Springe direkt zu: Hauptnavigation | Inhaltsbereich | Suchfunktion

Pressemitteilungen

03.07.2013

Oberbürgermeisterin und Sächsischer Innenminister eröffnen Dresdner Welcome-Center

Oberbürgermeisterin Helma Orosz hat heute, 3. Juli 2013, gemeinsam mit dem Sächsischen Innenminister Markus Ulbig und dem Kanzler der Technischen Universität Dresden, Wolf-Eckhard Wormser, die Räume des Dresdner Welcome-Centers (DWC) im Zwinger-Forum am Postplatz eröffnet. Am Donnerstag 4. Juli 2013 beginnt das DWC als ein Sachgebiet der Abteilung Staatsangehörigkeits- und Ausländerangelegenheiten des Bürgeramtes im Geschäftsbereich Ordnung und Sicherheit der Landeshauptstadt Dresden seine Arbeit. Das DWC soll dringend benötigten Fachkräften in der Landeshauptstadt die Zuwanderung erleichtern. Der angebotene Service richtet sich an neu zugezogene oder bereits in Dresden wohnende Spezialisten, Wissenschaftler, Forscher, Selbstständige, Doktoranden, Hochschulabsolventen und ihre Familienangehörigen. Oberbürgermeisterin Helma Orosz dazu: „Als ich mein Amt als Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden antrat, habe ich langfristige strategische Ziele für unsere Stadt formuliert und dabei auch Dresden als Wirtschaftsstandort besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Damals wie heute bin ich davon überzeugt, dass wir, bedingt durch die derzeitige wirtschaftliche und demografische Lage, für unsere Stärken werben müssen. Und wir müssen dabei internationaler werden. Dies um so mehr, da der Wettbewerb um die klügsten Köpfe nicht mehr allein zwischen Nationen, sondern Regionen ausgetragen wird." Innenminister Markus Ulbig dazu: „Qualifizierte Zuwanderung ist wichtig, um weiterhin wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftlichen Wohlstand zu garantieren. Damit kluge Köpfe nach Sachsen kommen, brauchen wir eine starke Willkommenskultur in Verwaltung und Gesellschaft. Mit dem neuen Welcome Center setzt Dresden dafür ein deutliches Zeichen und übernimmt eine Vorreiterposition für ganz Sachsen."
Insgesamt zählen gegenwärtig etwa 3100 Personen zum Kundenkreis, welchem das DWC zukünftig offen stehen wird. Der Aufgabenschwerpunkt liegt vor allem in der Erledigung hoheitlicher Aufgaben. Dazu gehört unter anderem die Erteilung von Aufenthaltstiteln. Des Weiteren werden auch melderechtliche Angelegenheiten, wie zum Beispiel eine Anmeldung bei Zuzug nach Dresden erledigt. Neben der Sachgebietsleiterin sind sechs Sachbearbeiter im DWC tätig, drei Frauen und drei Männer. Sie nehmen Anträge entgegen, helfen beim Ausfüllen von Formularen, prüfen Unterlagen und unterstützen und beraten in Deutsch und Englisch. Für jede Beratung wird ein Termin vereinbart, um Wartezeiten zu vermeiden und ausreichend Zeit für das Anliegen der Kunden einzuplanen. Darüber hinaus gibt es für die Kunden erste Informationen zu den Themen: Kinder und Familie, Schule und Ausbildung, Wohnen, Gesundheitswesen, Versicherungen, Banken, Freizeit und Kultur. Dabei wird die Stadt von Dresden Concept unterstützt.
Sprechzeiten sind: Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 12 Uhr. Die eingehenden Anträge und Anfragen müssen geprüft und bearbeitet werden. Deshalb ist montags und mittwochs geschlossen.
Termine können im Rahmen einer persönlichen Vorsprache oder per E-Mail: termin.auslaenderbehoerde@dresden.de vereinbart werden. In vielen Fällen werden Folgetermine bereits direkt im Anschluss an eine Beratung vereinbart. Terminvorschläge für die Verlängerung ablaufender Aufenthaltstitel werden behördlicherseits per Post übermittelt.

Das Dresden Welcome-Center hat eine Nutzfläche von etwa 370 Quadratmetern. Hier befinden sich ein großzügiger Empfang mit einem Tresen, verschiedenen Sitzgruppen, ein W-LAN-Point und ein Informationsterminal mit Zugang zu kundenrelevanten Webseiten. Für die Beratung stehen vier Büroräume zur Verfügung.

Impressum

Landeshauptstadt Dresden
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Postanschrift
PF 12 00 20
01001 Dresden
Telefonnummer
0351-4882390
Faxnummer
0351-4882238

Rathaus Online – Ihr Anliegen: