner beteiligten sie sich bereits zum 11. Mal.  

Der KGV „Neuland“ e. V. aus dem Stadtteil Cotta belegte Platz 3 und nahm 250 Euro in Empfang. Dieses Geld stiftete der Stadtverband „Dresdner Gartenfreunde“ e. V.  

Zusätzlich gab es in diesem Jahr vier Sonderpreise mit jeweils 200 Euro. Damit wird die Arbeit besonders mit Kindern in den Vereinen „Bühlauer Waldgärten“ e. V., „Menageriegärten“ e. V. und „Sommerfrische" e. V. gewürdigt. Im KGV „Stille Ecke" e. V. begeisterte die Jury ein intensiv genutzter Garten sowie die Initiativen der Mitglieder des kleinen Vereins. 

In diesem Jahr fand die Auszeichnung im Kleingartenverein (KGV) „Gartenfreunde II“ e. V. in Cotta an der Tonbergstraße 20 statt. Dieser KGV erhielt als Sieger von 2016 ein kleineres Duplikat des Wanderpokals. Der KGV feiert in diesem Jahr sein 100 jähriges Bestehen.  

Insgesamt beteiligten 2017 am Dresdner Kleingartenwettbewerb elf Vereine. Am 1. und 2. Juni fanden die Jury-Besichtigungen statt. Bewertet wurde nach Kriterien wie Gesamteindruck, Einhaltung des Bundeskleingartengesetzes, Berücksichtigung des Umwelt- und Naturschutzes, Qualität des Vereinslebens, Kontaktpflege zum Wohnumfeld, Zugänglichkeit für die Öffentlichkeit, Gestaltung und Pflege der öffentlich zugänglichen Flächen und Wahrnehmung der Anliegerpflichten. Die Jury legte besondere Aufmerksamkeit auf die Leistungen der Kleingärtner zum diesjährigen Motto des Wettbewerbes „Kleingarten macht Schule".

Drucken