Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/partner/europapreis.php 06.03.2017 16:36:17 Uhr 20.10.2017 03:30:23 Uhr

Europapreis 2015

Verleihung des Europapreises 2015 an die Landeshauptstadt Dresden

Die Landeshauptstadt Dresden ist mit dem Europapreis 2015 des Europarates geehrt worden. Im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern der Parlamentarischen Versammlung des Europarates überreichte Herr Axel E. Fischer, MdB und Vorsitzender des Unterausschusses zum Europapreis, im September die Auszeichnung an Oberbürgermeister Dirk Hilbert. Der Europapreis ist die höchste Auszeichnungsstufe, die einer Stadt für besondere Leistungen zur Förderung des europäischen Einigungsgedankens verliehen werden kann. Nachdem die sächsische Landeshauptstadt 2004 mit der Ehrenfahne des Europarates und 2010 mit der Ehrenplakette geehrt worden war, erhielt sie nun gemeinsam mit der schwedischen Stadt Vara die höchste Auszeichnung. Dresden hat sich u. a. durch seine Aktivitäten und Veranstaltungen mit den Partnerstädten, darunter vor allem Schüleraustausche, künstlerische, sportliche und berufliche Kooperation, das bürgerschaftliche Engagement in den internationalen Beziehungen sowie die Förderung von Frieden und Versöhnung für diesen Preis qualifiziert. Der Europapreis besteht aus einem Wanderpreis, einer Bronzemedaille, einer Ehrenurkunde und einem Stipendium zur Finanzierung einer Studienreise für Jugendliche in Europa. Dieses Stipendium werden die beiden Preisträgerstädte Dresden und Vara nutzen, um eine gemeinsame Reise von Jugendlichen beider Städte nach Straßburg zu organisieren. Damit wird sowohl der Austauschgedanke gestärkt als auch die Möglichkeit für die jungen Leute eröffnet, sich in Straßburg mit der Arbeit europäischer Institutionen vertraut zu machen und mit Politikern ins Gespräch zu kommen.

0
Europapreis
©Ina Pfeifer

Studienreise in die Europa- und Partnerstadt Straßburg
Stipendium des Europarates ermöglicht gemeinsame Reise von Jugendlichen aus Vara und Dresden

Das Stipendium zur Finanzierung einer Studienreise für Jugendliche in Europa, welches Teil des Europapreises des Europarates ist, den die Landeshauptstadt Dresden und die schwedische Stadt Vara 2015 erhalten hatten, nutzen die beiden Preisträgerstädte, um eine gemeinsame Studienreise nach Straßburg zu organisieren.

Dazu brachen im März 2016 reichlich 40 Jugendliche aus dem schwedischen Vara und Dresden auf. Ziel war es, zwischen den Schülerinnen und Schülern von drei Dresdner Berufsschulzentren und einer Schule in Vara den Austauschgedanken zu stärken sowie durch Besuche in Europäischen Institutionen, wie dem Europarat und dem Europäischen Parlament, mit deren Aufgaben vertraut zu machen und Dresdens Partnerstadt Straßburg kennenzulernen. Dazu waren u. a. eine Bootstour durch die Stadt sowie ein Empfang im Rathaus geplant.

Bevor die Jugendlichen nach Straßburg reisten, kamen sie in Dresden zusammen, um einander kennenzulernen, sich aber auch mit der Geschichte und Entwicklung Dresdens sowie bedeutenden Sehenswürdigkeiten bekannt zu machen. So besuchten sie gemeinsam die Ausstellung „Dresden 1945“ im Panometer Dresden und führten eine von den Dresdnern vorbereitete Stadtrallye durch. Außerdem empfing Oberbürgermeister Dirk Hilbert die jungen Leute im Rathaus und verabschiedete sie für die gemeinsame Studienreise.

Drucken

Partner