Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/stadtportrait/110/06/001/c_01.php 08.08.2017 12:37:00 Uhr 12.12.2017 16:53:10 Uhr

Veranstaltungsprogramm

Veranstaltungsprogramm des Geschichtsvereins
Programm 2. Halbjahr 2017

18. August (Fr.), 17 – 21 Uhr, SOMMERFEST des Dresdner Geschichtsvereins

Auf dem Weinberg von Winzer Lutz Müller, Schloss Albrechtsberg, Bautzner Str. 130. Für die Vielfalt unseres Buffets bringt bitte Jeder etwas zu Essen mit; den Wein bestellt jeder dann beim Winzer.

2. September (Sa.), Exkursion nach Leipzig

Besuch der Ausstellung „Luther im Disput. Leipzig und die Folgen“ im Alten Rathaus Leipzig. Kuratoren-Führung mit Dr. Ulrike Dura/Stadtmuseum Leipzig

6. September (Mi.), 17 Uhr, Ausstellungsraum StM. Wilsdruffer Str. 2, Treffpunkt Treppenhaus StM. und
20. September (Mi.), 17 Uhr sowie nach Vereinbarung (Tel. 0351-4887312)

Stadtgeschichte, von der Peripherie aus gesehen. Oder: Wie entsteht eine historische Ausstellung. Vortrag/Gespräch: Holger Starke. – Eine Kooperation mit dem Stadtmuseum Dresden

13. September (Mi.), 19 Uhr, Café im Stadtmuseum, Wilsdruffer Str. 2

„Ins Lapidarium abgeschoben? Über den Umgang mit DDR-Denkmälern in der Dresdner Öffentlichkeit. Der Fall Kosmodemjanskaja.“ Impulsvorträge/Diskussion: Dr. Ulrich Hübner, Prof. Uwe Hirschfeld, Daniel Fischer, Carola Ilian (Moderation). – Eine Kooperation mit Denk Mal Fort e.V.

19. September (Die.), 19 Uhr, Festsaal im Stadtmuseum, Wilsdruffer Str. 2

„Bei uns in Sachsen. Eine Debatte zur Atmosphäre im Land.“ Mit der Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping, Stefan Locke (FAZ), Heike Kleffner (Journalistin). Moderation: Dr. Justus H. Ulbricht.

25. September (Mo.), 18 Uhr, Haus an der Kreuzkirche, An der Kreuzkirche 6

Buchvorstellung: „Neues zur Reformation. Aktuelle Bücher aus dem ISGV“. Mit Prof. Dr. Enno Bünz, Dr. Jens Klinger, Prof. Dr. Winfried Müller, Prof. Dr. Martina Schattkowsky. Kooperation mit dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV) und dem Haus an der Kreuzkirche.

4. Oktober (Mi.), 16.30 – 18 Uhr, Albertinum

Vorstellung des Dresdner Heftes 131 „Hellas ewig unsere Liebe. Die Griechensehnsucht der Deutschen.“ Gespräch und Diskussion mit drei Heft-Autoren.

17. Oktober (Di.), 18.00 Uhr, Gedenkstätte Bautzner Straße, Bautzner Str. 112 A, 01099 Dresden

„Der lange Schatten der Oktoberrevolution“ Podiumsdiskussion mit Prof. Dietrich Beyrau (Tübingen), Dr. Nancy Aris (Dresden), PD Dr. Agnieszka Pufelska (Potsdam). Moderation: Dr. Justus H. Ulbricht. – Eine Kooperation mit der Gedenkstätte Bautzner Straße.

27. Oktober (Fr.), 19 Uhr, Bürgerzentrum Waldschänke Hellerau, Am grünen Zipfel 2, 01109 Hellerau

„Naturheilkunde in Dresden und Hellerau“. Vortrag von Dr. Marina Lienert (TU Dresden). – Eine Kooperation mit dem Verein Bürgerschaft Hellerau.

8. November (Mi.), 20 Uhr, Frauenkirche, Georg-Treu-Platz 3

„Oktoberrevolution 1917 – ein Jahrhundertereignis“. Vortrag von Prof. Dr. Martin Sabrow, Direktor des Zentrums für Zeithistorische Forschung (Potsdam). – Eine Kooperation mit der Stiftung Frauenkirche.

