Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/behinderte/barrierefreie-kommunikation/hoerbehinderte.php 13.09.2017 11:46:25 Uhr 11.12.2017 16:04:14 Uhr

Informationen für Hörbehinderte

Nachrichtensendung „MDR aktuell“ ab 2017 mit Gebärdensprachdolmetschern

Ab dem 2. Januar 2017 werden die täglichen Abendausgaben der Sendung „MDR aktuell“ mit Gebärdensprachdolmetscher ausgestrahlt.

Ab dem 7. Januar 2017 wird die vom MDR für „Das Erste“ produzierte Sendung „Feste mit Florian Silbereisen“ mit Live-Hörbeschreibung gesendet.

Diese und weitere Informationen können Sie ausführlich der Pressemitteilung des MDR vom 13. Oktober 2016 entnehmen.

Mehr Informationen zur Barrierefreiheit

  • Untertitelung
  • Audiodeskription
  • Gebärdensprache
  • Leichte Sprache

können Sie über die Internetseite des MDR erfahren.

Mitteilung des Ortsvereins Schwerhörige Dresden e. V.
vom 5. Dezember 2016


Teilhabe hörbehinderter Menschen am öffentlichen Leben

Zur besseren Teilhabe hörbehinderter Menschen veröffentlicht der Ortsverein Schwerhörige Dresden e. V. Informationen

  • zur Wahrnehmung von Menschen mit Hörbehinderungen in der Öffentlichkeit,
  • zu Möglichkeiten der Aufklärung,
  • zu Ausblicken und zur Förderung.

Pressemitteilung der Mediengruppe RTL Deutschland
vom 22. August 2016

Untertitel-Angebot für Hörgeschädigte wird weiter ausgebaut

Die Mediengruppe RTL Deutschland, zu der die Sender RTL, VOX, RTL NITRO, SUPER RTL und
RTL II gehören, erweitert ihr Angebot für hörgeschädigte Zuschauer deutlich.

Lesen Sie dazu die Pressemitteilung vom 22. August 2016, die auch eine Übersicht über die bis jetzt geplanten Angebote der Mediengruppe RTL enthält.

Ratgeber

Ratgeber zu verschiedenen Themen der Hörbehinderung veröffentlicht der Deutsche Schwerhörigenbund e. V. (DSB) auf seiner Internetseite.
Über diesen Link kommen Sie direkt auf die Seite der DSB-Ratgeber und der refeRATgeber.

Höranlagen in öffentlichen Gebäuden

Im Anhang dieses Artikels finden Sie eine detaillierte Liste von Höranlagen in öffentlichen Gebäuden.
Aufgeführt sind zum Beispiel Kirchen, Theater, Museen, Sportstätten, Schulen und Veranstaltungsräume.

Neues Serviceangebot der Bundesagentur für Arbeit (BA) für Gehörlose und Hörgeschädigte

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) bietet einen neuen Service für Gehörlose und Hörgeschädigte an. Ab sofort gibt es die Möglichkeit, über einen Gebärdendolmetscherdienst direkt mit dem Service-Center der BA zu sprechen (Videotelefonie per Gebärden oder Schriftsprache). So können Anliegen geklärt, Bewerberdaten aufgenommen und Gesprächstermine vereinbart, Unterlagen angefordert und Änderungen mitgeteilt werden.

Das Angebot ist kostenfrei.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte die Pressemitteilung. Auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit wird Ihnen die entsprechende Software zum Download zur Verfügung gestellt.

Barrierefreies Kino mit Greta und Starks

Apps machen es möglich, dass auch Blinde, Sehbehinderte und Menschen mit Hörbehinderungen ins Kino gehen können.

Greta steht für Audiodeskription und Starks für Untertitel.
Die App Greta hilft und beschreibt Szenen und Bilder des Films, die von Blinden und Sehbehinderten nicht wahrgenommen werden können.
Die App Starks erstellt Untertitel zu den Sprechszenen für Menschen mit einer Hörbehinderung.

Die Apps sind kostenlos erhältlich über App Store für iOS oder bei Google Play.

Einen Erklärfilm und weitere Informationen finden Sie unter dem Link www.gretaundstarks.de, den wir an den Artikel anfügen. Die Entwicklung der Apps wurde unter anderem gefördert durch den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

DGUV - Gebärdentelefon

Die Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ist jetzt auch über Gebärdentelefon erreichbar. Ein zusätzlicher Service für gehörlose und hörgeschädigte Bürger und Bürgerinnen.

Sie erreichen das Gebärdentelefon unter:
dguv@gebaerdentelefon.dguv.de

Achtung! Dies ist keine E-Mail-Adresse.
Diese Adresse kann nur mit einem SIP-Telefon angerufen werden.

Bei Bedarf kann für einen PC mit Kamera die entsprechende Software kostenlos beim Betreiber Telemark heruntergeladen werden.

Alternativ können Betroffene auch weiterhin ein ISDN-Bildtelefon nutzen.
Rufnummer: (08 00) 6 05 04 15

Weitere Information erhalten Sie auf der Internetseite der DGUV.

Drucken

Partner