Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesundheit/impfen.php 25.11.2016 12:31:52 Uhr 09.12.2016 02:50:42 Uhr

Impfen

Aktuelle Information

Keine Reise- und Malariaberatungen vom 19. bis 23. Dezember 2016!

Aus betrieblichen Gründen werden in dieser Woche in der Impfsprechstunde - jeweils Dienstags von 9 bis 11 Uhr sowie Dienstag und Donnerstags von 14 bis 17 Uhr - nur Impfungen durchgeführt.

Ab 27. Dezember werden wieder Beratungen angeboten. Wir bedanken uns für ihr Verständnis!

Impfschutz zu Hause und auf Reisen

Impfungen schützen Sie und die Menschen in Ihrer Umgebung vor ansteckenden Krankheiten. Sie gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen, die in der Medizin zur Verfügung stehen. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich. Unerwünschte Nebenwirkungen werden nur in seltenen Fällen beobachtet.

Alle Impfungen werden im Impfausweis, auch als Impfpass oder Impfbuch bekannt, dokumentiert. Daraus ist auch ersichtlich, welche weiteren Impfungen zu welchem Zeitpunkt fällig sind.

Haben Sie Fragen zu Impfungen? Die Impfstelle des Dresdner Gesundheitsamts hilft Ihnen weiter!

Die Impfstelle informiert und berät Sie über:

  • die von der Sächsischen Impfkommission empfohlenen Impfungen,
  • über Reiseimpfungen
  • über aktuelle Impfaktionen in unserer Stadt.
  • Bei uns erhalten Sie Impfungen zum Schutz vor Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Grippe, Masern, Mumps (Ziegenpeter), Röteln, Pneumokokken, Hepatitis A und B durch. Diese Impfungen werden, soweit kein anderer Kostenträger verantwortlich ist, für gesetzlich Versicherte kostenfrei angeboten.
  • Wir beraten zum Impfschutz vor Auslandsaufenthalten und führen Reiseimpfungen zum Schutz vor Cholera, Japanischer Encephalitis, Meningokokken, Tollwut, Typhus (gegen Gebühr) und Hepatitis A und B (s.o) durch.
  • Weiterhin beraten wir zum Malariarisiko in Reiseländern und zur Malariaprophylaxe (gegen Gebühr).
  • Bei uns erhalten Sie den Impfkalender und anderes Informationsmaterial zu Schutzimpfungen.

Infokarte
© Grafik: svetabl, fotolia.com
Megalight-Plakat zur grippeschutzimpfung
© LHD
Anfertigung eines Impfausweises

Der Impfausweis dokumentiert Ihren Impfstatus. Idealerweise wird er bereits im Säuglingsalter ausgestellt. Bringen Sie den Impfausweis zu Ihrem nächsten Arzttermin mit. Nur so kann überprüft werden, ob Ihr Impfstatus noch vollständig ist.

Fehlende, nicht auffindbare oder lückenhafte Impfdokumente sind kein Grund notwendige Impfungen zu verschieben, fehlende Impfungen nicht nachzuholen oder eine Grundimmunisierung nicht zu beginnen.

Eine Anfertigung eines neuen Impfausweises bei Verlust ist nur möglich, wenn Impfdaten im Gesundheitsamt bekannt sind.

Wir übertragen Ihnen außerdem ehemals erfolgte Impfungen aus einem alten Dokument in einen internationalen Impfausweis. Beides erfolgt jedoch nur gegen Gebühr.

Kontakt Impfstelle des Gesundheitsamtes

Besucheranschrift

Bautzner Str. 125
01099 Dresden


Themenstadtplan

Telefon 0351-4888231
Fax 0351-4888234
E-Mail gesundheitsfoerderung@dresden.de


Öffnungszeiten

Impfzeiten-ohne Anmeldung:
Di 9-11 Uhr, Di und Do 14-17 Uhr
Sprechzeiten:
Mo und Fr 9-12 Uhr Di und Do 9-18 Uhr

Drucken

Partner