Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/partner/ostrava.php 25.08.2017 08:22:21 Uhr 14.12.2017 03:26:07 Uhr
Stadtansicht
© Stadt Ostrava

Ostrava (Tschechien)

Wissenswertes zur Städtepartnerschaft

Ostrava ist seit 1971 Partnerstadt von Dresden. 2014 fanden verschiedene Veranstaltungen auf touristischem, kulturellem und sportlichem Gebiet statt. Beispielsweise nimmt Ostrava wie schon seit mehreren Jahren an der Tourismusmesse Dresdner Reisemarkt teil. Regelmäßige Kontakt und Kräftemessen gibt es zwischen Versehrtensportlern aus beiden Städten zum traditionellen Sportvergleich u. a. in der Leichtathletik. Ostrava spendete für die Sanierung der durch das Hochwasser 2013 geschädigte Sportanlage Salzburger Straße 10.000 Euro. Der Dresdner Kammerchor startete 2014 ein Musikprojekt mit Ostrava und nahm am St. Wenzeslau Festival in der Partnerstadt teil. Gemeinsame Partnerstadt von Ostrava und Dresden ist Coventry.

Wissenswertes zu Ostrava

Einwohnerzahl:  309.531 (2007)

Geographische Lage: im Dreiländereck von Tschechien, Polen und Slowakei im Nordosten der Tschechischen Republik, zwischen Beskiden und Altvatergebirge; Sitz der Mährisch-schlesischen Region

Profil: Ostrava ist die drittgrößte Stadt in der Tschechischen Republik und gehört zu einem der größten Ballungsgebiete in Mitteleuropa. Ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte der Stadt ist die Entdeckung der Steinkohle in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts, an die der spätere Aufschwung der Steinkohleförderung und der Eisenwerke anknüpft. In den vergangenen Jahrzehnten wurde die Stadt oft als „Stahlherz der Republik“ oder auch als „Schwarze Stadt“ bezeichnet, da die Steinkohleförderung, Metallurgie, Kokerei- und Chemieindustrie einen wichtigen Platz in der Entwicklung der Stadt einnahmen. Nach der Wende erfuhr Ostrava eine tiefgreifende Umwandlung. Industriegebiete wurden geschlossen und die Lebensbedingungen der Einwohner änderten sich stark. Die letzte Steinkohle wurde 1994 herausgefördert. Die Stadt entwickelte sich danach in eine andere Richtung. Das Bankwesen und der Dienstleistungssektor wuchsen und Ostrava ist heute ein wichtiges Wirtschafts-, Kultur-, Handels- und Sportzentrum in Tschechien. Sport spielte eine große Rolle in Ostrava. Berühmte Spitzensportler, wie Ivan Lendl oder Jan Zelezny trainierten in der Stadt. Ostrava bietet optimale Trainingsmöglichkeiten für die verschiedensten Sportarten Eishockey, Fußball, Eiskunstlauf, Tennis, Leichtathletik. Die Stadt war 2015 Austragungsorte der Eishockey-Weltmeisterschaft 2015 in Tschechien.

Tipps und Links:

Drucken

Partner