Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Museen

Zwei große Museumsverbünde - die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit ihren weltberühmten Sammlungen und die Museen der Stadt Dresden mit ihren überwiegend lokalgeschichtlich orientierten Ausstellungen - begründen die außergewöhnliche Museumslandschaft der Landeshaupstadt. Daneben bietet eine ganze Reihe von Museen zu Spezialthemen einen beeindruckende Facettenreichtum für jedes Alter.


Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden vereinen unter ihrem Dach insgesamt zwölf Museen, die zu den bedeutendsten der Welt zählen. Die Gemäldegalerie Alte Meister beherbergt neben altdeutscher und altniederländischer Kunst Hauptwerke der italienischen Renaissance, darunter die berühmte "Sixtinische Madonna" von Raffael. Die Galerie Neue Meister im Albertinum verfügt über einen großartigen Bildbestand von Romantik und Impressionismus bis zur Gegenwart. Mit Meisterwerken von Caspar David Friedrich bis Gerhard Richter. Im Historischen und im Neuen Grünen Gewölbe ist die Schatzkammer der sächsischen Könige zu bewundern.

 

Die Museen der Stadt Dresden
Die Museen der Stadt Dresden sind ein weiterer Verbund aus acht thematisch unterschiedlichen Museen. Den Besucher erwarten vielfältige Sammlungen und Sonderausstellungen u.a. zu berühmten Persönlichkeiten, wie Carl Maria von Weber oder Friedrich Schiller. Die über 800 Jahre währende Geschichte der Stadt dokumentiert das Stadtmuseum Dresden. Die Technischen Sammlungen Dresden befinden sich in einem der bedeutendsten Industriebauten der Stadt. Sie präsentieren neben Foto-, Kino-, Rechen- und Schreibtechnik auch audiovisuelle Medientechnik und begeistern die Kleinen mit dem interaktiven Erlebnisland Mathematik.

Die Museen der Stadt Dresden: Galerien und Ausstellungsräume
Mit der Städtischen Galerie Dresden verfügt die Landeshauptstadt Dresden seit 2005 über einen weiteren repräsentativen Ort für Bildende Kunst, der mehr als zwei Jahrhunderte Dresdner Kunstgeschichte vereint. Den Grundstock der Sammlung bilden rund 1.700 Gemälde, 800 plastische Arbeiten und mehr als 20.000 grafische Blätter. Der Sammlungsschwerpunkt liegt im 19. und 20. Jahrhundert. Das Kunsthaus Dresden als Städtische Galerie für Gegenwartskunst zeigt aktuelle zeitgenössische Strömungen. In thematischen Ausstellungen finden sich Kunst, Politik, Pop und Geschichte der Moderne in vielfachen Bezügen wieder. Das Leonhardi-Museum widmet sich neben den Werken des Spätromantikers Eduard Leonhardi vorrangig der zeitgenössischen Kunst aus Sachsen.


Große Sammlungen und Museen
Wichtige Sammlungen und Sonderausstellungen präsentieren auch die beiden großen kulturwissenschaftlich orientierten Museen Dresdens: Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden mit der Gläsernen Frau und dem beliebten Kinder-Museum und das 2011 wiedereröffnete Militärhistorische Museum der Bundeswehr mit seinem Neubau von Daniel Libeskind. 


Alle Museen im Überblick

Link intern 
Alle Museen in Dresden
Internetadresse 
Museen der Euroregion Elbe-Labe

Museumssommernacht

Jedes Jahr im Juli zieht die Museumssommernacht tausende Besucher an. Die nächste findet am 14. Juli 2014 statt.

Link intern 
dresden.de/museumsnacht
Mohr mit Samaragdstufe, Grünes Gewölbe. Foto: Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

Historisches Grünes Gewölbe. Foto: Staatliche Kunstsammlungen Dresden.

Tante Marianne von Gerhard Richter, ausgestellt in der Galerie Neue Meister.

Tante Marianne von Gerhard Richter, Staatliche Kunstsammlungen - Galerie Neue Meister. Foto: SKD.

Kunstaktion im Stadtmuseum.

Kunstaktion im Stadtmuseum. Foto: Stadtmuseum

Das Militärhistorische Museum in der Dresdner Alberstadt.

Das Militärhistorische Museum in der Dresdner Alberstadt





Ballett Revolution

Anzeigen

DDR Museum