Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Hauptnavigation

Klopfzeichen


Die Häftlinge sprachen mit Klopfzeichen zueinander. Klopfzeichen und Rhythmen, wo Worte verboten waren. Zeitzeugen berichten

18 und 20 Uhr

Schüler führen durch den sowjetischen Haftkeller
Ausstellung, Performance und Musik mit Schülern des Projektes BEDENKEN

19 Uhr

bildHAFT - Eine performative Collage aus Erinnerungen mit Schülern des Projektes BEDENKEN

21 Uhr

Der Dresdner Ikarus
Michael Schlosser zeigt einen Nachbau seines Fluchtflugzeugs und berichtet über seine Haft.

22 Uhr

Die Besetzung der Dresdner Stasi-Zentrale
Dr. Herbert Wagner, Oberbürgermeister a. D., berichtet von seinen Erlebnissen und führt durch das Hafthaus.

23 Uhr

Vergessene Ideen. Friedensbewegung in der DDR
Filmvorführung und Zeitzeugengespräch

24 Uhr

Große Mitternachtsführung mit Dr. Herbert Wagner. Der Vorsitzende des Trägervereins der Gedenkstätte und Oberbürgermeister a. D. führt durch den Haftkeller und das Hafthaus.e

18.30 - 24 Uhr

Kurzführungen durch das Hafthaus und Filme


Die Cafeteria ist geöffnet.

Adresse

(ehemalige Stasi-Haft Dresden)

Besucheranschrift
Bautzner Straße 112a (Hafthaus)
Stadtplan 
Stadtplan
Öffentlicher Personennahverkehr
Linie N3
(Haltestelle Angelikastraße/ Gedenkstätte Bautzner Straße)
Barriereführer
für Rollstuhlfahrer mit Hilfe zugänglich
Blick in Zellentrakt