Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/europa/06_dresden_hilft.php 29.06.2017 16:19:25 Uhr 28.07.2017 19:08:28 Uhr
Foto von einem Einsatz von arche noVa in Afrika, Kinder freuen sich über frisches Wasser
© arche noVa e. V.

Dresden hilft

„Dresden hilft": ein starkes Bündnis der Landeshauptstadt Dresden und der Dresdner Hilfsorganisation arche noVa - Initiative für Menschen in Not e. V.

Die Landeshauptstadt Dresden und die Dresdner Hilfsorganisation arche noVa - Initiative für Menschen in Not e. V. haben ihr gemeinsames Aktionsbündnis „Dresden hilft" 2005 ins Leben gerufen. Anlass war der Tsunami im Dezember 2004. Seitdem wurden zahlreiche Soforthilfe- und Entwicklungshilfeprojekte in verschiedenen Krisengebieten realisiert.

Projektübersicht

Die Landeshauptstadt Dresden bittet um Spenden für Hilfsprojekte von arche noVa:

arche noVa e. V. ist seit 25 Jahren in vielen Krisen- und Katastrophengebieten der Welt im Einsatz. Die Erfahrungen und das Know-How der Dresdner Hilfsorganisation kommen dort wirkungsvoll und nachhaltig zum Einsatz. Die Projekte werden zum Teil aus Spenden finanziert. Viele Dresdnerinnen und Dresdner haben die Arbeit von arche noVa in den vergangenen Jahren mit Spenden unterstützt. Dafür dankt die Landeshauptstadt Dresden allen Spenderinnen und Spendern und bittet auch weiterhin um Hilfe. Nur so bleibt arche noVa weltweit einsatzfähig, wo immer Hilfe aus Dresden benötigt wird.

Aktuell: Hungerkatastrophe in Ostafrika -Hilfsprojekte in Somalia und Äthopien

0
©arche noVa e. V.

  • 1024-1 Ostafrika.jpg
  • 1024-2-SC_0733_bb.jpg
  • 1024-3-Somalia, Region Gedo - Camps und Gastgemeinden bei Belet Xawa-Copyright arche noVa.jpg
  • 1024-4-DSC_8161.jpg
  • 1024-5-DSC_7853.jpg
  • 1024- 6 - Ostafrika.jpg
  • 1024-7-DSC_7334.jpg
1024-1 Ostafrika.jpg 1024-2-SC_0733_bb.jpg 1024-3-Somalia, Region Gedo - Camps und Gastgemeinden bei Belet Xawa-Copyright arche noVa.jpg 1024-4-DSC_8161.jpg 1024-5-DSC_7853.jpg 1024- 6 - Ostafrika.jpg 1024-7-DSC_7334.jpg

Liebe Dresdnerinnen und Dresdner,

über 23 Millionen Menschen in Afrika sind derzeit vom Hungertod bedroht. Seit Jahren hat es in einigen Regionen nicht geregnet, die Ernten sind ausgefallen, das Vieh ist verendet, viele Menschen sind auf der Suche nach Wasser auf der Flucht. Die UNO warnt vor einem Massensterben in Somalia, Äthiopien, Kenia, Nigeria, im Tschad und im Südsudan. Sie appelliert an die Staatengemeinschaft zu helfen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat in Deutschland zu Spenden aufgerufen, um die bereits vor Ort tätigen Hilfsorganisationen zu unterstützen.

arche noVa gehört zu diesen Hilfsorganisationen, die teilweise unter schwierigsten Bedingungen in Ostafrika im Einsatz sind. Ich bin stolz auf die engagierte Dresdner Hilfsorganisation, die in diesem Jahr auf runde 25 Jahre Erfahrung und Fachkompetenz im Bereich der Wasserversorgung in Krisengebieten zurückblicken kann. Deshalb bin ich sicher, dass auch die Einsätze in Somalia und Äthiopien vielen Tausenden Menschen helfen werden zu überleben.

Im Rahmen des Aktionsbündnisses „Dresden hilft“ mit arche noVa unterstützt die Landeshauptstadt Dresden die Einsätze der Dresdner Organisation in Ostafrika mit 5 000 Euro Soforthilfe.

Ich bitte auch Sie, liebe Dresdnerinnen und Dresdner, um Ihre Spenden. Helfen Sie mit, die Not in den Dörfern und Flüchtlingscamps in Somalia und Äthiopien zu lindern. Die Menschen dort brauchen dringend Hilfe – auch aus Dresden.

Ich danke allen Spenderinnen und Spendern für ihr Mitgefühl und Engagement!  

Dirk Hilbert
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden      

 

0
Dresden, 29.6.2017: Oberbürgermeister Dirk Hilbert überreicht eine Spende von 5 000 Euro für Soforthilfe in Ostafrika an arche noVa e. V. Das Geld fließt in Wasseraufbereitungsmaßnahmen in einem Gesundheitszentrum für 70 000 Menschen in Äthiopien. (v.l.n.r Stefan Mertenskötter/Vorstandsvorsitzender, Oberbürgermeister Dirk Hilbert, Agnieszka Olkusznik/stellvertretende Geschäftsführerin und Yvonne Stephan/Projektreferentin Ostafrika von arche noVa e. V.
©Marion Mohaupt

Spenden können direkt auf das  Spendenkonto von arche noVa e.V. überwiesen werden:

Bank für Sozialwirtschaft
Konto: 357 35 00
BLZ: 850 205 00
IBAN:DE78 8502 0500 0003 5735 00 BIC: BFSWDE33DRE
Kennwort: Dürre in Ostafrika

Ihr Ansprechpartner

arche noVa e.V.


Besucheranschrift

Weißeritzstraße 3
01067 Dresden


Themenstadtplan

Drucken

Partner