Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/schulen/faq/beurlaubung.php 26.01.2018 08:43:01 Uhr 22.04.2018 22:13:02 Uhr

Beurlaubung

Ist eine Beurlaubung vom Unterricht möglich?

Ausnahme auf Antrag

Die Beurlaubung eines Schülers vom Unterricht ist nur im Ausnahmefall möglich. Sie muss rechtzeitig und schriftlich unter Angabe der Gründe in der Schule beantragt werden.
Den Antrag stellen Eltern für ihre minderjährigen Kinder oder volljährige Schüler für sich selbst. Die Beurlaubung Auszubildender können auch deren Ausbilder bzw. Arbeitgeber beantragen.

Gründe

Anerkannte Gründe für eine Beurlaubung sind zum Beispiel:

  • religiöse Anlässe
    (z. B. Kirchenveranstaltungen oder religiöse Feiertage, die in Sachsen keine gesetzlichen Feiertage sind)
  • familiäre Angelegenheiten
    (wie z. B. Hochzeiten oder Todesfälle)
  • verordnete Heilkuren
  • die Teilnahme an internationalen Schüleraustauschen (nach Zustimmung des Landesamt für Schule und Bildung, Standort Dresden)
  • die Mitwirkung an Wettbewerben oder Wettkämpfen
    (wie z. B. sportliche Vergleiche)
  • und betriebliche Anlässe
    (bei Auszubildenden z. B. Firmenjubiläen, Geschäftseröffnungen).

Entscheidung

Über Anträge für eine Beurlaubung bis zu zwei Tagen entscheidet der Klassenlehrer. Beim Schulleiter liegt die Entscheidung, wenn mehr als zwei Tage Beurlaubung beantragt werden.

Unterrichtsstoff nachholen

Es wird vorausgesetzt, dass ein beurlaubter Schüler den versäumten Unterrichtsstoff nachholt. Dabei helfen ihm, wenn notwendig (z. B. nach längeren Kuren), seine Klassen- und Fachlehrer oder der Tutor.

Ruhen der Schulpflicht

Das Ruhen der Schulpflicht ist im Paragrafen 29 des Schulgesetzes für den Freistaat Sachsen (SchulG) geregelt. Danach ruht für Kinder und Jugendliche, die wegen einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung an keiner Schule gefördert werden können, die Schulpflicht, solange die Beeinträchtigung besteht. Grundlage für die Entscheidung bilden medizinische und psychologische Gutachten. Anträge auf das Ruhen der Schulpflicht stellen die Eltern im Schulverwaltungsamt.
Für das Ruhen der Berufsschulpflicht kann es weitere Gründe geben, zum Beispiel ruht sie während des freiwilligen sozialen oder ökologischen Jahres, während des Wehr- oder Zivildienstes oder bei Geburt eines Kindes. Ein Antrag ist dafür nicht erforderlich. Die Schulpflicht verlängert sich in diesen Fällen nicht.

Schulpflichtverletzung

Verstöße gegen die Grundsätze der Beurlaubung sind Schulpflichtverletzungen (siehe Frage 13: Schulpflichtverletzungen).

Kontakt

Landesamt für Schule und Bildung


Besucheranschrift

Großenhainer Straße 92
01127 Dresden


Telefon 0351-84390
Fax 0351-8439301

Schulverwaltungsamt

Landeshauptstadt Dresden Sachgebiet Schülerfürsorge/Vertragswesen


Telefon 0351-4889212
Fax 0351-4889213


Postanschrift

Postfach 12 00 20
01001 Dresden

Drucken

Partner