Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/buergeschaftliches-engagement/aktuelles.php 14.09.2017 17:11:50 Uhr 22.01.2018 18:47:34 Uhr

Aktuelles

SLS-Anerkennungspreis 2017 für ehrenamtliches Engagement

Unterstützt von der AOK PLUS vergibt die Sächsische Landesstelle gegen die Suchtgefahren e. V. sogenannte SLS-Anerkennungspreise zur Würdigung der ehrenamtlichen Arbeit in der sächsischen Suchthilfe.

Einrichtungen, Verbände, Vereine oder einzelne Selbsthilfegruppen sind aufgefordert, verdienstvolle Ehrenamtliche bis spätestens 6. Oktober 2017 vorzuschlagen.

Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen der diesjährigen Konferenz der sächsischen Suchtselbsthilfe am 11. November 2017 im Tagungszentrum der AOK PLUS in Waldheim.

Die Ausschreibung mit Formular für den Preisvorschlag finden Sie nachfolgend:

Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2017

Es ist wieder so weit: der Engagementkalender ist freigeschaltet! Das Team der Aktionswoche lädt herzlich zur Teilnahme an der bundesweiten Kampagne zur Woche des bürgerschaftlichen Engagements 2017 ein.

Die Aktionswoche selbst findet in diesem Jahr vom 8. bis 17. September statt. Es soll gemeinsam durch die Aktionswoche der Wert und die Vielfalt von Engagement in Deutschland sichtbar gemacht werden. Die Leistung der über 30 Millionen Engagierten in Deutschland soll noch stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Ob diese sich in den Bereichen Gesundheit, Umweltschutz, Sport, Geflüchtetenhilfe, Bildung, Kultur oder Migration einbringen und ob Engagierte dies eigeninitiativ, im Unternehmen, in Stiftungen oder in Verbänden tun soll dabei für eine breiten Öffentlichkeit abgebildet werden.

Durch den Eintrag einer im September stattfindenden Aktion oder Veranstaltung in den Engagementkalender startet - mit zuletzt über 7.200 Einzelaktionen - die bundesweit größten Freiwilligenoffensive. Eine Aktion oder Veranstaltung kann dabei ein Tag der offenen Tür, eine Diskussionsrunde, eine Lesung, ein Workshop, ein freiwilliger Arbeitseinsatz, ein Ausflug oder eine Sportveranstaltung sein, alles ist möglich.

Empfehlungen des Deutschen Vereins für den Ausbau einer Anerkennungskultur in den Freiwilligendiensten

Am 15. Juni 2016 wurden vom Präsidium des Deutschen Vereins die Empfehlungen für den Ausbau einer Anerkennungskultur in den Freiwilligendiensten verabschiedet. Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e. V. ist seit über 135 Jahren das gemeinsame Forum für alle Akteure in der sozialen Arbeit, der Sozialpolitik und des Sozialrechts in Deutschland. Mit den Empfehlungen soll der Ausbau der Anerkennungskultur in den Freiwilligendiensten befördert und damit die Freiwilligendienste als eine besondere Form des bürgerschaftlichen Engagements unterstützt werden.

Öffentliche Wertschätzung, Berücksichtigung freiwilliger Leistungen in der Ausbildung und andere Formen der Anerkennung sind insbesondere für die künftige Gewinnung engagierter Freiwilliger von großer Bedeutung. Ziel ist es, die relevanten Akteure darin zu unterstützen, im Rahmen ihres jeweiligen Verantwortungsbereichs das gemeinsame Ziel „Stärkung der Anerkennungskultur“ umzusetzen.

Die Empfehlungen richten sich an Bund, Länder, Kommunen, Träger, Einsatzstellen der Freiwilligendienste, aber auch an Hochschulen, Ausbildungsbetriebe und Unternehmen. Der Deutsche Verein versteht die Anerkennungskultur als einen unverzichtbaren Bestandteil einer wirksamen Engagementpolitik auf politischer Ebene genauso wie auf Organisationsebene.

Drucken

Partner