Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/frauen-maenner/kinder-und-jugendarbeit/fachgremien.php 22.09.2015 14:59:09 Uhr 15.12.2017 13:18:44 Uhr

Fachgremien

Angebote der Landeshauptstadt Dresden

Jugendamt
Jugendarbeit

Wer sind wir:

Jugendarbeit wird von freien und öffentlichen Trägern der Jugendhilfe angeboten. Es gibt offene Kinder- und Jugendhäuser, Jugendhäuser sowie Jugendtreffs und Kindertreffs, Aktivspielplätze und Jugendfarmen. Darüber hinaus gibt es vielfältige Angebote in den Kirchgemeinden und in den Jugendsektionen der Dresdner Sportvereine.

Jugendamt
Ferienpass

Wer sind wir:

Ferienpässe kann man in den Ortsämtern und Stadtkassen der Landeshauptstadt Dresden kaufen. Die Inhaber/-innen eines Dresden-Passes erhalten die Broschüre, die zugleich als Fahrausweis genutzt werden kann, kostenlos. Im Internet erhält man einen Einblick in die Vielfalt des Veranstaltungsangebotes.

Weitere Angebote

Arbeitsgemeinschaft (AG) Jungen & junge Männer nach § 78 SGB VIII

Wer sind wir:

Wir sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Institutionen, Vereinsmitglieder beziehungsweise Privatpersonen, die sich in der Arbeit mit Jungen und jungen Männern engagieren. Unser grundsätzliches Ziel ist es, Unterstützung für eine geschlechtsbewusste und lebensfördernde Entwicklung von Jungen und jungen Männern zu geben. Wir setzen uns dafür ein, die Rahmenbedingungen für das Mannwerden in Dresden langfristig positiv zu verändern. Neben dem Fachaustausch und der Vernetzung von Fachkräften, die mit Jungen und jungen Männern arbeiten, ist es unser Ziel, der Jugendhilfeplanung in Dresden wichtige Impulse für diese positive Entwicklung zu geben.

Unser Angebot:

  • Mitarbeit in einer fachlich orientierten Arbeitsgemeinschaft

Fachstelle für Mädchenarbeit und Genderkompetenz

Landesarbeitsgemeinschaft "Mädchen und junge Frauen in Sachsen" e. V.

Wer sind wir:

Die Landesarbeitsgemeinschaft "Mädchen und junge Frauen in Sachsen" e. V. (LAG) ist ein fachpolitischer Zusammenschluss von Frauen, Projekten und Trägern sowie kommunalen und regionalen Arbeitskreisen der Jugendhilfe, der sich für die Interessen und Belange von Mädchen und jungen Frauen in den Politikfeldern Jugendhilfe, Kultur, Soziales und Wirtschaft auf Landesebene einsetzt. Sie ist Trägerin des Projektes "Fachstelle für Mädchenarbeit und Genderkompetenz in Sachsen".

Unser Angebot:

Bildung und Fachberatung:

  • Weiterbildung und Workshops für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Inhouse-Schulungen für Träger der Jugendhilfe (geschlechtsbewusste Angebots- und Qualitätsentwicklung, inhaltliche und methodische Gestaltung von Angeboten der Freizeit- und Bildungsarbeit mit Mädchen und jungen Frauen zu ausgewählten Themen)
  • Durchführung von Fachforen und Moderation von Zukunftswerkstätten oder ähnlichem zur geschlechtersensiblen und -gerechten Angebotsentwicklung für Pädagoginnen und Pädagogen, Träger und Facharbeitskreise
  • Fachtagungen und Foren zu jugendhilfepolitischen Themen unter der Perspektive des sozialen Geschlechts
  • Fachberatung für alle Felder der Kinder- und Jugendhilfe zur Angebots- und Qualitätsentwicklung

Netzwerkarbeit:

  • Initiation, Begleitung und Moderation von kollegialen Fallberatungsgruppen zur geschlechtersensi­blen pädagogischen Arbeit mit Mädchen und Jungen

Interessenvertretung:

  • jugendpolitische Interessenvertretung in landes- und bundesweiten Gremien (u. a. Mitarbeit im Landesjugendhilfeausschuss, Bundesarbeitsgemeinschaft Mädchenpolitik, regionale Arbeitskreise der Mädchenarbeit)
  • Beratung von Politik, Landesbehörden und Jugend­ämtern bei der Erstellung von Vorgaben und der geschlechtergerechten Jugendhilfeplanung

Fachstelle Jungen- und Männerarbeit in Dresden

Männernetzwerk Dresden e. V.

Wer sind wir:

Wir sind seit Jahren in der Jungen- und Männerarbeit engagierte Sozialpädagogen und richten unseren Blick auf die offensichtlichen und versteckten Lebensbedingungen und fokussieren die spezifischen Erlebniswelten von Jungen und Männern. Auf der Suche nach gemeinsamen Lösungen für Jungen und Männer in unterschiedlichen Problem- und Lebenslagen richten wir uns an Institutionen, Organisationen und Unternehmen. Mit ihrem Fachwissen und unserem Fokus gelingt es oft, Themen von und für Jungen und Männer besser umsetzen zu können. Wir füllen und eröffnen Perspektiven für ein gelungenes Miteinander. Wir laden (nicht nur) Jungen und Männer zum gemeinsamen Erleben und Gestalten ein. Wir arbeiten in Kooperation mit Mädchen- und Frauenprojekten.

