Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/rathaus/aktuelles/pressemitteilungen/2016/02/pm_003.php 16.02.2016 11:52:24 Uhr 30.07.2016 05:27:44 Uhr
01.02.2016

Winterferien auf dem Eis

Länger Eislaufen, Short Track World Cup, Fasching, heiße Reifen und mehr

Magie in der EnergieVerbund Arena
Am Sonntag, 7. Februar, ist ein Illusionist zu Gast, um kleine spaßige Experimente auf dem Eis zu zeigen. Wer Lust hat mitzumachen, ist herzlich eingeladen. Die Experimente werden gefilmt und, natürlich nur mit Zustimmung, vielleicht im Fernsehen ausgestrahlt. Selbstverständlich wird das Eisvergnügen nicht beeinträchtigt.

Fasching on Ice
„Ob's warm, ob's kalt, in jedem Fall
viel Narren gibt's im Karneval!“
Am Dienstag, 9. Februar, heißt es Fasching on Ice auf Dresdens größten Eisflächen für kleine Teufel, Prinzessinnen, Piraten, Marienkäfer, Cowboys und alle anderen Kostümierten. Die Eisbahn im Freien öffnet von 10 bis 16 Uhr und 19.30 bis 21.30 Uhr, die Eishalle bietet Gelegenheit zum Schlittschuhlaufen von 10 bis 14 Uhr. Alle Eisläuferinnen und Eisläufer im Kostüm erhalten einen Pfannkuchen gratis, solange der Vorrat reicht. Verschiedene Gruppenangebote und Schlittschuhreservierung sind unter www.schlittschuh-verleih.de zu finden. 
 
Eislaufschule für Kinder mit den Eislöwen Juniors
In beiden Winter-Ferienwochen, jeweils dienstags, 9.und 16. Februar, und mittwochs, 10. und 17. Februar, bietet der Eigenbetrieb Sportstätten Dresden gemeinsam mit dem Dresdner Eissportclub kostenfreie Kinder-Eislauflernkurse im Innenring auf der Eisbahn im Freien an. Als Schlecht-Wetter-Variante steht die Trainingseishalle zur Verfügung.
Die Kurse finden stündlich um 10, 11, 12 und 13 Uhr statt. Qualifizierte Trainer bringen den drei- bis zehnjährigen Kindern das Einmaleins des Eislaufens wie Stehen, Laufen und Bremsen spielerisch bei. Zu zahlen ist lediglich der reguläre Eintrittspreis: 3,50 Erwachsene, 2,50 Euro ermäßigt.
Um Anmeldung unter Telefon (03 51) 4 88 52 52 oder per E-Mail an servicepunkt@dresden.de wird dringend gebeten, da die Plätze begrenzt sind. Es können acht Teilnehmer pro Kurs mitmachen.
Die Kinder müssen mit Helm, Schonern, Handschuhen und Schlittschuhen ausgestattet sein. Wer die Ausrüstung nicht oder nur zum Teil zu Hause hat, kann das Equipment vor Ort im Schlittschuhverleih gegen eine Gebühr erhalten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Sonnabends von 19.30 bis 22.30 Uhr zur Eis-Disco
Jeden Sonnabend zur Eis-Disco, 19.30 bis 22.30 Uhr, heizt das Disco Twice DJ-Team die eiskalte Eisbahn im Freien und Eishalle auf. Am 6. Februar wird es zur Flirtparty-Eis-Disco heiß.

Trend und Sicherheit vereint
Das modische Must-have in diesem Winter sind die farbenfrohen Kufenschoner der Dresden-Edition, entwickelt von der Kreativ-Agentur Avantgarde Sales & Marketing Support GmbH, dem Eislaufticket-Partner. Unter dem Motto „Barock trifft hier auf Moderne, Geschichte auf Zeitgeist und Sport auf Kultur“ entstanden verschiedene Produkte der Linie „Dresden eDition“, so auch die Kufenschoner. Sie sind erhältlich im Shop Schinkelwache am Theaterplatz. Beim Vorzeigen der Eislauf-Ticket-Rückseite erhalten Kunden die Kufenschoner für sieben statt 15 Euro.

