Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/behinderte/mobilitaet-wohnen/wohnen.php 11.06.2018 15:48:17 Uhr 19.07.2018 09:37:45 Uhr

Barrierefreies Bauen und Wohnen

Die Seite anzeigen in:

Alltagssprache

leichter Sprache

Barrierefreies Wohnen in Dresden

Eine aktuelle Übersicht von Wohnungen für ältere und behinderte Menschen stellt das Sozialamt der Landeshauptstadt Dresden zur Verfügung.
In der Studie "Alten- und behindertengerechtes Wohnen in Dresden" wurden die Ergebnisse der Untersuchungen zu dieser Thematik veröffentlicht.

Stammtisch Wohnen

Sie möchten Ihre Wohnsituation ändern?
Beim „Stammtisch Wohnen“ können Sie Menschen kennenlernen, denen es ähnlich geht.

Der Psychosoziale Trägerverein Sachsen e. V., die Diakonie Dresden – Diakonisches Werk - Stadtmission Dresden e. V. und die Lebenshilfe Dresden e. V. beraten zu Fragen und Anliegen im Bereich inklusives Wohnen und versuchen hilfreiche Kontakte zu vermitteln.

Weitere Informationen und die Stammtischtermine 2018, die gemeinsam mit der Interessengemeinschaft „WG mittendrin Dresden“ durchgeführt werden, finden Sie unter nachfolgendem Link!

Interessengemeinschaft „WG mittendrin Dresden IG“

Eltern, Angehörige, gesetzliche Betreuungspersonen, Assistentinnen und Assistenten sowie interessierte Personen haben sich zusammengefunden, um gemeinsam als Interessengemeinschaft „WG mittendrin Dresden“ zu arbeiten. Sie engagieren sich, um geeignete inklusive Wohnformen und Wohnprojekte für Menschen mit Behinderungen zu finden und zu vermitteln.

Nähere Informationen zu den Anliegen und Aufgaben der Interessengemeinschaft erhalten Sie über nachfolgenden Link

Beratungsstelle für barrierefreies Planen und Bauen

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V. (LAG SH) verfügt über eine Koordinierungs- und Beratungsstelle für barrierefreies Planen und Bauen (KB-Stelle). Sie berät u. a. Menschen mit Behinderungen, Bauherren, Investoren etc. zum Planen und Bauen von barrierefreiem Wohnraum oder etwa dem Umbau zu einem behindertengerechten PKW.

Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen

Für Menschen mit Behinderungen gibt es von der KfW-Förderbank ab dem 1. April 2009 günstige Förderungen für barrierefreies Wohnen.

Beachtung der Belange von Menschen mit Behinderungen jetzt im Sächsischen Denkmalschutz verankert

Mit Wirkung ab 1. Mai 2014 wurde das Sächsische Denkmalschutzgesetz geändert. § 1 beinhaltet die Aufgaben von Denkmalschutz und Denkmalpflege. Der Paragraf wurde nun um den Absatz 4 mit folgendem Wortlaut erweitert:

„Die Belange der Menschen mit Behinderungen oder mit Mobilitätsbeeinträchtigungen sind zu berücksichtigen.“

Lesen Sie dazu auch die Presseinformation des Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und die Veröffentlichung im Sächsischen Gesetz- und Verordnungsblatt Nr. 6/2014, Seite 236, Artikel 4.

Denkmalschutz und Barrierefreiheit

Das Deutsche Nationalkomitee für Denkmalschutz hat das Faltblatt „ Neue Wege zum Denkmal. Barrierefreiheit im Baudenkmal“ veröffentlicht.
Sie können das Faltblatt kostenfrei downloaden oder als Druckexemplar über die Internetseite des DNK bestellen.

Bauen und Wohnen ohne Hindernisse

Wohnen in Dresden ohne Hindernisse

Menschen mit Behinderungen
und ältere Menschen
brauchen oft eine Wohnung ohne Hindernisse.
Dazu sagen wir auch „barrierefrei“.

Die Stadt Dresden hat
eine aktuelle Übersicht zu solchen Wohnungen.
Die Liste können Sie beim Sozial-Amt bekommen.

Beratungs-Stelle für Planen und Bauen
ohne Hindernisse

Wenn Sie ein Gebäude ohne Hindernisse bauen möchten,
gibt es Hilfe dazu.
Der Verein „Landes-Arbeits-Gemeinschaft Selbsthilfe Sachsen e. V.“
hat eine Beratungs-Stelle.
Die Abkürzung für den Verein ist: LAG SH.

In der Beratungs-Stelle geht es um:
Planung und Bauen
von Wohnungen ohne Hindernisse.

Die Hilfe bekommen Sie auch
für den Umbau einer Wohnung.
Oder für den Umbau zu einem behinderten-gerechten Auto.

Hier gibt es mehr Informationen im Internet:
LAG SH – Beratungs-Stelle "Planen und Bauen ohne Hindernisse" 

Geld für den Umbau ohne Hindernisse

Der Bau von Wohnungen ohne Hindernisse ist teuer.
Für Menschen mit Behinderungen
kann es dafür Geld als Förderung geben.

Mehr Informationen gibt es dazu im Internet:

www.kfw-foerderbank.de 

Wohnen ohne Hindernisse und Denkmal-Schutz

Manchmal sind Gebäude sehr alt
und stehen unter Denkmal-Schutz.

Das Gesetz für den Denkmal-Schutz
wurde für Menschen mit Behinderungen geändert.
Nun muss auf die besonderen Anforderungen
von behinderten Menschen geachtet werden.
Und auch von Menschen mit schlechter Beweglichkeit.

Dazu gibt es eine schriftliche Information.
Das Papier heißt:
„Neue Wege zum Denkmal. Barriere-Freiheit im Bau-Denkmal“.

Sie können das Papier kostenfrei im Internet bekommen:
Hier geht es zu der Internet-Seite: www.dnk.de

Oder Sie können das Papier auch bestellen.
Das können Sie über das Kontakt-Formular
im Internet: Kontakt-Formular DNK

Drucken

Partner