Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/iwgr/iwgr-woche-gegen-rassismus-aufruf-ob.php 16.11.2018 14:20:19 Uhr 16.12.2018 19:48:14 Uhr

Europa wählt Menschenwürde

Internationale Wochen gegen Rassismus vom 11.03. bis 06.04.2019

Aufruf des Oberbürgermeisters zur Beteiligung an den Internationalen Wochen gegen Rassismus 2019

Logo: Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus
© Logo: Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus

Liebe Dresdnerinnen und Dresdner,

wir erleben es in unserer Stadt immer wieder, dass Andersaussehende und Anderssprechende angegriffen werden. Gewalttaten, aber auch menschenverachtende Äußerungen gegenüber Menschen anderer Kulturkreise und Glaubensrichtungen, die nach Ansicht Einiger nicht zu uns gehören, treten in Dresden leider immer noch und offen zu Tage. Das widerspricht den freiheitlich-demokratischen Grundwerten unserer Gesellschaft und beschädigt auch das Image unserer Stadt.

Es ist deshalb notwendig zu zeigen, wofür die Mehrheit der Dresdner Stadtgesellschaft steht: Nämlich für ein friedliches und solidarisches Miteinander in einem Dresden, in dem alle Menschen, unabhängig ihrer nationalen, kulturellen, religiösen oder sozialen Zugehörigkeit, ein sicheres Leben in Würde und Gerechtigkeit führen können. Unsere Stadt darf nicht denen überlassen werden, die offen oder verdeckt Rassismus und Hetze verbreiten. Es ist für die Zukunft und das Zusammenleben in unserer Stadt unerlässlich, dass wir uns mit Rassismus und Feindseligkeit gegenüber bestimmten Menschengruppen auseinandersetzen und bewusst Haltung gegen Ausgrenzung und Diskriminierung zeigen.

Auch deshalb wird es im nächsten Jahr, vom 11. März bis zum 6. April 2019, wieder die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ geben. Und weil eine lebendige Demokratie vom Mitdenken und Mitmachen von uns allen lebt, möchte ich Sie heute herzlich dazu einladen, sich in diesem Sinne einzubringen und das Programm mitzugestalten. Wie das geht?

Sie können uns bis zum 8. Januar 2019 Angebote und Beiträge vorschlagen, die dann Teil des Programms sein werden. Möglich sind Vorträge, Themenabende, Begegnungsveranstaltungen und Diskussionsformate, kulturelle, sportliche, gesellschaftliche Aktivitäten, einmalige Aktionen oder Veranstaltungsreihen – willkommen sind alle Formate, die zur Auseinandersetzung mit Rassismus beitragen. Schwerpunkt im nächsten Jahr sind die historischen Wurzeln von Rassismus und Diskriminierung. Wer kann mitmachen? Sie alle, die Dresdnerinnen und Dresdner, die Vereine, Initiativen, demokratischen Parteien und Organisationen, damit sich das Motto „Europa wählt Menschenwürde“ mit Leben erfüllt.

Bitte reichen Sie Ihre Angebote und Beiträge ab sofort im Bürgermeisteramt ein. Unter www.dresden.de/iwgr finden Sie das Anmeldeformular und weitere Informationen. Auskünfte zu den Veranstaltungswochen und zur Anmeldung erhalten Sie telefonisch unter 0351-4882134 oder per E-Mail unter iwgr@dresden.de. Ich freue mich auf Ihr Engagement und Ihre Ideen.

Dirk Hilbert

Oberbürgermeister
der Landeshauptstadt Dresden

Die Internationalen Wochen gegen Rassismus 2018

Weitere Informationen

Was sind die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“?

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ sind bundesweite Aktionswochen der Solidarität mit den Gegnerinnen und Gegnern sowie Opfern von Rassismus. Sie finden jährlich rund um den 21. März, dem „Internationalen Tag gegen Rassismus“, statt.

In Deutschland plant und koordiniert die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Rat die jährlichen UN-Wochen gegen Rassismus in Deutschland. Sie gibt Anregungen für Veranstaltungen und Themen, vernetzt Aktive und Interessierte, dokumentiert die deutschlandweit stattfindenden Veranstaltungen und macht durch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit das gesellschaftliche Engagement während der Aktionswochen sichtbar. Detaillierte Hintergründe zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ finden Sie unter:

Handelt es sich um eine neue Veranstaltungsreihe in Dresden?

Bereits in den vergangenen Jahren gab es in Dresden zahlreiche Vereine und Initiativen, die sich an den Aktionswochen beteiligten. Zur besseren Bekanntmachung der Aktionswochen bei den Dresdnerinnen und Dresdnern, ob hier geboren oder zugewandert, zur besseren zeitlichen Abstimmung der Veranstaltungen und zur Gewinnung eines größeren Veranstalterkreises wurden die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Dresden 2016 -2018 von dem Büro der Integrations- und Ausländerbeauftragten koordiniert und ein gemeinsames Programm erstellt. 2019 koordiniert das Bürgermeisteramt diese Veranstaltungsreihe

Warum finden die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in einem anderen Zeitraum in Dresden statt?

Die Aktionswochen finden in Dresden vom 11. März bis 6. April 2019 statt. Der Zeitraum weicht damit vom bundesweiten Aktionszeitraum ab. Am 6. April findet jährlich eine Gedenkveranstaltung anlässlich des Todestages von Jorge Gomondai statt, der am 6. April 1991 an den Folgen eines rassistischen Übergriffs in Dresden verstarb.

Die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Dresden werden somit von einem wichtigen Gedenken an die Opfer rassistischer Gewalt in Dresden eingerahmt. Einmal mehr werden wir damit erinnert, wie wichtig die Auseinandersetzung mit Rassismus und die gemeinsame Suche nach Wegen des partnerschaftlichen, respektvollen Miteinanders für eine friedliche und offene Stadtkultur sind.

Kontakt

Landeshauptstadt Dresden

Bürgermeisteramt

Referentin für Demokratie und Zivilgesellschaft
Frau Dr. Julia Günther


Interview-Serie "Wir zeigen Gesicht!"

Begleitet wurden die Aktionswochen 2018 durch die Interview-Serie „Wir zeigen Gesicht!“, welche im Amtsblatt und an dieser Stelle veröffentlicht wurden. Fünf Dresdnerinnen und Dresdner berichten darin über ihre Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung.

Drucken

Partner