Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/kinder/kinderschutz/baerenstarker-august.php 14.12.2015 16:12:58 Uhr 22.04.2018 06:50:51 Uhr

Kinderschutzprojekt "Bärenstarker August"

Mit dem Dresdner Kinderschutzprojekt „Bärenstarker August" werden Anlaufstellen geschaffen, welche Kindern und Jugendlichen sowohl bei kleineren als auch bei größeren Notfällen Hilfe und Schutz bieten können. Geschäfte und Institutionen entlang von Schulwegen und Freizeiteinrichtungen beteiligen sich. Sie sind an einem unverwechselbaren Logo, welches dem Namen des Projektes entsprechen wird, eindeutig erkennbar. Es soll den Kindern und Jugendlichen zeigen: „Bei mir könnt Ihr Euch sicher fühlen, hier erhaltet Ihr im Notfall Hilfe!".

Das Projekt wird nach und nach im gesamten Dresdner Stadtgebiet umgesetzt. Dabei empfehlen  Eltern und  Elternsprecher der einzelnen Dresdner Schulen angesehene und beliebte Geschäfte und Institutionen welche die Voraussetzungen für die Mitwirkung am Dresdner Kinderschutzprojekt erfüllen.  Diese werden von Vertretern von Kreiselternrat, Stadtjugendring und Kinderschutzbund aufgesucht und bezüglich einer Mitwirkung angesprochen.  Die von Eltern und Anwohnern empfohlenen Geschäfte und Institutionen werden sorgfältig geprüft und ausgewählt.

Auswahlkriterien sind:

  • Die Anzahl der in der Regel anwesenden MitarbeiterInnen soll möglichst zwei nicht unterschreiten Ausnahmen können in besonderen Fällen und nach eindringlicher Prüfung genehmigt werden.
  • Das Geschäft ist mit Publikumsverkehr und weist keine anderen Merkmale auf, die Kinder eventuell abschrecken könnten (z.B. dunkle Geschäftsräume, Hinterhof, Hunde).
  • Der Unternehmer gibt seine Zustimmung zur Veröffentlichung im Internet.
  • Der Unternehmer und seine MitarbeiterInnen verpflichten sich, ggü. Dritten Stillschweigen über Notfälle zu bewahren. 
  • Der Unternehmer benutzt das Logo nicht unrechtmäßig bzw. entfernt es bei Geschäftsaufgabe.

Projektkoordinatorin

Annett Grundmann

Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Kinderschutzprojekt


Drucken

Partner