Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/partner/columbus/02-kuenstleraustausch.php 20.03.2017 12:03:21 Uhr 24.10.2017 11:16:15 Uhr

Künstleraustausch

Reisestipendium für Bildende Künstler in Ohio/USA

Die Partnerstädte Dresden und Ohio bieten seit 1998 Grafikkünstlern die Möglichkeit von Arbeitsaufenthalten in Dresden und Cleveland an. Diese „Artist-in-Residence“ Programme gehört zu den erfolgreichsten der Landeshauptstadt Dresden.

Schon seit 1998 wird der Austausch regelmäßig zwischen der Zygote Press in Cleveland und der Grafikwerkstatt Dresden durchgeführt. Die Landeshauptstadt Dresden und der Ohio Arts Council finanzieren es gemeinsam. Zwischen 1998 und 2016 waren inzwischen 38 Künstler aus Ohio, darunter Nicholas Hill, in Dresden. Die gleiche Anzahl Dresdner reiste nach Cleveland.

Die Künstler, die eine abgeschlossene künstlerische Ausbildung und ihren Schwerpunkt im Bereich Druckgrafik haben, wohnen zwischen August und Oktober für fünf Wochen in einer Gastwohnung der Partnerstadt. Sie erhalten eine Reise- und Materialkostenpauschale.

Warum Cleveland und nicht Columbus? Ganz einfach: Unsere Partnerstadt ist Columbus, aber die Werkstatt, mit der wir zusammenarbeiten, befindet sich in der Nähe von Columbus, in Cleveland. Durch die gemeinsame Arbeit lernen die Stipendiaten nicht nur die Partnerstadt und neue künstlerische Techniken kennen. Auch Kontakte zu anderen Künstlern werden geknüpft. Oft führt dies zu einer Zusammenarbeit, die über den Austausch hinausgeht. Mehrere Ausstellungen zeugen davon, wie beispielsweise “Across the Pond (and back over again)” (2015, 2016) oder “The Dresden Diaries, Arbeiten auf Papier 1998-2014” (2014).

Auch der Freistaat Sachsen unterhält ein Stipendienprogramm. Partner ist hier der Greater Columbus Arts Council in Columbus, Ohio. Jedes Jahr verbringen jeweils zwei Künstler insgesamt drei Monate in Columbus bzw. in Sachsen. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Bildenden Kunst.

0
"Night Fishing and the University", 2014, digital chromogenic print, von Lori Kella, Ausstellung "Across the Pond"
©Lori Kella

Drucken

Partner