Unser Angebot:

  • Aktionen/Projekte wie die Dresdner Jungentage, Rahmenveranstaltung zum Boys´ Day etc.
  • Workshops, Seminare, Tagungen zum Beispiel zu Sexualpädagogik, Identität, Pubertät, Umgang mit Aggressionen und Gewalt, Selbstbehauptung und Berufsorientierung
  • Beratung für Männer, Väter und Mütter
  • Geburtsvorbereitungskurse für (werdende) Väter
  • Kommunikation und Vernetzung
  • Fachberatung und Fallsupervision
  • Publikationen und Informationen
  • Weiterbildungen zu geschlechtersensibler Jungenarbeit

Weitere Informationen: siehe diese und die Rubriken "Politik", "Arbeitsmarkt", "Lebenshilfe" sowie "Kunst und Kultur"

Förderkreis Mädchen und junge Frauen nach § 78 SGB VIII

Wer sind wir:

Die Arbeitsgemeinschaft ist ein Zusammenschluss von Fachfrauen und Multiplikatorinnen nach § 78 KJHG zur Förderung und Durchsetzung der Interessen von Mädchen und jungen Frauen in Dresden.

Unser Angebot:

  • Vernetzung und Qualifizierung
  • politische Lobbyarbeit gegenüber Entscheidungsträgern/-trägerinnen der Dresdner Jugendhilfe
  • Vermittlung von Workshops für Mädchen und Multiplikatoren/Multiplikatorinnen
  • Weiterbildungen zu Fachthemen der geschlechterdifferenzierten Sozialarbeit
  • Planung und Durchführung von gemeinsamen stadtweiten Aktionen und Projekten wie Mädchenkulturtage, "Mädchen On Tour", Veranstaltungen zur Berufsorientierung im Sinne des Girls´ Day

Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit Sachsen e. V.

Wer sind wir:

Die Landesarbeitsgemeinschaft Jungen- und Männerarbeit Sachsen e. V. (LAG) hat sich am 3. April 2006 gegründet. Die LAG ist mit ihren Ziel- und Aufgabenstellungen bundesweit die 6. Landesarbeitsgemeinschaft ihrer Art. Sie agiert als fach- und jugendpolitisches Netzwerk im Freistaat Sachsen. Sie versteht sich als Ansprechpartner und Multiplikator für jungen- und männerspezifische Fragen. Die LAG leistet Beiträge zur Vernetzung von allen sich für Jungenarbeit engagierenden Fachkräften der Jugendhilfe und anderer Bereiche sowie Männern und Frauen aus unterschiedlichen Berufsfeldern und dem Ehrenamt. Die LAG fördert oder veranstaltet Fort- und Weiterbildungsangebote. Die Strategie des Gender Mainstreaming umsetzend, wird die LAG gemeinsam mit Mädchen- und Frauennetzwerken darauf hinarbeiten, dass die Chancengleichheit von Mädchen und Jungen, Frauen und Männern als durchgängiges Leitprinzip etabliert und gefördert wird. Die LAG sensibilisiert die politischen Vertreterinnen und Vertreter, Entscheidungsträgerinnen und -träger für eine Beförderung der Jungenarbeit und von Gewinnung politischer Unterstützung.

Unser Angebot:

Die LAG versteht sich als Netzwerk sowie Dach- und Fachverband der Jungen- und Männerarbeit in Sachsen. Die LAG ist Träger der Landesfachstelle Jungenarbeit Sachsen. Ansprechpartner ist der geschäftsführende Bildungsreferent Peter Wild sowie der Vorstand. LAG-Mitglieder treffen sich in zeitweiligen bzw. projektbezogenen Arbeitsgruppen. Die LAG bietet gemeinsam mit der LAG "Mädchen und junge Frauen in Sachsen" e. V. eine zweijährige berufsbegleitende Zusatzqualifikation zum Gendertrainer/zur Gendertrainerin an. Die Landesfachstelle für Jungenarbeit Sachsen steht für Coaching und Fortbildungen zu Fragen geschlechtsbewusster Arbeit und Gender Mainstreaming zur Verfügung. Des Weiteren setzt sich die LAG verstärkt für die Vernetzung und Verbesserung der Rahmenbedingungen für Männerarbeit in Sachsen ein. Die LAG lädt alle Männer und Frauen, die sich für eine geschlechtsbewusste Arbeit für und mit Jungen und Männern in Sachsen engagieren, zur Mitarbeit ein.

LEMANN e. V.

Netzwerk Jungen- und Männerarbeit Leipzig

Unser Angebot:

  • Leipziger Jungentage alljährlich im September
  • Ostercamp für Jungen - alljährlich in den Oster­ferien
  • Jungengruppen und -projekte auf Anfrage (Realisierung durch einen Pool von erfahrenen Fachkräften)
  • Fachveranstaltungen und Workshops

Mädchenprojekt MAXI: Service- und Informationsstelle für Mädchengesundheitsarbeit

Frauen- und Mädchengesundheitszentrum Medea e. V.

Unser Angebot:

Für Pädagogen und Pädagoginnen in der Kinder- und Jugendarbeit und Eltern bieten wir zu Themen der Sexualpädagogik, Gewaltprävention und Gesundheitsförderung folgende Leistungen an:

  • Informationsveranstaltungen
  • Weiterbildungen: Methoden der sexualpädagogischen Mädchenarbeit, WenDo - Selbstverteidigung und Selbstbehauptung
  • Fachbücher, Informations- und Arbeitsmaterial
  • Verhütungsmittelkoffer
  • Fachberatung zur Planung von Veranstaltungen
  • Durchführung von Angeboten für Mädchengruppen

Weitere Informationen: siehe diese und Rubriken "Schutz vor Gewalt", "Gesundheit", "Schwangerschaft", "Lebenshilfe", "Migration" sowie "Partnerschaft, Elternschaft, Familie"

Drucken

Partner