9. November (Do.), 19 Uhr, Café im Stadtmuseum, Wilsdruffer Str. 2

Aufbruch ins Neue. 100 Jahre „Expressionistische Arbeitsgemeinschaft Dresden“. Im Gespräch: Prof. Dr. Frank Almai (TU Dresden), Dr. Johannes Schmidt (Städtische Galerie). Moderation: Dr. Justus H. Ulbricht. Eine Kooperation mit der Städtischen Galerie Dresden.

15. November (Mi.), 16,30 Uhr, Klinger-Saal Albertinum, Tzschirnerplatz 2

„Sascha Schneider. Person und Werk im Blick der Kunst- und Kulturwissenschaft.“ Ein Gespräch mit Christiane Starck (Autorin), Dr. Birgit Dalbajewa (SKD), Dr. Andreas Dehmer (SKD). – Eine Kooperation mit den SKD.

16. November (Do.), 19 Uhr, Gemeindezentrum der Jüdischen Gemeinde Dresden, Hasenberg 1

„Jüdischer Bolschewismus – ein antisemitisches Feindbild und seine Anhänger“. Vortrag von PD Dr. Agnieszka Pufelska (Potsdam). – Eine Kooperation mit Hatikva e. V. und der Jüdischen Gemeinde Dresden.

7. Dezember (Do.), 16.30 Uhr, Kupferstichkabinett

„Käthe Kollwitz in Dresden“. Führung durch die Ausstellung mit den Kuratorinnen Dr. Petra Kuhlmann und Dr. Agnes Matthias.

13. Dezember (Mi.), 19 Uhr, Café im Stadtmuseum, Wilsdruffer Str. 2

„Warum tun wir uns mit der eigenen Demokratiegeschichte so schwer? Die ‘vergessenen‘ Grabmale für die Gefallenen des Maiaufstandes von 1849 auf dem Alten Annenfriedhof und dem Trinitatisfriedhof“. Gespräch mit Prof. Dr. Manfred Hettling (Halle), Holger Hase (Denk Mal Fort e.V.), Dr. Justus H. Ulbricht. Eine Kooperation mit Denk Mal Fort e.V.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Kontakt

Dresdner Geschichtsverein e.V.
Redaktion Dresdner Hefte


Besucheranschrift

Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden
(im Stadtmuseum, Eingang Friesengasse)


Themenstadtplan

Arbeitsgruppe Stadtteilgeschichte im Dresdner Geschichtsverein e.V.
Programm 1. Halbjahr 2017

Sonnabend, 28. Januar 2017, 10.00 bis 16.00 Uhr
22. Kolloquium zur Dresdner Stadtteilgeschichte

Stadtmuseum Dresden, Festsaal im Landhaus


Montag, 20. März, 16.30 Uhr
Vortrag und Führung durch die n e u e Ausstellung zur Geschichte der Äußeren Neustadt und des BRN-Museums mit Anett Lentwojt, Stadtteilarchiv

Treffpunkt: Stadtteilhaus Äußere Neustadt e.V., Prießnitzstr. 18, 01099 Dresden Straba. L 11, Haltestelle Pulsnitzer Straße, 5 min. Fußweg


Montag, 10. April, 16.30 Uhr
Führung über den ehem. sowjet. Garnisionsfriedhof mit Informationen zum Erhalt der Anlage mit Heike Richter, Denkmalfort e. V., Dresden

Treffpunkt: Eingang, Kannenhenkelweg Bus L. 64 bis Marienallee, danach 22 min. (!!) Fußweg (Bitte Fahrgemeinschaften organisieren)


Montag, 15. Mai, 16.30 Uhr
Führung durch FREITAL-PESTERWITZ mit Besichtigung von Kirche, Luckner-Gruft, Barock-Stele und Agrar-Gut (Weinbau-Geschichte) mit Eberhard Kammer (Ortsteilhistoriker)

Treffpunkt: Kirche Pesterwitz Bus L. 62 in Richtung Dresden-Dölzschen bis Altnaußlitz, weiter mit Bus L. 90 in Richtung Gompitz/ Gompitzer Höhe bis Pesterwitz


Montag, 19. Juni, 16.30 Uhr
Führung und Vortrag zur Geschichte der Orangenbäume im ZWINGER

Treffpunkt: Glockenpavillon im Zwinger Straba. Linie 4 bis Postplatz oder Theaterplatz

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Kontakt

Leiter der Arbeitsgruppe:
Jürgen Naumann


Drucken

Partner