Short Track World Cup vom 5. bis 7. Februar – Die EnergieVerbund Arena wird zur internationalen Wettkampfstätte
Werl den Profis zuschauen möchte, ist beim Weltcup Short Track genau richtig. Der Weltcup im Short Track wird wie in den Jahren 2009, 2011, 2013 und 2015 in Dresden ausgetragen. Der Weltcup 2016 in der sächsischen Landeshauptstadt setzt neue Rekorde: Mehr als 200 Starter aus 30 Ländern haben sich bereits angemeldet, mehr als jemals zuvor.
Das Team Deutschland um Bundestrainer Miroslav Boyadziev wird beim Heimweltcup mit einer Damen- und einer Herrenstaffel vertreten sein. Neben den EM-Einzelstartern Anna Seidel, Bianca Walter, Christoph Schubert und Felix Spiegl sowie den EM-Staffelläuferinnen Anna Katharina Gärtner und Gina Jacobs haben sich auch Daniel Zetzsche und Torsten Kröger für den Weltcup qualifiziert.
„Der Weltcup im Short Track ist eine hervorragende Gelegenheit, um Dresden als Standort verschiedener Eissportarten zu profilieren und den Zuschauern tollen Sport zu bieten. Für unsere Stadt ist es eine Chance zu zeigen, dass wir nicht nur gastfreundlich, sondern auch absolut sportbegeistert sind“, sagt Sportbürgermeister Dr. Peter Lames.
Informationen und Karten für das Weltcup-Finale in Dresden sind im Internet unter www.shorttrack-events.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Short Track ist wohl die spektakulärste Form des Eisschnelllaufs, ausgetragen in einem Eishockey-Oval. Der schnelle Eissport verspricht Geschwindigkeit und eindrucksvolle Überholmanöver auf der Kurzstrecke. Short Track ist eine olympische Disziplin des Eisschnelllaufs. Die Rennen werden auf einer 111,12 Meter langen ovalen Bahn ausgetragen. Die Bezeichnung Shorttrack (Kurzbahn) bezieht sich auf die kürzere Bahnlänge, die zum Beispiel im Eisschnelllauf 400 Meter beträgt.
Weitere Informationen und Tickets erhalten Interessierte im Internet unter www.shorttrack-events.de
 
Benzin im Blut: Speedway on Ice am 21. Februar, 15 Uhr
Speedway on Ice kehrt am Sonntag, 21. Februar, in die EnergieVerbund Arena zurück. Ab 15 Uhr wird es mit dem Motorsport-Event spektakulär in der Arena, wenn die Maschinen mit Vollgas übers Eis driften. Speedway ist die einzige Motorsportart, die ohne Bremsen ausgetragen wird. Mit heißen Kurvendrifts rasen die internationalen Topfahrer auf ihren 500-ccm-Maschinen über das Eis, angetrieben durch Methanol und über 800 Spikes.
Tickets und Infos erhalten Interessierte unter www.speedway-on-ice.de oder www.drift-on-ice.de

Noch bis zum Sonntag, 6. März, ist täglich Kufenflitzen auf der Eisschnelllaufbahn und bis 27. März in der Trainingseishalle mittwochs, freitags bis sonntags möglich. Die letzte Eis-Disco der Saison findet am Oster-Sonnabend, 26. März statt, am darauffolgenden Oster-Sonntag, 27. März können alle Eislaufbegeisterten das letzte Mal in der Saison 2015/2016 in der EnergieVerbund Arena Schlittschuh laufen.
Das Team der EnergieVerbund Arena, Magdeburger Straße 10, ist am Servicepunkt vor Ort, telefonisch unter (03 51) 4 88 52 52 oder per E-Mail: servicepunkt@dresden.de behilflich. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.dresden.de/eislaufen oder auf Facebook: Eisarena Dresden.

Drucken