Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/kinder/tagesbetreuung/film/filme.php 02.01.2017 15:25:21 Uhr 14.12.2017 23:31:26 Uhr

Filme zur Kindertagesbetreuung

Wo kleine Dresdner groß werden - Kindertagesbetreuung in Dresden

Dresden wächst - die Kindertagesbetreuung wächst mit. Seit Jahren steigen die Geburtenzahlen in Dresden kontinuierlich. Mit einem beispiellosen Ausbauprogramm an Kindertagesbetreuungsplätzen hat Dresden diese Entwicklung flankiert und kann allen kleinen Dresdnerinnen und Dresdnern, deren Eltern eine Tagesbetreuung wünschen, einen entsprechenden Betreuungsplatz zur Verfügung stellen. Die Bedarfsplanung des Eigenbetriebs Kindertageseinrichtungen stellt sich dabei auch den regionalen Herausforderungen Dresdens und befragt regelmäßig Eltern.

Entsprechend eines Stadtratsbeschlusses werden 60% der Kindertageseinrichtungen durch freie Träger der Jugendhilfe und 40% durch die Landeshauptstadt betrieben.

Dresden Fernsehen stellt die Betreuungsvielfalt von Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen, der Bereiche Kinderkrippe -- Kindergarten -- Hort, sowie der verschiedenen pädagogischen Konzepte vor.

 

Unsere Kleinsten - Kinderbetreuung für 0- bis 3-Jährige in Dresden

Dresden ist eine hoch attraktive Stadt für Kinder und Familien. Dies zeigt sich an ständig steigenden Geburtenzahlen und Zuzügen von Familien mit kleinen Kindern. Dresden hält für die jüngsten Dresdnerinnen und Dresdner ein umfangreiches und bedarfsgerechtes Kindertagesbetreuungsangebot bereit und sichert damit den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz ab dem vollendeten ersten Lebensjahr.

Dieses umfasst reine Kinderkrippen, Kindertageseinrichtungen mit Krippen- und Kindergartenplätzen sowie familienähnliche  Angebote der Kindertagespflege.

Um Eltern die für ihr Kind geeignete Auswahl zu erleichtern, soll der Film „Unsere Kleinsten" erste Eindrücke vermitteln.

Wir entwickeln uns - Spielerisch Lernen in Dresdner Kindertageseinrichtungen

Wissenschaftliche Ergebnisse der Lern- und Entwicklungspsychologie decken sich mit Erkenntnissen der Hirnforschung: Kinder lernen spielend und im Spiel. Um wie kleine Forscher sich die Welt und eigene Erkenntnisse zu erschließen, brauchen sie weniger Anleitung sondern mehr anregende (Lern-) Umgebungen und Zugang zu entsprechenden Materialien. Behutsam begleitende, pädagogische Fachkräfte sehen anstehende Entwicklungsschritte der Mädchen und Jungen. Sie ermöglichen Entwicklung, sowohl auf Seiten der Kinder, als auch als Lernende bei sich selbst. Eine Kamera hat im zweiten Halbjahr 2011 Impressionen der Bildungs- und Entwicklungsbegleitung in Dresdner Kindertageseinrichtungen (in kommunaler und freier Trägerschaft) aufgenommen.

Eingewöhnung in der Kita

Der Übergang eines kleinen Kindes von den elterlichen Bezugspersonen in eine Kindertageseinrichtung stellt einen herausfordernden Schritt in dessen Entwicklung dar. Sowohl für das Kind als auch für die Eltern ist diese Phase mit Spannung, Bangen, Hoffen und bei Gelingen mit Freude verbunden. Der Kurzfilm begleitet Stella während ihrer ersten Tage in der Kindertageseinrichtung „Hügelland" des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen und gibt einen Einblick in die Gestaltung der Eingewöhnung nach dem vom Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden favorisierten „Berliner Modell". Einfühlsam zeichnet der Film den Weg Stellas, vom Ankommen in der Kita mit ihrer Mutter bis zum allein da bleiben mit Schlafen, nach. Der Prozess des Übergangs, mit dem nötigen Maß an Zeit und exklusivem Beziehungsangebot der begleitenden Erzieherin, ermöglicht Stella ein kindgemäßes Ablösen von der Mutter und ein Hineinwachsen in die Kindergruppe. Auch ihre Mutter kann Vertrauen entwickeln und mit einem guten Gefühl an Sicherheit ihre Obhut an die ergänzende, neue Bezugsperson übergehen lassen. Die so gelungene Übergangssituation macht Mut und gibt Kraft für das was noch an Entwicklungsschritten kommen wird. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die an der Herstellung des Filmes mitgewirkt haben.

Schritt für Schritt - Selbstbestimmtes Lernen im Hort

Frühkindliche, institutionalisierte Bildung und Schulvorbereitung beginnt für Kinder mit dem Eintritt in eine Kindertageseinrichtung. Bei einem partnerschaftlichen und für die Mädchen und Jungen gut gestalteten Übergang, kann der Bildungsprozess an der Schule gelingend fortgeführt werden. Neben der Lehrplan geprägten und angeleiteten Bildung am Vormittag, ermöglichen die Dresdner Horte und Ganztagesbetreuungen (Horte an Förderschulen) selbstbestimmte und pädagogisch begleitete Bildung am Nachmittag. Ein, zwischen Schule und Hort, gemeinsames und aufeinander abgestimmtes Bildungsverständnis charakterisiert einen qualitativ hochwertigen Bildungsort für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren. Der im Sommer und Herbst 2011 entstandene Film „Schritt für Schritt - Selbstbestimmtes Lernen im Hort" soll das Bildungsverständnis des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen an gelungenen Beispielen Dresdner Praxis in kommunaler und freier Trägerschaft darstellen und zur Weiterentwicklung anregen.

Miteinander leben - voneinander lernen

Film zum Leben, Lernen und Spielen von Kindern mit Migrationshintergrund in Dresdner Kindertageseinrichtungen

Teil 1

Film zum Leben, Lernen und Spielen von Kindern mit Migrationshintergrund in Dresdner Kindertageseinrichtungen

Teil 2

Qualitätsentwicklung im Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen

Der Film gibt einen authentischen Einblick in den Alltag der Kindertagesstätten und Horte in Trägerschaft des kommunalen Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen Dresden. Er zeigt in drei Schlüsselsituationen, wofür der Kita-Eigenbetrieb qualitativ steht und sich fachlich positioniert. Stets eröffnen die Erzieherinnen und Erzieher den Jungen und Mädchen neue Möglichkeiten, um im Spiel und durch eigenes Tun lernen und sich entwickeln zu können. Sie geben ihnen Raum und Zeit.

Drucken

Partner