Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration/Handlungsprogramm_fuer_Toleranz.php 19.05.2017 13:16:50 Uhr 23.05.2017 12:53:58 Uhr

Handlungsprogramm für Demokratie und Toleranz und gegen Extremismus

0
Impressionen von der Konferenz der Stadtgesellschaft zur Fortschreibung des Lokalen Handlungsprogramms im März 2016; Foto: Jörg Bartusch

Mit dem Lokalen Handlungsprogramm (LHP) für Demokratie und Toleranz und gegen Extremismus fördert die Landeshauptstadt Dresden schon seit 2010  engagierte Einwohnerinnen und Einwohner sowie Institutionen im Bereich der Extremismusbekämpfung. Das Lokale Handlungsprogramm ist zudem Arbeitsgrundlage für die Stadtverwaltung. Zugleich wird dadurch die Einwohnerschaft Dresdens aufgefordert, aktiv bei der Umsetzung mitzuwirken. Das Handlungsprogramm schafft Strukturen und definiert die Mittel, welche zur Stärkung der Demokratie, Toleranz, Weltoffenheit und Solidarität und zum Zurückdrängen von rechtsextremistischen Tendenzen notwendig sind. Ziele sind unter anderem die Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus, die Bekämpfung von Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Diskriminierung.

Mit Förderung des Lokalen Handlungsprogramms können kleine Projekte (Mikroprojekte bis 1000 Euro) finanziell unterstützt werden. Die inhaltliche Bewertung der Mikroprojekte erfolgt unmittelbar durch die Landeshauptstadt Dresden. Bei allen anderen Maßnahmen (über 1000 Euro) entscheidet der gemeinsame Begleitausschuss. Im Begleitausschuss kommen Vertreterinnen bzw. Vertreter der Zivilgesellschaft sowie der Ämter der Landeshauptstadt Dresden zusammen.

Zu den weiteren Aufgaben des Begleitausschusses gehören unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit, die Beratung der Landeshauptstadt und der Fachstelle sowie die Sicherstellung der wissenschaftlichen Evaluation und Fortschreibung des Handlungsprogramms. 

Interessierte wenden sich bei Fragen an die Fachstelle zur Förderung von Zivilcourage, Toleranz und Demokratie. Anträge auf Fördermittel und die dazugehörigen Formulare können dort heruntergeladen, persönlich abgeholt oder eingereicht werden. Näheres zu den Förderbedingungen entnehmen Sie bitte der Fachförderrichtlinie und dem Lokalen Handlungsprogramm für Demokratie und Toleranz und gegen Extremismus.

Studie zu Rechtsextremismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Dresden (2010)

Tagungsdokumentation Frühjahrskonferenz 26./27. April 2013

Dokumentation der Konferenz der Stadtgesellschaft zur Fortschreibung des Lokalen Handlungsprogramms am 18./19. März 2016

Dokumentation der Konferenz zur Fortschreibung des Lokalen Handlungsprogramms am 4. November 2016

Die Landeshauptstadt Dresden wird gefördert im Rahmen des Landesprogramms „Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz". Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie hier:

Weltoffenes Sachsen für Demokratie und Toleranz

0
© Landespräventionsrat

Die Landeshauptstadt Dresden wird gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms "Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit". Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie hier:

Demokratie leben!

0
© Bundesprogramm
Demokratie leben!

Drucken

Partner