Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/kinder/kindergesundheit/kita/schuluntersuchungen.php 08.08.2017 17:00:37 Uhr 16.12.2017 10:08:24 Uhr

Schuluntersuchungen

Die gesetzliche Pflichtuntersuchung (Schulgesetz für den Freistaat Sachsen Schulgesundheitspflege-Verordnung) aller Schulkinder findet in der 2. oder 3. und in der 6. Klasse in öffentlichen Schulen, bzw. aller 2 Jahre an Förderschulen, sowie als Angebot in freien Schulen statt.

Ziel ist:

  • Erfassen des Gesundheitszustandes der Kinder bzw. Jugendlichen
  • Beratungen der Eltern/ Sorgeberechtigten zu gesundheitlichen Problemen oder medizinisch auffälligen Befunden, die die Schulfähigkeit beeinflussen
  • anonymisierte Datenerfassung und -auswertung (Grundlage für die Gesundheitsberichterstattung in Sachsen)

Inhalt:

  • Erfassung metrischer Daten (Körpergröße, -gewicht) sowie Blutdruckmessung
  • Seh- und Hörtest
  • körperliche Untersuchung
  • Ausgabe von Informationsmaterialien zur Gesundheitsförderung

Durchführung

  • Ausgabe von Informations- und Anamnesebögen an die Eltern/ Sorgeberechtigten rechtzeitig vor der Untersuchung durch die Schule
  • Einzeluntersuchung (ca. 10 Minuten) im Schularztzimmer der jeweiligen Schule
  • am Untersuchungstag benötigte Unterlagen:
    • Anamnesebogen ausgefüllt und unterschrieben - siehe nachfolgenden Link
    • Impfausweise (zur Einsichtnahme)

Ergebnisse:

  • schriftliche Befundinformation an die Eltern/ Sorgeberechtigten (ggf. Überweisung an niedergelassene Ärzte bei Kontrollbefunden)
  • Beurteilung des Impfstandes gemäß Empfehlungen der Sächsischen Impfkommission (SIKO), ggf. individuelle Impfempfehlung
  • Beratung der Schulleiter/ Lehrer zu gesundheitlichen Problemen, die im Zusammenhang mit dem Schulbesuch auftreten (Weitergabe personengebundener Daten erfolgt nur bei vorliegender Einwilligung der Eltern/ Sorgeberechtigten)
  • Ausstellung der Arbeitslehrebescheinigung (Förderschulbereich) unter Berücksichtigung der ärztlichen Schweigepflicht (Weitergabe an die Schule nur nach Zustimmung der Eltern/Sorgeberechtigten)

Weitere Informationen zum Thema unter:

Ansprechpartner

Drucken

Partner