Landeshauptstadt Dresden - www.dresden.de

https://www.dresden.de/de/kultur/kunst-und-kultur/museen_kunst/kunst-im-oeffentlichen-raum/symposium/kunde.php 06.05.2015 12:07:50 Uhr 28.06.2017 12:39:25 Uhr

Harald Kunde

"Wer dann nicht umzieht, muss zu Hause weiterleben. Genießt die Stille der Nacht und, bestenfalls, den geräumigen Werktag. Hat Freunde und Feste, Sorgen und Glück, Stress und Beziehung. Macht gar Projekte. Diese und jene, vor allem aber solche, die die eigene Stadt den Blicken der Fremden öffnet. Kehrt also die Perspektive um und holt die Metropolen samt ihren Migranten ins angestammte Gemäuer. Zum Beispiel bildende Künstler, die, jenseits von Pinsel und Malstock, als Teil des heute nomadisierenden Kunstbetriebs Spezialisten urbaner Erfahrung geworden sind. Durch Ausstellungstourneen, Stipendien, Biennalen und andere Events in vielen Städten zu Hause, haben sie ein erprobtes Gespür der Orientierung und Kommunikation entwickelt, das die Situation eines Stadtkörpers nicht nach pragmatischen Vorgaben, sondern in Bezug auf den Freiraum des dennoch möglichen Lebens erfasst.
Ein solcherart verstandener CITY-INDEX schafft keine wirtschaftlichen Standortfaktoren und keine Investitionsanreize, gibt keine Auskunft über Immobilienrenditen und die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Aber es könnten Bilder entstehen, die als Fotos, Objekte, Skulpturen, Installationen und temporäre Interventionen etwas fassbar machen vom inneren Zustand der Stadt und ihrer Bewohner. Bilder, die wir brauchen könnten, um, wie in wirklichen Metropolen, die Welt und uns selbst zu begreifen."

aus Harald Kunde "Das alte Lied", Mai 2000, Katalog CITY-INDEX, Verlag der Kunst Dresden 

geboren 1962 in Halle/Saale


1983-1988 Studium der Kunstgeschichte, Germanistik und Pädagogik an der Universität Leipzig;
1988-1991 Assistent am dortigen Lehrstuhl für Theorie und Geschichte der bildenden Kunst;
1995-2002 Direktor Kunsthaus Dresden. Städtische Galerie für Gegenwartskunst;
2002-2008 Direktor Ludwig Forum für Internationale Kunst Aachen;
ab 2009 Honorarprofessur am Institut für Kunstgeschichte der RWTH Aachen; Arbeit als Publizist und Kurator für die Kunst der Gegenwart und Moderne.


Zahlreiche Veröffentlichungen, u.a. zu Atelier van Lieshout, Tatjana Doll, Franz Gertsch, Jenny Holzer, Matti Kujasalo, Wolfgang Mattheuer, A.R. Penck, Dan Perjovschi, Neo Rauch, Erwin Wurm, Edwin Zwakman.

Drucken

Partner